Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Neue Handy-App bietet Sicht auf Hamburgs Flüsse

Wer sich für die Wasserqualität von Hamburgs Flüssen interessiert, kann diese nun per Smartphone-App abfragen. Die neue App „Gewässerdaten Hamburg“ liefert die Daten der zehn automatischen Messstationen Elbe, Alster, Bille und weiteren Nebengewässern.

Wer sich für die Wasserqualität von Hamburgs Flüssen interessiert, kann diese nun per Smartphone-App abfragen. Die neue App „Gewässerdaten Hamburg“ liefert die Daten der zehn automatischen Messstationen Elbe, Alster, Bille und weiteren Nebengewässern.

Die Smartphone-App „Gewässerdaten Hamburg“ hält Grafiken und die aktuellen Werte von Alster, Elbe, Bille, Wandse, Ammersbek und Tarpenbek in Listenform bereit. Dargestellt werden Temperatur, Algenentwicklungen, Sauerstoffkonzentration, pH-Wert, Leitfähigkeit und Trübung der Gewässer. Hamburg sei das erste Bundesland, das seine Gewässerdaten in einer App für die Öffentlichkeit bereitstellt, teilte die Behörde für Umwelt und Energie in der Hansestadt am 12. Oktober 2016 mit.

Laut Behörde werden in Hamburg seit 1988 laufend Daten zur Qualität der Gewässer aufgezeichnet. Es gibt derzeit neun Messstationen an den Flüssen. Diese sind ihren Aufgaben entsprechend mit verschiedenen Messgeräten ausgestattet, um biologische und chemisch-physikalische Merkmale zu erfassen. Die Messdaten werden regelmäßig von den Stationen zur zentralen Datenbank übertragen und sind bereits seit 2005 im Internet abrufbar.

Mit der neuen App sollen diese Daten nun auch komfortabel für Smartphones und Tablets bereitstehen. Über eine Kartenfunktion lässt sich erkennen, wo die einzelnen Stationen liegen. Die Daten werden der Behörde zufolge stündlich aktualisiert. Der Nutzer könne immer die Daten der vergangenen 365 Tage abrufen. Über eine Feedback-Funktion sei auch eine Rückmeldung an die Entwickler möglich.

„Gewässerdaten Hamburg“ steht für Android (Google), iOS (Apple) und demnächst auch für Windows-Phone zur Verfügung und ist in den Stores kostenlos erhältlich. Mehr Informationen zum Wassergütemessnetz Hamburg: www.wgmn.hamburg.de.

 

Bildquellen

  • blick_auf_die_aussenalster_favorit_media_relations_gmbh: Favorit-Media-Relations GmbH
Advertisement

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Crossmedia-Storytelling

Ihre starke Medien-Kombi für Storytelling, Native Advertising und Werbung – in drei Digital-Medien mehr als 50.000 Impulsgeberinnen und -geber in der Metropolregion Hamburg erreichen …

Wir beraten Sie gern! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sie erreichen uns per Telefon 04101 8354960 oder [email protected]

Weitere Beiträge

Aktuell

Die UmweltPartnerschaft Hamburg feiert ihr 15-jähriges Bestehen und wird um weitere fünf Jahre verlängert. Neue und zusätzliche Schwerpunkte werden die Themen „Wärmewende“, „Green Port“,...

Aktuell

Wer hat das attraktivste Gründach? Im Rahmen eines Fotowettbewerbs prämiert die Hamburger Umweltbehörde die schönsten Gründächer und begrünten Fassaden in der Hansestadt und den...

Aktuell

Die Hamburger Umweltbehörde fördert Schallschutz-Maßnahmen an besonders verkehrsreichen Straßen.

Aktuell

Der Betrieb der öffentlichen Toiletten in der Hansestadt wird zum 1. Januar 2017 bei der Stadtreinigung Hamburg angesiedelt. Geplant sind ein schrittweiser barrierefreier Ausbau...

Aktuell

Junge Menschen, die nach der Schule ein Jahr lang im Natur- oder Umweltschutz arbeiten möchten, können seit zwanzig Jahren ein Freiwilliges Ökologisches Jahr leisten....

Advertisement
Send this to a friend