Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Deutschland surft immer mehr von unterwegs

Der BVDW, das ist der Bundesverband Digitale Wirtschaft, wollte genau wissen, wie mobil die Deutschen in Sachen Internet sind. Also wandte man sich an das IAB Europe, das Interactive Advertising Bureau, um repräsentative Daten ermitteln zu lassen. Und siehe da: Mobile Endgeräte zählen mittlerweile in vielen deutschen Haushalten zum festen Bestandteil des alltäglichen Lebens, der Deutsche ist mobiler als erwartet.

Der BVDW, das ist der Bundesverband Digitale Wirtschaft, wollte genau wissen, wie mobil die Deutschen in Sachen Internet sind. Also wandte man sich an das IAB Europe, das Interactive Advertising Bureau, um repräsentative Daten ermitteln zu lassen. Und siehe da: Mobile Endgeräte zählen mittlerweile in vielen deutschen Haushalten zum festen Bestandteil des alltäglichen Lebens, der Deutsche ist mobiler als erwartet.

In Zahlen liest sich das so: rund 42 Millionen Deutsche besitzen internetfähige Mobiltelefone. 31 Millionen nutzen moderne Smartphones, um im www zu surfen. Und mehr als 8 Millionen Bundesbürger greifen Online-Inhalte über noch leistungsfähigere Tablets ab. Bei mehr als 1000 Befragten über 16 Jahre darf man durchaus von repräsentativ sprechen. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass jede Woche 13,7 Millionen Bundesbürger über ihr internetfähiges Mobiltelefon online gehen. Bei weitem nicht jeder nutzt die neue Internetfreiheit, wir sind noch keine Internetjunkies.

Erwartungsgemäß haben die Männer die Nase vorn, doch die Frauen holen auf und kommunizieren immer häufiger mit Smartphone und Co. Bei der Nutzung nach der Altersverteilung liegen die jüngeren Jahrgänge der 16- bis 24-Jährigen vorne, gefolgt von den 35- bis 44-Jährigen. Damit hat sich die wöchentliche Internetnutzung über das Mobiltelefon innerhalb der letzten zwei Jahre mit einem Zuwachs in Höhe von 117 Prozent mehr als verdoppelt. Die internetbasierte Nutzung der Mobiltelefone ist besonders bei Männern und in der Altersklasse der 16- bis 34-Jährigen beliebt.

Wie man es schafft, mehr Menschen mobil ins Internet wandern zu lassen – auch darauf hat der BVDW eine Antwort. Zum einen müssen weitere interessante Nutzungsanreize offeriert werden, außerdem müssen die Tarife für Mobile günstig, übersichtlich und verständlich sein. In der Hauptsache nutzen Besitzer internetfähiger Mobiltelefone die Technik, um Fotos zu machen und weiterzuleiten. Außerdem sind das Empfangen und Senden von E-Mails sowie Musik hören die meist genutzten Anwendungen der mobilen User.

 

Anzeige

News

Wer auf der Suche nach einem gefragten, krisenfesten Beruf mit gutem Einkommen ist und für hilfebedürftige Menschen da sein möchte, findet eine sinnstiftende Beschäftigung...

Life & Balance

Vertical Farming – eine besonders platzsparende und effiziente Art, Pflanzen anzubauen – entwickelt sich immer mehr zum Megatrendder Ernährung. Und Miele ist mit seiner...

News

Viele KMU drohen, den Sprung in die nächste Generation nicht zu schaffen. Immer häufiger scheitert der Verkauf an den aktuell steigenden Risiken der Firmenbewertungen....

Reisen

Den Deutschen zieht es bei derartigen Frühlingstemperaturen natürlich derzeit primär nach draußen. Kein Wunder, so streckte sich die kalte Jahreszeit dieses Mal gleich bis...

Caroline Jenke Caroline Jenke

Interviews

Jüngste Umfragen von PwC sagen, dass 92 Prozent der Startups aus dem Marktumfeld von FinTechs und InsurTech mit erhöhtem Aufwand für Compliance-Maßnahmen rechnen. Gehen...

News

Datensicherung wird in der heutigen Zeit ein immer elementarer Bestandteil des Arbeitens. Grund dafür ist die digitale Verwurzelung eines Jeden, sofern man sich dem...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Das Diensthandy ist keine Seltenheit mehr und bringt für Mitarbeiter und Führungsetage eine Menge Vorteile. Die Frage beim Kauf ist aber, welches Gerät passt...

News

Die Bundesbürger*innen sind immer häufiger mit dem Handy online. Der Anteil des Smartphones an der im Internet verbrachten Zeit ist erneut gestiegen. Beachtliche 20,2...

News

Die Weihnachtstage rücken näher, doch die vorweihnachtliche Stimmung ist getrübt. Pandemiebedingte Einschränkungen lassen lieb gewonnene Weihnachtsbräuche verblassen. Welchen Einfluss all diese Veränderungen auf das...

News

COVID-19 hat das Nutzungsverhalten der europäischen Bankkunden nachhaltig verändert. 42 % der befragten Europäer gaben an, seitdem Finanztransaktionen häufiger online oder via App abzuwickeln,...

Fachwissen

Was geht? Was bleibt? Was ist neu? Wer eine unternehmerische Website oder einen Online-Shop gewinnbringend betreiben will, muss immer auf dem neuesten Stand sein...

Vorsorge

Deutsche wissen zunehmend mehr über Kryptowährungen, nutzen sie jedoch weniger und haben immer weniger Vertrauen in die Preisstabilität. Das zeigt die neue Umfrage der...

News

Die Zahl der Internetnutzerinnen und -nutzer in Deutschland steigt erneut an, davon profitieren vor allem mediale Angebote. Das Internet wird im Mittel jeden Tag...

Life & Balance

n der Corona-Krise zeigt sich keine Spur von der sprichwörtlichen "German Angst". Im Gegenteil: Die Ergebnisse der R+V-Langzeitstudie "Die Ängste der Deutschen" belegen, dass...

Anzeige