Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Welche Steuerfallen lauern bei der Installation einer Solaranlage?

Egal ob Unternehmen oder Privatperson: Wer mit einer Solaranlage Strom erzeugt und diesen in das öffentliche Stromnetz einspeist, muss zunächst die Mehrwertsteuer abführen.

Egal ob Unternehmen oder Privatperson: Wer mit einer Solaranlage Strom erzeugt und diesen in das öffentliche Stromnetz einspeist, muss zunächst die Mehrwertsteuer abführen.

Sie wird vom örtlichen Stromversorger zusammen mit der Einspeisevergütung bezahlt und muss direkt an das Finanzamt abgeführt werden. Oft heißt es von den Photovoltaik-Unternehmen, dass man die Mehrwertsteuer zurück bekommt. Doch ist das wirklich so oder ist die Solaranlage eine Steuerfalle? Schließlich sind es nicht selten vierstellige Beträge, die als Mehrwertsteuer abgeführt werden müssen.

Was müssen Kleinunternehmer beachten?

Vor allem Kleinunternehmer müssen beachten, dass sie mit der Investition in eine Photovoltaik-Anlage steuerlich nicht mehr als Kleinunternehmer behandelt werden sollten, da sie sonst den Mehrwertsteuerbetrag nicht zurückerstattet bekommen. Der Grund: Für Kleinunternehmer fällt nach einer speziellen Regelung die Umsatzsteuer weg. In den Rechnungen ist dann aber auch nicht die Mehrwertsteuer aufgeführt.

Doch wie wird die Photovoltaik-Anlage in der Steuererklärung behandelt? Sie wird in der Einkommenssteuer mit aufgeführt. Dazu müssen die Gewinne und Ausgaben in der Anlage G angegeben werden. Die Einnahmen sind die Vergütung und Zahlungen durch den Verkauf von Modulen. Auf die Ausgabenseite gehören:

  • Zählermiete
  • Kosten für Wartung und Versicherung
  • Schuldzinsen für Darlehen

Wichtig: Anschaffungs- und Montagekosten haben hier nichts zu suchen. Der Grund: Das Finanzamt geht von einer Nutzungsdauer von 20 Jahren aus. Auf diesen Zeitraum müssen diese Kosten gleichmäßig verteilt werden, sie können also nicht auf einen Schlag geltend gemacht werden.

Umsatzsteuervoranmeldung erforderlich

Wie es die meisten Unternehmer kennen, muss auch für die Solaranlage in den ersten beiden Jahren nach der Inbetriebnahme eine Umsatzsteuervoranmeldung eingereicht werden. Auch im dritten Jahr muss noch eine Umsatzsteuervoranmeldung eingereicht werden, allerdings nur, wenn die Steuer des Vorjahres über 6.136 Euro lag.

Ein Tipp zum Schluss: Die Mehrwertsteuer muss nicht zwingend an das Finanzamt abgeführt werden, wenn in demselben Monat Rechnungen für Wartungen oder Reparaturen an der Solaranlage bezahlt werden müssen.

 

Anzeige

Buchtipp

Was kommt vor der Medaille bei Olympia und dem Pokal bei einer WM? „Jeder Top-Sportler hat andere Strategien und von jedem lässt sich eine...

News

Erfolgreich und mit vier Start-ups ausgebucht in die zweite Runde gestartet: Das dreimonatige Accelerator-Programm „storch.energy“ gibt Gründer*innen aus dem Bereich erneuerbare Energien und Energievermeidung...

IT & Telekommunikation

Fachkräfte fehlen überall, besonders in der IT wird die Lücke immer größer. Dort sind laut IT-Fachverband Bitkom 96.000 Stellen im Jahr 2021 unbesetzt geblieben....

News

Trotz Corona und der angespannten wirtschaftlichen Lage aufgrund steigender Inflation und niedriger Zinsniveaus haben die Börsen im Jahr 2021 einen regelrechten Anleger-Boom erlebt. Es...

IT & Telekommunikation

Fortnite und Roblox gelten als mögliche Vorläufer, Microsoft plant eines für die Wirtschaft zu entwickeln und Facebook hat sich bei seiner Umbenennung in Meta...

News

Die Coronapandemie hat es gezeigt: Um am Wachstum des E-Commerce-Marktes zu partizipieren, ist eine hohe Flexibilität in der Logistik notwendig. Nur so können E-Tailer...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Grundsätzlich haben Eltern minderjähriger Kinder, also Kinder unter 18 Jahren, einen Anspruch auf Kindergeld - und unter bestimmten Voraussetzungen auch bis zur Vollendung des...

News

Wer in Deutschland Mitglied in der Kirche ist, muss Kirchensteuer zahlen. Sie macht ja nach Bundesland bis zu 9 Prozent von der Einkommensteuer aus....

News

Die Weihnachtstage rücken näher, doch die vorweihnachtliche Stimmung ist getrübt. Pandemiebedingte Einschränkungen lassen lieb gewonnene Weihnachtsbräuche verblassen. Welchen Einfluss all diese Veränderungen auf das...

News

Haus besichtigen, Wohnung mieten, Immobilie kaufen: Ein Makler erleichtert für viele die Suche nach einem neuen Zuhause. Dafür verlangt er eine Provision. Und in...

Steuertipps

In Deutschland wohnen derzeit rund 37 Millionen Menschen zur Miete, während knapp 35 Millionen im eigenen Haus oder in einer Eigentumswohnung leben. Der Rest...

Fachwissen

Kunden sind für ein Unternehmen unverzichtbar. Meistens gehört zu der Erhaltung von langfristigen Geschäftsbeziehungen, sowie auch der Gewinn von neuen Kunden eine gute Organisation...

Recht & Steuern

Eine Umsatzsteuervoranmeldung muss gründlich vorbereitet werden und kann je nach Größe des Unternehmens viel wertvolle Zeit in Anspruch nehmen - dennoch muss sie jeder...

News

Wer beruflich viel unterwegs ist, hat die Möglichkeit, seine Geschäftsreisen von der Steuer abzusetzen. Hierbei sind aber einige Dinge zu beachten. Vor allem bei...

Anzeige
Send this to a friend