Connect with us

Hi, what are you looking for?

Reisen

Teddy liegengeblieben? Hamburg Airport führt Online-Fundbüro ein

Das neue automatisierte Fundsystem soll Passagieren die Rückgabe von Gegenständen erleichtern, die direkt am Flughafen verloren wurden.

Das neue Online-Fundsystem am Hamburg Airport beschleunigt das Such- und Rückgabeverfahren.

Ob Teddys, Laptop oder Schmuck – etwa 8.000 Fundstücke verlieren oder vergessen Passagiere und Besucher pro Jahr am Hamburger Flughafen. Aufbewahrt werden die dort gefundenen Gegenstände im Hamburg Welcome Center. Mit einem neuen automatisierten Fundsystem, das auch bei der Deutschen Bahn, bei Eurowings und der Stadt Hamburg bereits im Einsatz ist, lasse sich nach Unternehmensangaben Verlorenes am Flughafen nun ganz einfach online melden, suchen, wiederfinden und zurückgeben.

Fundsachen, die Passagiere im Flugzeug oder auf der Anreise zum Flughafen in Bus, Bahn oder Taxi vergessen haben, werden laut Webseite des Flughafen Hamburg nach wie vor im „Lost and Found” der jeweiligen Fluggesellschaften oder Beförderungsunternehmen wie zum Beispiel bei der Deutschen Bahn, S-Bahn, Hochbahn oder Taxiunternehmen aufbewahrt.

Schnellere Identifizierung möglich

Das neue Online-Tool steht rund um die Uhr und somit unabhängig von Öffnungszeiten auf der Internetseite von Hamburg Airport für betroffene Fluggäste und Besucher zur Verfügung. Für den schnellen Überblick sind die Fundstücke mittels verschiedener Symbole leicht verständlich kategorisiert. Weiterführende Angaben zu den verlorenen Gegenständen sorgen für einen zielgenauen Abgleich und für eine schnellere Identifizierung der Fundstücke. Auch der Rückgabeprozess lässt sich nach erfolgreicher Verifizierung des Besitzers mit einem Klick starten dabei kann der Kunde auswählen, ob er sein Fundstück vor Ort abholen möchte oder eine Zusendung per Post oder Kurier wünscht.

Verbesserte Rückgabequote erzielt

„Mit der Einführung des neuen Tools haben wir die erhoffte Effizienzsteigerung nicht nur erreicht, sondern sogar noch übertroffen“, so Helmut Meierdierks, Manager des Hamburg Welcome Center. „Hatten wir vorher eine Rückgabe-Quote bei verlorenen Gegenständen von 30 bis 35 Prozent, so sind es seit der Einführung des neuen Systems bereits rund 45 Prozent.“

Und nicht nur Passagiere und Besucher profitieren von dem neuen System: Auch die Mitarbeitenden des Fundbüros sollen durch den hohen Automatisierungsgrad, die schnellere Identifizierung und die damit einhergehende verkürzte Aufbewahrungsdauer der zahlreichen Fundstücke entlastet werden.

Hier geht’s zum Fundbüro im Welcome Center mit Informationen zu Fundsachen: https://www.hamburg-airport.de/de/abfliegen-ankommen/services-am-airport/fundsachen-gepaeckermittlung/fundbuero-590

Bildquellen

  • Fundsachen am Hamburger Flughafen: Oliver Sorg
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Reisen

Die neuen Flugverbindungen mit Wizz Air vom Hamburger Flughafen nach Bosnien-Herzegowina vergrößerndas Streckenangebot in Osteuropa.

Reisen

Die Fluggesellschaft Condor weitet ihr Engagement am Hamburger Flughafen aus.

Reisen

Zweimal wöchentlich vom Hamburger Flughafen Non-Stopp zum Ben Gurion International Airport in Tel Aviv. Das plant die neue Hamburger Gesellschaft Tel Aviv Air ab...

Reisen

Ausbau des Streckenangebots und höhere Flugfrequenzen sollen steigende Nachfrage abdecken.

Reisen

Mit Danish Air Transport (DAT) kommt eine weitere neue Fluggesellschaft an den Hamburger Flughafen.

Reisen

Tickets für die Flüge der russischen Fluggesellschaft ab sofort online buchbar.

Reisen

Hamburg Airport feiert am 10. Januar 2021 seinen 110. Geburtstag. Er ist damit einer der ältesten Verkehrsflughäfen weltweit und der dienstälteste internationale Flughafen in...

Unternehmen

Bereits zum vierten Mal darf der Hamburger Flughafen den Titel „Best Airport Europe“ tragen. In der Kategorie „10-25 Millionen Passagiere“ setzte sich Norddeutschlands größter...

Anzeige
Send this to a friend