Connect with us

Hi, what are you looking for?

Marketing & Vertrieb

Der beste Zeitpunkt zur Veröffentlichung viraler News

Gute News sind spannend, relevant und sie regen zum Teilen an. Ihr Erfolg hängt allerdings nicht allein vom Inhalt ab. Nicht weniger wichtig ist der Zeitpunkt, zu dem sie veröffentlicht werden. In einer aktuellen Analyse wurde nun festgestellt, zu welcher Tageszeit ein Post die größte Chance hat, ein viraler Hit zu werden.

Gute News sind spannend, relevant und sie regen zum Teilen an. Ihr Erfolg hängt allerdings nicht allein vom Inhalt ab. Nicht weniger wichtig ist der Zeitpunkt, zu dem sie veröffentlicht werden. In einer aktuellen Analyse wurde nun festgestellt, zu welcher Tageszeit ein Post die größte Chance hat, ein viraler Hit zu werden.

Gute News sind spannend, relevant und sie regen zum Teilen an. Ihr Erfolg hängt allerdings nicht allein vom Inhalt ab. Nicht weniger wichtig ist der Zeitpunkt, zu dem sie veröffentlicht werden. In einer aktuellen Analyse wurde nun festgestellt, zu welcher Tageszeit ein Post die größte Chance hat, ein viraler Hit zu werden.

Leser zum Teilen anregen

Kann die Frage nach dem perfekten Zeitpunkt auch nicht pauschal beantwortet werden, so haben sich doch einige Faktoren herauskristallisiert, die zum Teilen anregen. Hier sind vor allem die Form und der Zeitbezug zu nennen. So erfreuen sich Listicles großer Beliebtheit, da sie kurzweilig und spannend sind. Zudem lässt sich bereits durch die Überschrift Neugierde beim Leser wecken.

Die Form des Listicles ist für Inhalte geeignet, die zeitlos sind. Anders als konventionelle Nachrichten bieten sie auch nach Wochen und Monaten noch einen Mehrwert. Dieser hat sich als zweites relevantes Charakteristikum einer gut teilbaren Veröffentlichung herauskristallisiert. Die Frage ist nun, zu welchem Zeitpunkt man die Nachricht am besten veröffentlicht.

Den besten Veröffentlichungszeitpunkt systematisch herausfinden

Auf Plattformen wie www.newswhip.com kann man sich zunächst einmal einen Überblick über Nachrichten verschaffen, die häufig auf Facebook und Twitter geteilt werden. Im nächsten Schritt sieht man sich an, zu welchem Zeitpunkt die News veröffentlicht wurden. Möglich ist dies mit Analysetools wie NewsWhip Insights. Im Rahmen einer aktuellen Analyse wurden die Veröffentlichungszeitpunkte aller innerhalb einer Woche veröffentlichter Nachrichten von folgenden 8 Seiten aufgezeichnet:

  • BuzzFeed
  • Upworthy
  • Fox News
  • The Huffington Post
  • Elite Daily
  • MTV
  • The Mail Online
  • The New York Times

Zusammen mit anderen Informationen wie Facebook-Shares, Downloadzahlen und News-Rankings wurden die Daten anschließend ausgewertet.

Beste Zeit für die Veröffentlichung zwischen 18:00 und 20:00 Uhr

Die meisten erfolgreichen News wurden in der Zeit zwischen 18:00 und 20:00 Uhr veröffentlicht (20%). Es folgten 16:00 – 18:00 und 20:00 – 22:00 Uhr mit jeweils 17 Prozent. Zwischen 22:00 und 06:00 Uhr waren es immerhin noch 13%. Am geringsten scheint die Wahrscheinlichkeit für einen viralen Hit bei einer Veröffentlichung zwischen 06:00 und 14:00 Uhr zu sein. In diesen 8 Stunden wurden insgesamt nur 18% der erfolgreichen News veröffentlicht.

Fazit: 54% der häufig geteilten News werden zwischen 16:00 und 22:00 Uhr geteilt.

Unterschiede bei Facebook und Twitter

Bei Twitter zeigte sich ein etwas anderes Bild. Hier ist der Veröffentlichungszeitpunkt von tendenziell geringerer Bedeutung als bei Facebook. Stattdessen steht die Kürze der Beiträge im Vordergrund. Zeitlich konzentrieren sich die erfolgreichen Twitter-Veröffentlichungen eher auf die Zeit zwischen 20:00 und 23:00 Uhr. Erfolgreiche News wurden allerdings auch schon 10:00 Uhr morgens gepostet.

Für den Webmaster bedeutet dies, dass die wichtigsten Neuigkeiten nicht zwingend zu Beginn des Tages veröffentlicht werden müssen. Dasselbe gilt für Content, der über einen längeren Zeitraum Traffic generieren soll. Hier ist der ideale Veröffentlichungszeitpunkt der späte Nachmittag.

 

Christian Weis

Anzeige

Anzeige

CROSSMEDIA

Ihre starke Medien-Kombi für Storytelling, Native Advertising und Werbung – in drei Digital-Medien mehr als 50.000 Impulsgeberinnen und -geber in der Metropolregion Hamburg erreichen …

Wir beraten Sie gern! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sie erreichen uns per Telefon 04101 8354960 oder [email protected]

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Aktuell

Viele Menschen greifen geradezu zwanghaft zum Smartphone. Vor zwei Jahren sorgte eine Umfrage für Aufsehen, nach der ein zweistelliger Prozentsatz der Befragten sogar während...

Aktuell

Das ist vermutlich schon vielen Frauen passiert, mir auch. Als „Fotze“ bezeichnete mich seinerzeit ein Verkehrsteilnehmer …

Aktuell

Wo ist Rebecca? Diese Frage beschäftigt seit Wochen ganz Deutschland. Nicht zuletzt hat die Bild-Zeitung dazu beigetragen. Es vergeht kaum ein Tag, an dem...

Aktuell

Der Daten-Skandal rund um das britische Unternehmen Cambridge Analytica hat in der gesamten Welt für einen lauten Aufschrei gesorgt: Das Analysehaus soll unerlaubterweise millionenfach...

Aktuell

Jaron Lanier bezieht Stellung zu Aussagen des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg. Dieser hatte in einem Interview mit dem amerikanischen Tech-Blog Recode erklärt, dass er Beiträge...

Aktuell

Obwohl es sie erst seit etwa zehn Jahren gibt, kann sich kaum jemand vorstellen, wie das Leben ohne sie war: Apps für das Smartphone....

Aktuell

Facebook darf weiterhin keine Daten von WhatsApp-Nutzern massenhaft für eigene Zwecke zu nutzen. Das Hamburgische Oberverwaltungsgericht bestätigte am 1. März 2018 die Rechtmäßigkeit einer...

Aktuell

In den 90-er Jahren warnte man davor, dass die digitale Kluft die Welt in zwei Lager teilen würde. Damals ging es um den Zugang...

Anzeige
Send this to a friend