Connect with us

Hi, what are you looking for?

Unternehmen

Die neue Fußgängerzone im Internet

Sich online über Mode und Accessoires informieren und lokal kaufen: Das neue Fashionportal take‐it‐local.de kombiniert die Vorzüge von Online‐ und stationärem Handel und holt die Kunden zurück ins Geschäft. Einfach, unkompliziert und mit Spaß. Die ersten Händler pflegen derzeit ihre Angebote ein. Neue Einzelhändler, Boutiquen, Filialisten und Hersteller, die den stationären Fachhändler stärken wollen, sind willkommen.

take-it-local.de

Sich online über Mode und Accessoires informieren und lokal kaufen: Das neue Fashionportal take‐it‐local.de kombiniert die Vorzüge von Online‐ und stationärem Handel und holt die Kunden zurück ins Geschäft. Einfach, unkompliziert und mit Spaß. Die ersten Händler pflegen derzeit ihre Angebote ein. Neue Einzelhändler, Boutiquen, Filialisten und Hersteller, die den stationären Fachhändler stärken wollen, sind willkommen.

Der Online‐Handel ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen, auch wenn er ein echtes Shoppingerlebnis mit persönlicher Beratung, Anprobieren und Vergleichen nicht ersetzen kann: Immer mehr Kunden informieren sich auch am Wochenende und nach Ladenschlusszeiten bequem von zu Hause aus online über aktuelle Mode und Verfügbarkeit. Jetzt denken die Verbraucher um: Sie würden auch gerne Kleidung und Accessoires beim Fachhändler in der Nähe beziehen und im Ladengeschäft abholen, wenn sie wüssten, dass diese vorrätig sind. Die Vorzüge liegen auf der Hand. Gerade im Fashionbereich möchten Kunden Stoffe fühlen, Farben sehen und Schuhe anprobieren. „Mit unserem neuen Fashionportal take‐it‐local.de stärken wir den lokalen Händler und Filialisten“, sagt Michael Padelt, Gesellschafter der take‐it‐local GmbH. „Wir bieten eine perfekte zusätzliche Verkaufsfläche und machen den Warenbestand online sichtbar und lokal findbar. Die Integration des Warenbestandes auf take‐it‐local.de ist sehr einfach und ohne großen Aufwand händelbar.“ 

Die Idee: den lokalen Einzelhandel stärken
Die Idee ist einfach: Online‐Shoppen direkt in der Nähe. Der Händler kann sich bei take‐itlocal. de entscheiden, ob er neben der Abholung im Geschäft auch noch den Versand der Waren anbieten möchte. Ausschlaggebend ist, dass der Warenbestand und auch das jeweilige Geschäft mit Bild, Beschreibung und Kartenansicht online sichtbar und auffindbar sind. Über die Postleitzahlsuchfunktion werden die Geschäfte, die die gewünschte Ware verfügbar haben, der Entfernung nach angezeigt.

„Wir sehen uns im Bereich Local Commerce als Pioniere, die gezielt im Fashionbereich den stationären Handel und Hersteller mit dem boomenden Online‐Handel kombinieren. Wir bringen zusätzliche Kunden, die online recherchieren, aber auf eine kompetente Beratung, guten Service und sofortiger Warenverfügbarkeit Wert legen“, sagt Padelt. Zusätzlich sei es für die Kunden ein gutes Gefühl, online bei renommierten und echten Einzelhändlern ganz in der Nähe und nicht in unbekannten oder nur rein virtuellen Shops einzukaufen und damit das Flair und die Lebendigkeit in der eigenen Einkaufsstadt zu erhalten. 

Einfache Umsetzung für Händler – Auch Hersteller sind hierbei gefragt
Auf take‐it‐local.de bekommen regionale Modehäuser, Boutiquen, Schuhhäuser und Juweliere online die perfekte Präsenz, um die Kunden in die Geschäfte zurückzuholen. Ganz einfach können gewerbliche Verkäufer ihre Neuware und Angebote im Bereich Mode und Modeaccessoires online präsentieren, vorausgesetzt sie haben auch ein eigenes Ladengeschäft. Die Artikel können über das Warenwirtschaftssystem, über das Kassensystem, per Liste oder manuell online gestellt werden.

„Die Händler melden sich auf take‐it‐local.de an und entscheiden, welche Ware aus ihrem Sortiment sichtbar sein soll“, sagt Padelt. „Und schon kann der Online‐Verkauf beginnen.“ Das Gute daran: Es gibt keine Fixkosten und keine Einrichtungsgebühr. Die Abrechnung erfolgt fair und transparent. take‐it‐local.de erhält nur bei einer vermittelten Transaktion eine Verkaufsgebühr in Höhe von 12,5 Prozent vom Bruttoverkaufspreis zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Auch Hersteller sind gefragt, die den stationären Fachhändler stärken wollen und an einer Zusammenarbeit interessiert sind. Sie haben keinen wesentlichen Mehraufwand, können so die Produktdarstellung beeinflussen und profitieren von einer optimalen Darstellung der Marke.

Händler und Hersteller von Mode und Accessoires gesucht
Ab sofort können Händler und Hersteller mit take‐it‐local.de in Kontakt treten und ihre Warenbestände präsentieren: Interessierte Einzelhändler, Boutiquen, Filialisten und Hersteller melden sich einfach unter [email protected]‐it‐local.de oder telefonisch unter 05258‐2108610.

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Aktuell

Jedes zweite Unternehmen im norddeutschen Groß- und Außenhandel und bei den unternehmensnahen Dienstleistern hat in der Corona-Krise seine Innovationsbemühungen intensiviert oder wird diese in...

Aktuell

Webinare, Videokonferenzen und weitere digitale Kommunikationsmedien sind im beruflichen Umfeld in den letzten Monaten zum New Normal geworden. Nun räumt Sascha Zöller (WebinarHacker/-Stratege) mit...

Aktuell

Die Coronavirus-Pandemie hat die Weltwirtschaft ins Wanken gebracht. Mehr als sechs Monate, nachdem Covid-19 in unser Leben getreten ist, haben die internationalen Märkte immer...

E-Commerce

Der Handelskonzern Otto in Hamburg vermeldet ein strukturell verändertes Einkaufsverhalten der Kunden während der Corona-Monate.

Aktuell

Der Hamburger Projektmanagement-Dienstleister House of PM hat seinen Webauftritt grundlegend modernisiert und bündelt seine Expertise rund um Beratung, Qualifizierung und operatives Projektgeschäft unter der...

Aktuell

Die gegenwärtige Krise rund um die global grassierende Corona-Pandemie hat die Wirtschaft fest im Griff. Im Handel leiden darunter insbesondere stationäre Anbieter, die im...

Aktuell

Als erste Stadt in Deutschland testet Hamburg eine neue Form der Paketzustellung: Hermes, DPD und GLS liefern auf Kundenwunsch Pakete in ein Fach der...

E-Commerce

Website, Onlineshop oder Newsletter: Unternehmen können es sich kaum erlauben, nicht auf digitalen Kanälen mit Kunden oder potenziellen Kunden zu kommunizieren. Als Praxishilfe hat...

Anzeige