Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Alois Glück ist neuer ZdK-Präsident

(ddp-nrw). Neuer Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken (ZdK) ist der CSU-Politiker und frühere Präsident des bayerischen Landtags Alois Glück. Der 69-Jährige erhielt am Freitag bei der Herbstvollversammlung des ZdK in Bonn 169 von 189 abgegebenen Stimmen und erreichte damit erwartungsgemäß die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit der Komiteemitglieder.

(ddp-nrw). Neuer Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken (ZdK) ist der CSU-Politiker und frühere Präsident des bayerischen Landtags Alois Glück. Der 69-Jährige erhielt am Freitag bei der Herbstvollversammlung des ZdK in Bonn 169 von 189 abgegebenen Stimmen und erreichte damit erwartungsgemäß die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit der Komiteemitglieder.

Alois Glück war der einzige Kandidat für das Spitzenamt und ist zunächst für vier Jahre gewählt. Sein Vorgänger Hans Joachim Meyer war nach über zwölfjähriger Amtszeit nicht wieder zur Wahl angetreten.

Damit war es erst im zweiten Anlauf gelungen, einen Nachfolger für Meyer in das Spitzenamt bei der katholischen Laienorganisation zu wählen. Die Deutsche Bischofskonferenz hatte im Mai dem damaligen Kandidaten, dem hessischen Kulturstaatssekretär Heinz Wilhelm Brockmann (CDU), die erforderliche Zustimmung verweigert. Daraufhin war die Wahl verschoben worden.

In seiner Rede vor der ZdK-Vollversammlung versprach Glück, sich für eine vertrauensvolle und fruchtbare Zusammenarbeit mit der Deutschen Bischofskonferenz einzusetzen, um gemeinsam nach Perspektiven für die Zukunft der Kirche in Deutschland zu suchen. Glück rief die Kirche auf, selbstbewusst missionarisch zu sein und offen für fremde Milieus. «Ich sehe in unserer Kirche zu viel Ängstlichkeit gegenüber der modernen Welt, zu viel Abwehr, zu viel Tendenz, in den eigenen Schutzräumen zu bleiben», sagte Glück. Ohne die Mitwirkung der Laien werde die Kirche allerdings wenig wirksam sein können.

Glück plädierte vor Journalisten außerdem für eine «kultivierte Debatte» unter den Katholiken in Deutschland. Meinungsverschiedenheiten seien wichtig, damit keine Resignation in die Kirchen einziehe. Er sehe sich aber nicht nur als «Moderator» des Zentralkomitees, sondern auch als «teamorientierter Führer». In einer «Zeit der Umbrüche müsse zudem in der Gesellschaft eine neue Sensibilität für Werte geschaffen werden», betonte der Präsident.

Während seiner Präsidentschaft will Glück nach eigenen Angaben keine Aufgaben beim katholischen Schwangerenberatungsverein «Donum Vitae» wahrnehmen. Das Engagement des ursprünglichen Präsidentenkandidaten Brockmann für «Donum Vitae» gilt als ein Grund dafür, dass die Bischofskonferenz ihm im Frühjahr die Unterstützung versagt hatte.

Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, gratulierte dem neuen Präsidenten am Freitag zu seiner Wahl und bestätigte sie vonseiten der Bischöfe. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) richtete in einem Schreiben ihre Glückwünsche aus.

Auch die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) gratulierte Glück. Die Vorsitzende des Rates der EKD, Landesbischöfin Margot Käßmann, erklärte mit Blick auf den Ökumenischen Kirchentag, der im Mai 2010 in München stattfindet, sie freue sich «auf ökumenische Meilenstiefel» mit denen man gemeinsam auf dieses «Fest der Christen in Deutschland» zugehe.

Der scheidende Präsident des ZdK, Hans-Joachim Meyer, brachte im Rückblick auf seine Amtszeit seine Freude über die zunehmende ökumenische Zusammenarbeit der Kirchen in Deutschland zum Ausdruck. Zur Fortführung gehörten auch weiterhin Mut, Hoffnung, Nüchternheit und Klarheit, sagte der 73-Jährige. Die katholische Kirche sei für die Ökumene.

Außerdem wurden am Freitag die frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Karin Kortmann, Christoph Braß vom Diözesanrat Speyer, Alois Wolf vom Diözesanrat Erfurt und die Generalsekretärin des Cusanuswerkes, Claudia Lücking-Michel, zu Vizepräsidenten gewählt. Insgesamt gab es acht Bewerber, darunter auch NRW-Familienminister Armin Laschet (CDU).

Das ZdK steht für die katholischen Frauen und Männer, die sich in den Laienräten, in Verbänden, Bewegungen, Initiativen und Organisationen aktiv an der Gestaltung der Gesellschaft und der Kirche in Deutschland beteiligen.

(Quellen: Meyer und Glück vor Journalisten und in Mitteilungen, Merkel, EKD und Zollitsch in Mitteilungen)

Von Lisa Caspari

 

ddp

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personal

Für Angestellte ist sie immer ein schmaler Grat zwischen Traum und Alptraum: die Verhandlung um eine Gehaltserhöhung. Hat ein Angestellter den Beschluss gefasst, mit...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

Beliebte Beiträge

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Anzahl der Beschäftigten, die Games in Deutschland entwickeln und vertreiben, ist zum zweiten Mal in Folge zurückgegangen. Waren 2019 noch 10.487 Menschen in...

News

Meistert Deutschland die digitale Transformation? Vor der Corona-Pandemie fielen die Antworten auf diese Frage häufig negativ aus. Doch der digitale Wandel ist realisierbar.

News

App-Entwickler Professor Franz Fitzek von der TU Dresden spricht im Podcast "Klartext Corona" über die Rolle des Datenschutzes bei der neuen Corona-Warn-App für Deutschland...

News

Im Urlaub wollen viele den Arbeitsalltag vergessen. Aber das ist gar nicht so einfach: Über ein Viertel der Arbeitnehmer in Deutschland berichtet im aktuellen...

Personal

Zahlreiche Experten erwarten für 2020 nur noch ein verhaltenes Wirtschaftswachstum oder sogar eine leichte Rezession. Aber die Arbeitnehmer in Deutschland sind weiterhin zuversichtlich, wie...

Unternehmen

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat den Deutschen Mittelstand Media Award 2019 dem Chefredakteur der WirtschaftsWoche, Beat Balzli, verliehen. Mittelstandspräsident Mario Ohoven würdigte die...

Recht & Steuern

Nach Betriebsprüfungen müssen Unternehmen in Deutschland regelmäßig Steuern nachzahlen. Dies ist eines der erwarteten Ergebnisse der Studie "Betriebsprüfung 2018", die die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft...

News

Die Esport-Branche verzeichnet nach wie vor rasante Umsatzzuwächse. Dies ist eines der Kernergebnisse der Studie "Digital Trend Outlook 2019: Esport", die die Wirtschaftsprüfungs- und...

Anzeige