Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Dr. Axel Bauer im Interview über den Systematic Club

Dr. Axel Bauer hat mit Dr. Jochen Sommer den „Systematic Club“ initiiert, um die Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstands – und damit der deutschen Volkswirtschaft – in den zunehmend globalisierten Märkten zu stärken. Mitglieder können Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler werden, die ihre Firma zu Branchenführern entwickeln wollen. Ein Gespräch über den Nutzen systematischer Unternehmensentwicklung im Rahmen eines Clubs.

Dr. Axel Bauer

Unternehmernetzwerke gibt es zuhauf. Was unterscheidet Ihren „Systematic-Club“ von den zahlreichen anderen Businessclubs und -organisationen?

Dr. Axel Bauer: Der Systematic Club ist einzigartig, da die Unternehmer, Selbstständigen und Freiberufler, die Clubmitglied sind, eine bewährte Systematik – quasi eine Betriebsanleitung – erhalten, mit der sie ihr Unternehmen zu einer Top-Adresse in ihrer Branche machen können. Gleichzeitig ermöglicht ihnen die systematische Unternehmensentwicklung, ihre persönliche Lebensqualität zu erhalten bzw. diese zurückzugewinnen. Kurz gesagt: Unsere Mitglieder machen mehr Umsatz, mehr Gewinn und gewinnen gleichzeitig mehr persönliche Freiheit.

Wie soll das gelingen – der Chef muss sich doch um alles kümmern?

Dr. Axel Bauer: So denken viele. Tatsächlich stehen die meisten Unternehmer alleine vor ihren täglichen Herausforderungen und deren Bewältigung. Alles ruht auf ihren Schultern – Mitarbeiter, Abläufe, Kunden, Finanzierung, Steuern, behördliche Genehmigungen und so weiter. Dies ist sehr viel Verantwortung für einen Einzelnen. Der Systematic Club bietet Unternehmern daher Unterstützung sowie Austauschmöglichkeit und – was viel entscheidender ist – die Chance, die internen Abläufe und Prozesse sukzessive so zu gestalten, dass er sich eben nicht mehr um alles selbst kümmern muss.

Sie reden viel über Systematik und systematisieren. Warum?

Dr. Axel Bauer: Systeme sind erfolgreicher und stärker als einzelne Menschen. Unsere Club-Mitglieder bauen mit unserer Hilfe im übertragenen Sinne eine Maschine (das System), die ihre Ideen und ihre Kreativität wertschöpfend verarbeitet – zum Nutzen von Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern und nicht zuletzt zum Vorteil ihrer selbst. Und sie tun dies nicht alleine, sondern gemeinsam mit anderen Unternehmern in einem Club, einem Zusammenschluss Gleichgesinnter.

Wie läuft das konkret ab?

Dr. Axel Bauer: Wenn ein Unternehmer neues Mitglied wird, kann er sofort einen Business Scan nutzen, um die Stärken und Schwächen seiner Firma zu identifizieren. Deutlich wird dabei auch, in welchen Bereichen die Systematisierung die schnellsten Effekte bewirkt. Das bedeutet: Jeder Unternehmer profitiert von Beginn an, weil solche Business Scans normalerweise sehr teuer sind.

Was passiert dann?

Dr. Axel Bauer: Alle zwei Wochen werden die Mitglieder gecoacht, wie sie die Prozesse in ihrem Unternehmen systematisieren können. Zudem finden jede Woche kostenfrei Telefonkonferenzen zu speziellen Themen aus Verkauf, Marketing, Führung etc. statt. Außerdem kann jedes Mitglied sämtliche Unterlagen, Checklisten, Vorlagen etc. kostenlos nutzen. Es geht uns nicht darum, durch Produktverkauf Geld zu verdienen, sondern gesammeltes Wissen und gemachte Erfahrungen breit zu streuen.

Werden die Mitglieder bei der Umsetzung unterstützt?

Dr. Axel Bauer: Ja, begleitet und trainiert werden sie von Experten, die es schon „geschafft“ haben. Unsere Trainer und Berater sind Unternehmer, die bereits Unternehmen überdurchschnittlich erfolgreich gemacht haben.

Bei Ihnen sind Einzelhändler, KFZ-Werkstattbetreiber, Bäcker, Maler und viele andere Branchen vertreten. Wie werden Sie diesem Branchenmix gerecht?

Dr. Axel Bauer: Die Branche, in der unsere Mitglieder tätig sind, ist sekundär. Denn entscheidend ist vielmehr, dass der jeweilige Unternehmer, Selbstständige oder Freiberufler erkennt, wie wichtig die systematische Unternehmensentwicklung für seinen Erfolg ist. Außerdem muss er die Bereitschaft entwickeln, mehr an und weniger in seinem Unternehmen zu arbeiten.

