Connect with us

Hi, what are you looking for?

Finanz-News

Zahlungsmoral 2019: Hamburger Firmen unter Schlusslichtern im Bundesländervergleich

Unternehmen aus Hamburg bezahlten ihre offenen Forderungen 2019 im Durchschnitt rund zwei Wochen später als vereinbart. Im Bundesländerranking kommt die Hansestadt damit auf den vorletzten Rang. Europaweit nimmt Deutschland Rang 3 ein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung der Wirtschaftsauskunftei Creditsafe.

Unternehmen aus Hamburg bezahlten ihre offenen Forderungen 2019 im Durchschnitt rund zwei Wochen später als vereinbart. Im Bundesländerranking kommt die Hansestadt damit auf den vorletzten Rang. Europaweit nimmt Deutschland Rang 3 ein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung der Wirtschaftsauskunftei Creditsafe.

Deutsche Unternehmen lassen sich mit der Begleichung offener Forderungen Zeit. Im vergangenen Jahr bezahlten sie ihre Rechnungen einer Auswertung der Wirtschaftsauskunftei Creditsafe zufolge durchschnittlich 5,1 Tage nach dem vereinbarten Zahlungsziel. Dazu habe sie nach eigenen Angaben mehr als 5,5 Millionen Rechnungen allein von Unternehmen aus Deutschland ausgewertet. Gegenüber dem Vorjahr sei eine leichte Verbesserung festzustellen: 2018 benötigten Unternehmen noch 5,14 Tage, um ihren Zahlungsaufforderungen nachzukommen.

Brandenburg mit 2,4 Tagen Verzögerung an der Spitze

Innerhalb von Deutschland gibt es bei der Zahlungsmoral laut der Erhebung von Creditsafe große Unterschiede. Am schnellsten agierten demnach Firmen aus Brandenburg mit einer Zahlungsverspätung von 2,4 Tagen. Im nahen Berlin ließen sich Unternehmen dagegen mehr als drei Wochen Zeit: Erst nach durchschnittlich 21,3 Tagen nach dem Zahlungsziel beglichen Unternehmen hier ihre Rechnungen – Negativrekord in Deutschland! Mit etwas Abstand folgt Hamburg mit einer Verspätung von rund zwei Wochen. Deutlich positivere Nachrichten kommen aus Bremen, wo die Verspätung nur etwa 3,4 Tage betrug.

Deutschland schneidet im Europavergleich gut ab

Trotz einer durchschnittlichen Verspätung von fünf Tagen erscheinen deutsche Firmen im europäischen Vergleich laut Creditsafe als Musterschüler. Nur finnische Unternehmen begleichen ihre Rechnungen pünktlicher, die durchschnittliche Verspätung beträgt dort rund 4 Tage.

Die Zahlungsmoral unterscheidet sich dabei von Land zu Land deutlich: Die größten Verspätungen gab es in Italien: Erst nach rund 18,3 Tagen nach dem Zahlungsziel wurden Rechnungen hier beglichen. Auch in Belgien und Luxemburg dauerte der Zahlungseingang mit 12,3 bzw. 12,1 Verspätung Tagen vergleichsweise lang.

Pünktlichkeit im Druckgewerbe, große Verspätungen bei Finanzdienstleistern

Beim Blick in das Verhalten einzelner Branchen zeigt sich laut der Auskunftei: Finanzdienstleister sind, wenn es um das Bezahlen ihrer Forderungen geht, die unpünktlichsten Unternehmen. Sie beglichen Außenstände erst 16 Tage nach dem Zahlungsziel. Vergleichsweise am schnellsten agierte das Druckgewerbe mit einer durchschnittlichen Verspätung von 1,6 Tagen. Auch Unternehmen aus den Fachgebieten Abwasserentsorgung bezahlten mit Verspätungen von 1,8 Tagen relativ pünktlich. Rechts- und Steuerberatungen benötigten im Durchschnitt 1,9 Tage über das Zahlungsziel hinaus, bei Firmen aus der Öl- und Gasförderung mussten Gläubiger rund 1,9 Tage länger als vereinbart warten.

Unpünktliche Forderungseingänge sind eine Gefahr für die Liquidität

Wann kommen Kunden nun in Zahlungsverzug? Laut Information von Creditsafe sind Rechnungen grundsätzlich immer sofort fällig. Die Zeitspanne, bis der Kunde eine Rechnung bezahlen muss, könne von Unternehmen individuell festgelegt und müsse innerhalb des Geschäftsvertrages oder den AGB mit dem Kunden abgestimmt werden. Ist kein individuelles Zahlungsziel angegeben, gilt in Deutschland gesetzlich eine Frist von 30 Tagen, bis der Kunde in Zahlungsverzug gerät.

Die Auskunftei weist darauf hin, dass Außenstände die Liquidität eines Unternehmens belasten und Kosten verursachen. „Vor allem Unternehmen mit geringer Kapitaldecke oder Firmen mit hohen Auftragsmargen, wie etwa in der Industrie, sind häufig auf einen pünktlichen Zahlungseingang angewiesen, da sie die Kosten bei vielen Aufträgen vorschießen müssen”, heißt es in der Mitteilung.

 

Bildquellen

  • grafik_bundeslaender: Creditsafe
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Finanz-News

Berliner Unternehmen überziehen ihre Zahlungsziele einer aktuellen Analyse zufolge am längsten – Hamburg auf Platz 4.

Finanz-News

Schnell und branchenunabhängig können Unternehmen den Geldwäschebeauftragten der Aufsichtsbehörde, dem Amt, der Kammer oder dem Landgericht melden. Unternehmen aus der Finanzwirtschaft und verschiedener Branchen...

Lokale Wirtschaft

Nach Umfrage-Ergebnissen der IHK Nord fühlt sich rund die Hälfte der befragten Unternehmen sich jedoch gut oder sehr gut auf die möglichen Brexit-Szenarien ab...

Aktuell

Laut einer EOS-Studie ist mehr als die Hälfte der befragten Deutschen bei der Freigabe ihrer Daten an Unternehmen „sehr skeptisch“ und wünscht mehr Information,...

Buchtipp

Mitarbeitende, die Kunden oder Kooperationspartnern keine Auskunft geben können, weil sie nicht ausreichende Informationen besitzen oder die Antwort erst mit der Unternehmensspitze absprechen müssen....

Aktuell

Der Kaufpreis für den Online-Getränkelieferdienst soll eine Milliarde Mark betragen.

Aktien & Fonds

Die USA stehen mit der Schicksalswahl zwischen Donald Trump und Joe Biden vor dem Scheideweg. Die Wall Street wird bei einem Wahlsieg Bidens verschnupft...

Unternehmen

Mit dem neuen Designkonzept für seine Verpackungen will das Hamburger Unternehmen die hohe Funktionalität der Produkte mit Spaß an der Arbeit verbinden. Im Labor...

Anzeige
Send this to a friend