Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

VPRT Marktprognose 2013: Pay-TV weiter auf Wachstumskurs

Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e. V. (VPRT) hat seine diesjährige Marktprognose für Radio und TV in Deutschland veröffentlicht. Und besonders für das Pay-TV sieht die Zukunft rosig aus: der VPRT prognostiziert einen Umsatz von zwei Milliarden Euro.

Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e. V. (VPRT) hat seine diesjährige Marktprognose für Radio und TV in Deutschland veröffentlicht. Und besonders für das Pay-TV sieht die Zukunft rosig aus: der VPRT prognostiziert einen Umsatz von zwei Milliarden Euro.

Der Branchenverband rechnet allerdings mit positiven Entwicklungen in allen Marktsegmenten. So erwarte man bei der Radiowerbung ein Umsatzplus von ca. 2,2 % auf insgesamt 735 Millionen Euro, bei der Fernsehwerbung von ca. 1,1%, was somit einem Gesamtumsatz von ca. 4,1 Milliarden Euro entspricht.

Wachstum im Bereich Online

Mehr Wachstum gibt es im Bereich Online: Gegenüber dem Vorjahr geht man von einem Plus von 8% aus. Beim Bereich Mobilewerbung gibt es mit einer Steigerung von ca. 60% einen besonders hohen Anstieg, bei der Online/Mobile-, Audio- und Videowerbung rechnet man jeweils mit einem zweistelligen prozentualen Wachstum, so die Meldung des VPRT.

Beim Bereich Pay-TV und Paid-Video-on-Demand beläuft sich die Prognose des anbieter- und plattformübergreifenden Wachstums auf ca. 11,5%. Dies bedeutet einen Umsatz von mehr als zwei Milliarden Euro, so die Informationen des “Handelsblattes”.

Größte Dynamik bei Pay-TV- und Paid-Video-on-Demand-Angeboten

Zudem gehe man davon aus, dass der Wachstumstrend auch 2014 noch anhalten werde. So sagte Frank Giersberg, Leiter Marktentwicklung im VPRT: “Während sich mit fortschreitender Fragmentierung die Nutzung auf mehr und mehr Angebote verteilt, liegen die Radio- und TV-Reichweiten insgesamt unverändert auf Rekordniveau. […] Die größte Dynamik beobachten wir allerdings weiterhin im Bereich der werbefinanzierten Audio- und Videoangebote sowie der Pay-TV- und Paid-Video-on-Demand-Angebote.”

Die jährlich erscheinende VPRT-Prognose basiert auf einer Befragung von Führungskräften deutscher Radio- und TV-Unternehmen. Auswertungsbasis der diesjährigen Prognose sind Rückmeldungen für 62 Unternehmen und insgesamt 175 Prognoseaussagen.

 

Rafaela Wilde

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

Finanzen

Jeder dritte Onlinekäufer bestellt inzwischen mehrmals in der Woche im Internet. Dies und ein deutlich gestiegenes Bestellvolumen über Mobilgeräte haben den Brutto-Umsatz mit Waren...

News

Die Esport-Branche verzeichnet nach wie vor rasante Umsatzzuwächse. Dies ist eines der Kernergebnisse der Studie "Digital Trend Outlook 2019: Esport", die die Wirtschaftsprüfungs- und...

News

Die Vertriebswoche ist eine Online-Konferenz und findet vom 15. – 19. Mai 2018 statt. Alle Vorträge werden online übertragen, so dass eine Teilnahme von...

Startups

Das Berliner Heizungsbauer-Startup Thermondo bekommt neue zugkräftige Unterstützung. Sowohl der Thermomix-Hersteller Vorwerk als auch der niederländische Versorger Eneco investieren in das 2012 gegründete Unternehmen....

Interviews

Die Kind + Jugend Messe in Köln mag für manch einen nach einem vergnüglichen Event für Familien klingen. Wer das Gelände der Koelnmesse zwischen...

News

Nominal um 1,4 Prozent (real: + 0,1 Prozent) erhöhten sich im April die Umsätze im nordrhein-westfälischen Einzelhandel. Das Gastgewerbe in NRW musste im selben...

News

Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe waren im März 2017 real – also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 9,9 Prozent höher als im entsprechenden...

Anzeige