Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Bürogebäude HERKULES soll im Herbst 2007 einzugsbereit sein

Nach dem symbolisch ersten Spatenstich auf dem ehemaligen Gelände des Deutschen Roten Kreuzes „Auf dem Steinbüchel 20“ am 18. Januar 2007, heißt es für die Kölner LIG Lammerting Immobiliengruppe als Bauherr, Projektentwickler und Vermieter nun „ran an die Arbeit“: Bereits im Herbst 2007 soll das neue Bürogebäude des BWI Leistungsverbunds in Meckenheim bei Bonn einzugsbereit sein. Nach einer geplanten Bauzeit von nur neun Monaten wird auf der 15.000 Quadratmeter großen Grundstücksfläche ein viergeschossiges Bürogebäude mit einer Länge von 77 Metern und einer Breite von 40 Metern entstehen.

Nach dem symbolisch ersten Spatenstich auf dem ehemaligen Gelände des Deutschen Roten Kreuzes „Auf dem Steinbüchel 20“ am 18. Januar 2007, heißt es für die Kölner LIG Lammerting Immobiliengruppe als Bauherr, Projektentwickler und Vermieter nun „ran an die Arbeit“: Bereits im Herbst 2007 soll das neue Bürogebäude des BWI Leistungsverbunds in Meckenheim bei Bonn einzugsbereit sein. Nach einer geplanten Bauzeit von nur neun Monaten wird auf der 15.000 Quadratmeter großen Grundstücksfläche ein viergeschossiges Bürogebäude mit einer Länge von 77 Metern und einer Breite von 40 Metern entstehen.

Die Gesellschaften BWI Informationstechnik GmbH, BWI Systeme GmbH und BWI Services GmbH werden in den neuen Gebäuden unter dem Projektnamen HERKULES die nicht-militärische Informations- und Kommunikationstechnik der Bundeswehr modernisieren und betreiben.

Projektentwickler ist die LIP Lammerting Immobilien Projektentwicklungsgesellschaft mbH, ein Unternehmen der Kölner LIG Lammerting Immobilien Gruppe. Als Generalunternehmer wurde die Fa. Nesser Grünzig Bau, Aachen beauftragt. Darüber hinaus wird angestrebt, mittelständische Unternehmen der lokalen Wirtschaft zu berücksichtigen.

Mit einer Länge von 77 Metern und einer Breite von 40 Metern, soll das viergeschossige Bürogebäude in zwei parallel angeordnete Flügel aufgeteilt werden, welche durch ein Licht durchflutetes, transparentes Atrium miteinander verbunden sind. Die geplante Gesamtmietfläche von circa 7.700 Quadratmetern soll überwiegend flexibel konzipierte Großraumbüros Platz bieten. Alle Büroräume werden mit Kühlung, Lüftung und hochwertiger EDV-Verkabelung ausgestattet. Ein Empfangs – und Pförtnergebäude soll den Büroetagen vorgestellt werden. Außerdem sind auf der insgesamt rund 15.000 Quadratmeter großen Gründstücksfläche ganze 380 Außenstellparkplätze vorgesehen. Auch rein optisch soll sich das Projekt HERKULES bei Fertigstellung von anderen Bürogebäuden abheben: Die Südseite der Straße wird zum Beispiel in den nächsten Monaten eine farbige Fassadengestaltung erhalten.

Mit der LIG als Bauherr und Investor und der LIP als Projektentwickler hat sich die BWI GmbH für einen führenden Immobilendienstler im Rheinland entschieden. Zuletzt hat die Unternehmensgruppe in Köln das in internationaler Architektur gebaute „Mercedes-Benz Center“ realisiert. Als Immobilien-Komplettdienstleister konnte die LIG den BWI Gesellschaften für die bereits abgelaufene Projektarbeit HERKULES kurzfristig auch eine Bürofläche von knapp 4.000 Quadratmetern in ihrem TechnologiePark Köln zur Verfügung stellen.

 

k.olbrisch

Die letzten Beiträge

News

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung baut ihre Services für Einzelhandel und Gastronomie in Innenstadt und Veedeln aus. Das stadtweite Netzwerk soll eine enge Abstimmung sicherstellen und...

News

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) plant für 2021 drei Tarifänderungen. Das kündigte VRR-Vorstand José Luis Castrillo gegenüber der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag) an. In der...

Interviews

Lesson learned: Die Corona-Krise beschleunigt die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Ein staatliches Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) bietet finanzielle Hilfe. Die Puetter...

Unternehmen

Der Verein TransFair (Fairtrade Deutschland) hat heute (29.10.) zum siebten Mal Deutschlands größte Auszeichnung für herausragende Akteure im fairen Handel verliehen: Die REWE Group...

News

An kaum einem anderen Ort ist Hygiene wichtiger als in einem Krankenhaus. Mit einem innovativen Reinigungsverfahren verbessert das St. Hildegardis die Reinigung der Patientenzimmer...

News

Kaum eine Branche leidet stärker unter den Corona-Beschränkungen als die Gastronomie. Mit sinkenden Temperaturen wird es daher überlebensnotwendig sein, den Schutz der Gäste im...

Weitere Beiträge

Finanzen

„SchuldnerAtlas 2019 – Metropolregion Köln/Bonn“ von Creditreform Köln und Creditreform Bonn: Schuldnerquoten in Köln, Bonn, Euskirchen, Rhein-Erft, Rhein-Berg, Oberberg, Rhein-Sieg und Ahrweiler weitgehend konstant...

Startups

Im Telekom Headquarter in Bonn wird am 29. Juni 2017 erstmals die PriceCon stattfinden. Bei der eintägigen Konferenz werden zahlreiche Teilnehmer darüber sprechen, wie...

Messen

Die drei großen Städte der Rheinschiene, Köln, Bonn und Düsseldorf, präsentieren sich aktuell gemeinsam auf der weltweit größten Tourismusmesse, der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in...

News

Die Innenstädte bleiben Umsatzbringer und Beschäftigungsmotor in der Region Bonn/Rhein-Sieg. Der stationäre Einzelhandel im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg verfügt über eine...

News

Der auf Glasfasernetze spezialisierte Telekommunikationskonzern FiberHome Telecommunication Technologies hat in Bonn eine neue Dependance eröffnet. Das Tochterunternehmen FiberHome International Germany GmbH hat für den...

Startups

Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Bonn/Rhein-Sieg richten am Freitag, 13. Mai, ihren nächsten Gründertag „Erfolgreich an den Start! Praxistipps für Existenzgründer“ aus. Er findet ab 14...

News

Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist im vergangenen Jahr im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg auf einen neuen Tiefststand gefallen. 2015 wurden 294...

News

Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat sich vor der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg für eine intensivere Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft ausgesprochen: „Gemeinsam...

Send this to a friend