Kann ein Unternehmer sich nicht auch einen externen Berater oder Coach als Unterstützung suchen?

Dr. Axel Bauer: Das ist eher schwierig. In der Regel kümmern sich Berater nur um den Teilbereich der unternehmerischen Aufgaben, auf den sie spezialisiert sind. Der Werber gibt Werbetipps, der Controller formuliert Einsparmöglichkeiten, der Trainer betont die Notwendigkeit der Personalentwicklung und der Unternehmensberater formuliert Positionierungsrichtlinien, etc.. Jede Lösung stellt nur eine Teillösung dar. Es fehlt der ganzheitliche Blick auf das Unternehmen und vor allem eine bewährte Methodik, die unsere Mitglieder exklusiv bei uns erhalten. Dadurch bekommen Unternehmer die Chance, dem Ganzen die nötige Struktur zu geben. Darüber hinaus wäre ein ganzheitlicher Ansatz, der eine laufende Begleitung durch einen Berater vorsieht, sehr teuer.

Warum fokussieren Sie sich auf klein- und mittelständische Unternehmen?

Dr. Axel Bauer: Der Grund ist einfach: Die Wirtschaftsrealität in Deutschland ist mittelständisch. Wie in keinem anderen Land der Welt stellt der Mittelstand bei uns die stärkste, tragende Säule unserer Volkswirtschaft dar.

Warum brauchen Unternehmer überhaupt Ihren Support?

Dr. Axel Bauer: Viele Unternehmer kennen sich zwar bestens in ihrem erlernten Beruf aus, mit dem sie sich selbstständig gemacht haben, doch das Unternehmersein können sie nirgendwo lernen. Selbst Betriebswirte sind nicht per se erfolgreichere Unternehmer. Theoretisches Wissen allein reicht eben nicht. Ein bewährtes Konzept hilft da weiter. Damit können sie sich in einem Umfeld, in denen sich die Rahmenbedingungen permanent ändern, erfolgreich behaupten.

Wie kamen Sie auf die Idee, den Systematic Club zu etablieren?

Dr. Axel Bauer: Die Idee unseres Clubs folgt der Tatsache, dass wir Menschen gemeinsam etwas Schwieriges besser und leichter bewältigen, als wenn wir es alleine versuchen. Dazu bietet der Systematic Club den organisatorischen Rahmen. Unser Leitziel ist daher nichts Geringeres, als unsere mittelständische und in ihrer Struktur einzigartige Volkswirtschaft zu ertüchtigen. Damit soll es klein- und mittelständischen Unternehmen leichter gemacht werden, auch in zunehmend globalisierten Märkten wettbewerbsfähig und erfolgreich zu sein. Welche Herausforderungen dies für mittelständische Unternehmer bedeuten, wissen wir aus eigener Erfahrung.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

Beliebte Beiträge

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

An kaum einem anderen Ort ist Hygiene wichtiger als in einem Krankenhaus. Mit einem innovativen Reinigungsverfahren verbessert das St. Hildegardis die Reinigung der Patientenzimmer...

News

Als Anlaufstelle für wirtschaftliche Fragestellungen rund um den Corona-Virus bündelt die KölnBusiness Wirtschaftsförderung die aktuell vorhandenen Informationen und Services für Kölner Unternehmen.

News

Das Kölner Künstlerduo Iven Orx und Aaron Vinn wurdeals neues Mitglied in die Expertengemeinschaft "Best99 Premium Experts"aufgenommen. Die Expertengemeinschaft setzt als einzige im deutschsprachigen...

News

Der DEKRA Award 2019 wurde am Mittwoch, 23. Oktober 2019, in Berlin verliehen: Die hochkarätige Jury kürte Innovationen von Bosch eBike Systems (Kategorie Sicherheit...

News

Als einer der führenden Experten rund um die Themen Social Media, Online-Marketing, Reputationsmanagement, Empfehlungen und Networking wurde der Kölner XING-Ambassador Martin Müller nun als...

News

Die Industrie- und Handelskammer zu Köln trauert um Willibert Krüger. Der geschäftsführende Gesellschafter der Krüger-Gruppe in Bergisch Gladbach ist am vergangenen Samstag im Alter...

News

Am Dienstag, den 18. September 2018 begrüßt Geschäftsführer Roman Konrads mit seinem Team die hochkarätige Vortragsreihe „Fokus.Leistung“ des BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft) im Porsche...

Interviews

Im Mittelpunkt der beratenden Tätigkeit von Paul Imhäuser stehen die Mitarbeiter von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Der Unternehmer aus Olpe ist Experte in...

Anzeige
Send this to a friend