Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Offenbar weiterer Fall von Datenmissbrauch

(ddp-nrw). Der Skandal um den Handel und den Missbrauch von sensiblen Kundendaten nimmt immer größere Formen an. Nach Informationen des Radiosenders NDR Info sollen auch in einem Callcenter südlich von Hamburg Tausende Verbraucher-Angaben von früheren Auftraggebern illegal weiter genutzt worden sein.

(ddp-nrw). Der Skandal um den Handel und den Missbrauch von sensiblen Kundendaten nimmt immer größere Formen an. Nach Informationen des Radiosenders NDR Info sollen auch in einem Callcenter südlich von Hamburg Tausende Verbraucher-Angaben von früheren Auftraggebern illegal weiter genutzt worden sein.

Nach Angaben des Radiosenders handelt es sich hierbei um Adressen, persönliche Angaben und Bankverbindungen von Kunden, die sich unter anderem für die Norddeutsche Klassenlotterie (NKL) angemeldet hatten. Das Call-Center habe nach Aussage eines ehemaligen Mitarbeiters diese Angaben von seinem Auftraggeber, einem Lotterie-Dienstleister, erhalten. Obwohl der Vertrag vorgesehen habe, die Daten nach dem Ende der Lotterierunde zu löschen, seien sie für den Verkauf von Zeitungsabonnements weiter genutzt worden. Dabei seien auch Abo-Gebühren von Kunden abgebucht worden, die keine Zeitungen bestellt hätten.

 

Das betroffene Callcenter wollte sich dem Sender zufolge zu den Vorwürfen nicht äußern. Die Norddeutsche Klassenlotterie erklärte auf Anfrage, laut Vertrag hätten die Daten keinesfalls weiter verwendet werden dürfen. Man habe dafür eigens strenge Regularien für Lotterie-Dienstleister und für Callcenter erhoben.

 

 

Anfang vergangener Woche war bekanntgeworden, dass der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein eine CD mit den Datensätzen von 17 000 Bundesbürgern anonym zugespielt worden war. Neben Namen, Geburtsdaten, Telefonnummern und Adressen sollen darunter auch komplette Bankdaten gewesen sein. Nach Angaben der Verbraucherschützer soll eine Firma aus Viersen die Daten an andere Unternehmen weiterverkauft haben. Mit Hilfe der Informationen sollen Callcenter Kontakt zu den Kunden aufgenommen und anschließend unerlaubte Abbuchungen von deren Konten vorgenommen haben.

 

Werbung. Scrollen Sie, um weiterzulesen.

Die letzten Beiträge

News

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung baut ihre Services für Einzelhandel und Gastronomie in Innenstadt und Veedeln aus. Das stadtweite Netzwerk soll eine enge Abstimmung sicherstellen und...

News

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) plant für 2021 drei Tarifänderungen. Das kündigte VRR-Vorstand José Luis Castrillo gegenüber der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag) an. In der...

Interviews

Lesson learned: Die Corona-Krise beschleunigt die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Ein staatliches Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) bietet finanzielle Hilfe. Die Puetter...

Unternehmen

Der Verein TransFair (Fairtrade Deutschland) hat heute (29.10.) zum siebten Mal Deutschlands größte Auszeichnung für herausragende Akteure im fairen Handel verliehen: Die REWE Group...

News

An kaum einem anderen Ort ist Hygiene wichtiger als in einem Krankenhaus. Mit einem innovativen Reinigungsverfahren verbessert das St. Hildegardis die Reinigung der Patientenzimmer...

News

Kaum eine Branche leidet stärker unter den Corona-Beschränkungen als die Gastronomie. Mit sinkenden Temperaturen wird es daher überlebensnotwendig sein, den Schutz der Gäste im...

Weitere Beiträge

Recht & Steuern

Personenbezogene Daten dürfen nicht zur Rückgewinnung genutzt werden, so ein Urteil des OLG Köln. Ein Stromanbieter hatte in einer Briefaktion ehemalige Kunden, die zu...

News

Aktuelle Meldungen des Tages kurz und knapp zusammengefasst. Heutige Themen: Hacker bei Sony +++ Ford ganz groß mit den Kleinen +++ Milliardendeal bei Orthopädietechnik.

Marketing News

Die Flut von Werbeanrufen ist abgeebbt. Viele Unternehmen, die mittels Telefonmarketing neue Kunden – sei es geschäftlich oder privat – generieren wollen, müssen sich...

News

(ddp-nrw). Die Deutsche Telekom AG will die Probleme mit gestohlenen und vagabundierenden Kundendaten in einem Schulterschluss mit der gesamten Branche lösen.

News

(ddp-nrw). Nach Bahn, Post und Telekom droht nun offenbar auch der Sparkasse Köln-Bonn ein Datenskandal. Nach Recherchen des WDR lagern bei einem Reutlinger Unternehmensberater...

News

(ddp-nrw). Die Deutsche Telekom mit Sitz in Bonn hat dem Bundeskriminalamt (BKA) nach dem 11. September 2001 offenbar ohne Rechtsgrundlage Millionen von Kundendaten für...

IT & Telekommunikation

Mehr als 60 Prozent der Unternehmen in Deutschland vernachlässigen den Schutz von Kundendaten. So sichert nur eine Minderheit von 37 Prozent die Transaktionen ihrer...

News

(ddp-nrw).Der Konzern einigte sich in der Nacht zum Freitag mit den Arbeitnehmervertretern auf eine Verringerung der Zahl der bundesweiten Standorte der Deutsche Telekom Kundenservice...

Send this to a friend