Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Miese Stimmung bei Azubis – unzufrieden wie nie

Auszubildende in Deutschland sind so unzufrieden wie noch nie mit ihrer Arbeit. Das hat der DGB-Ausbildungsreport ermittelt. Die Lehrlinge beklagten darin, dass sie viele Überstunden leisten müssten, die Bezahlung schlecht sei und Ruhezeiten zu kurz.

KHLaube

Die Stimmung unter den Auszubildenden in Deutschland ist so schlecht wie nie. Gerade in Berufen wie Friseur, Koch oder Restaurantfachkraft fällt dies auf. Jeder zweite Azubi bricht hier seine Ausbildung ab. Dem DGB-Ausbildungsreport zufolge, sind nur noch rund 70 Prozent der befragten Auszubildenden in Deutschland mit ihrer Ausbildung „zufrieden“. Seit der jährlichen Erhebung, die seit 13 Jahren vom Deutschen Gewerkschaftsbund erhoben wird, gab es noch nie so einen schlechten Wert.

Unbezahlte Überstunden

Die Befragten klagten insbesondere über ihre Arbeitszeiten. 36,6 Prozent der Auszubildenden müsse regelmäßig Überstunden machen. Bei 13 Prozent wird diese Mehrarbeit, trotz gesetzlicher Vorschrift, nicht entlohnt oder über Freizeit ausgeglichen. Auch Auszubildende, die jünger als 18 Jahre sind und sowieso keine Überstunden machen dürfen, müssen regelmäßig länger arbeiten. Auch die Digitalisierung und Kommunikationsflut macht den Azubis in Deutschland zu schaffen. Ständige Erreichbarkeit, beispielsweise über das Mobiltelefon, wird von mehr als der Hälfte der Befragten erwartet.

Ruhezeiten werden nicht eingehalten

Neben der Überstunden im Betrieb, gibt es in vielen Fachausbildungen, wie im Hotelgewerbe, als Verkäufer oder Koch, leiden die Azubis unter dem Schichtbetrieb. Das Problem: Gesetzliche Ruhezeiten können oftmals nicht eingehalten werden. Viele, die bis spät abends arbeiten mussten, müssen am nächsten Morgen direkt wieder anrücken. Auch das ist gesetzlich nicht in Ordnung.
Probleme gibt es auch bei Handwerksberufen. Hier fehlen bei jedem dritten Auszubildenden gesetzlich vorgeschriebene Ausbildungspläne. Der Ausbildungsplan soll die meist dreijährige Ausbildung gliedern und gibt vor, wann der Azubi die jeweiligen Arbeitsbereiche kennenlernen wird. Der Ausbildungsplan dient auch der Überprüfung der entsprechenden Inhalte. Das Problem mit fehlenden Ausbildungsplänen gibt es vor allem in kleineren Betrieben und auch bei Handwerksberufen.

Schlechte Bezahlung

Ein weiterer Punkt, der den Befragten übel aufstieß, ist die Bezahlung. Diese ist insbesondere im ersten Lehrjahr in manchen Berufen so gering, dass viele Lehrstellen frei oder unbesetzt bleiben, beispielsweise bei der Friseurausbildung. Die DGB-Vize Elke Hannack fordert mit Blick auf den Ausbildungsreport von der Bundesregierung schnelles Handeln. Die von der Regierung angekündigte Novelle des Berufsbildungsgesetzes müsse schnell auf den Weg gebracht werden. Außerdem müsse eine Mindestvergütung für Azubis eingeführt werden. Diese soll etwa im ersten Ausbildungsjahr mindestens 635 Euro im Monat betragen. Solch eine Mindestvergütung für Auszubildende gibt es bisher nicht.

Es gibt aber auch Berufe, in denen es offenbar besser läuft. Die Befragten, die Ausbildungen zum Verwaltungsfachangestellten, Mechatroniker, Industriemechaniker oder Elektroniker machen, sind besonders zufrieden mit ihrer Ausbildung.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Zufriedenheit, Vertrauen und ein guter Service sind für Kundinnen und Kunden die wichtigsten Kriterien bei der Wahl einer Autowerkstatt. Insgesamt ist die Zufriedenheit mit...

News

Die Anzahl der Beschäftigten, die Games in Deutschland entwickeln und vertreiben, ist zum zweiten Mal in Folge zurückgegangen. Waren 2019 noch 10.487 Menschen in...

News

Meistert Deutschland die digitale Transformation? Vor der Corona-Pandemie fielen die Antworten auf diese Frage häufig negativ aus. Doch der digitale Wandel ist realisierbar.

News

Eine erschreckende Zahl: 91 Prozent. Das ist der Anteil der Deutschen, der sich in letzter Zeit - mitbedingt durch die Coronakrise - beruflich oder...

News

App-Entwickler Professor Franz Fitzek von der TU Dresden spricht im Podcast "Klartext Corona" über die Rolle des Datenschutzes bei der neuen Corona-Warn-App für Deutschland...

News

Im Urlaub wollen viele den Arbeitsalltag vergessen. Aber das ist gar nicht so einfach: Über ein Viertel der Arbeitnehmer in Deutschland berichtet im aktuellen...

Personal

Zahlreiche Experten erwarten für 2020 nur noch ein verhaltenes Wirtschaftswachstum oder sogar eine leichte Rezession. Aber die Arbeitnehmer in Deutschland sind weiterhin zuversichtlich, wie...

Unternehmen

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat den Deutschen Mittelstand Media Award 2019 dem Chefredakteur der WirtschaftsWoche, Beat Balzli, verliehen. Mittelstandspräsident Mario Ohoven würdigte die...

Anzeige
Send this to a friend