Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

Mit dem Flieger zum Bewerbungsgespräch

Bequem und schnell, dass sind die Argumente, die für die Nutzung eines Flugzeugs sprechen. Etwas zu bequem meint das Arbeitsgericht Düsseldorf. Flugkosten seien keine vom potenziellen Arbeitgeber, nach § 670 BGB, zu erstattenden Bewerbungskosten.

Bequem und schnell, dass sind die Argumente, die für die Nutzung eines Flugzeugs sprechen. Etwas zu bequem meint das Arbeitsgericht Düsseldorf. Flugkosten seien keine vom potenziellen Arbeitgeber, nach § 670 BGB, zu erstattenden Bewerbungskosten.

Zwar sei der Arbeitgeber verpflichtet erforderliche Aufwendungen eines Bewerbers zu erstatten, Flugkosten seien bei einer Distanz von Hamburg nach Düsseldorf jedoch nicht verhältnismäßig.

Im vorliegenden Fall war ein Bewerber mit Wohnort Hamburg zu einem Vorstellungsgespräch für einen Job als Teamleiter der Abteilung für It- und Kommunikationstechnik nach Düsseldorf angereist. Nachdem der Bewerber einen Absage erhalten hatte, ersuchte der Kläger die Rückerstattung der entstandenen Anreisekosten in Höhe von 429,62 €. Die Kosten seien, so die Ansicht des Klägers, notwenige erstattungsfähige Aufwendungen nach § 670 BGB, die ihm im Rahmen des Vorstellungsgesprächs entstanden seien.
Keine Erstattung von Mehraufwand durch Flugkosten beim Bewerbungsgespräch

Grundsätzlich werden nach § 670 BGB solche Aufwendungen ersetzt, die der Beauftragte nach den Umständen für erforderlich halten durfte. Zu den erstattungspflichtigen Kosten gehören unter anderem auch Fahrtkosten, die der Bewerber aufwendet, sofern diese zum Zwecke des Aufsuchens des Arbeitgebers erforderlich sind.

Eine Erstattungspflicht, auch von Flugkosten, könne sich grundsätzlich je nach Bedeutung der Stelle auch für kürze Distanzen, in denen die Flugzeugnutzung nicht zwingend notwendig sei, ergeben, so dass Gericht in seiner Entscheidung vom 15. Mai 2012 (2 Ca 2404/12). Entgegen der Auffassung des Klägers, handle es sich hierbei allerdings nicht um eine Stelle, bei der die regelmäßige Nutzung von Flugzeugen üblich, bzw. sozial adäquad sei. Die zu erstattenden Anreisekosten seien ohne Einverständnis des potenziellen Arbeitgebers auf die üblichen Kosten für die Anreise mit dem PKW oder der Bahn beschränkt. Diese habe der Beklagte pflichtgemäß erstattet.

Fazit:

Wer mit dem Flieger zu einem Bewerbungsgespräch anreist muss für die entstandenen Mehrkosten selbst aufkommen. Nur in besonderen Fällen oder nach Absprache mit dem potenziellen Arbeitgeber, kann eine Erstattung der Flugkosten gerechtfertigt sein. Daher sollte die Erstattung der Flugkosten bei einer Anreise mit dem Flugzeug im Vorhinein abgeklärt werden.

 

Christian Solmecke

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personal

Für Angestellte ist sie immer ein schmaler Grat zwischen Traum und Alptraum: die Verhandlung um eine Gehaltserhöhung. Hat ein Angestellter den Beschluss gefasst, mit...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

Beliebte Beiträge

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Meistert Deutschland die digitale Transformation? Vor der Corona-Pandemie fielen die Antworten auf diese Frage häufig negativ aus. Doch der digitale Wandel ist realisierbar.

Personal

Zahlreiche Experten erwarten für 2020 nur noch ein verhaltenes Wirtschaftswachstum oder sogar eine leichte Rezession. Aber die Arbeitnehmer in Deutschland sind weiterhin zuversichtlich, wie...

Personal

Banken, Automobilunternehmen und viele andere Großkonzerne verschiedener Branchen bauen derzeit tausende Stellen ab. Das belegen Dutzende Meldungen der letzten Wochen und Monate. Dieser Trend...

Personal

Erfolgreiches Mitarbeiterrecruitment ist keine Hexerei. Wer allerdings glaubt, dass er gute Leute schnell mal nebenbei findet, der sitzt einem Irrtum auf: Es braucht schon...

News

Im Jahr 2015 investierten 2080 Betriebe der nordrhein-westfälischen Industrie (Produzierendes Gewerbe ohne Baugewerbe) 1,08 Milliarden Euro in den Umweltschutz.

News

Wie kommt ein Koffer zum Flugzeug? Was ist ein Taxiway? Dies und vieles mehr rund um den Köln Bonn Airport können Besucher im Rahmen...

Startups

Wer vom Business mit Bausteinen spricht, der meint eine schlanke Firmenstruktur, die Kosten durch professionelle Auslagerung spart. Um zu verstehen, wie das funktioniert, müssen...

IT & Telekommunikation

Smartphones, Tablets und Wearables gewinnen 2016 weiter an Bedeutung – besonders im modernen Arbeitsumfeld. Mobile Workforce Management (MWMF) nennt sich dieser Trend und verknüpft...

Anzeige