Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Deutsche Post fährt 2008 Milliardenverlust ein

(ddp-nrw). Die Deutsche Post ist im vergangenen Jahr vor allem wegen hoher Restrukturierungskosten in den USA sowohl beim operativen Ergebnis als auch beim Nachsteuerergebnis in die roten Zahlen gerutscht. Wie der nach eigenen Angaben weltweit führende Logistikdienstleister am Mittwochabend nach einer Sitzung des Aufsichtsrates in Bonn mitteilte, sank das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von plus 2,1 Milliarden Euro im Vorjahr auf minus 567 Millionen Euro. Vor Einmaleffekten lag das operative Ergebnis wie bereits mitgeteilt bei 2,41 Milliarden Euro. Die jüngsten operativen Ziele für 2008 seien damit erreicht worden, erklärte die Post.

(ddp-nrw). Die Deutsche Post ist im vergangenen Jahr vor allem wegen hoher Restrukturierungskosten in den USA sowohl beim operativen Ergebnis als auch beim Nachsteuerergebnis in die roten Zahlen gerutscht. Wie der nach eigenen Angaben weltweit führende Logistikdienstleister am Mittwochabend nach einer Sitzung des Aufsichtsrates in Bonn mitteilte, sank das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von plus 2,1 Milliarden Euro im Vorjahr auf minus 567 Millionen Euro. Vor Einmaleffekten lag das operative Ergebnis wie bereits mitgeteilt bei 2,41 Milliarden Euro. Die jüngsten operativen Ziele für 2008 seien damit erreicht worden, erklärte die Post.

Der Konzernverlust nach Minderheiten lag im Gesamtjahr 2008 bei 1,69 Milliarden Euro, teilte der Konzern weiter mit. Im Jahr zuvor war ein Gewinn in Höhe von 1,38 Milliarden Euro verzeichnet worden. Der Umsatz stieg den Angaben zufolge um 0,8 Prozent auf 54,47 Milliarden Euro. Nicht enthalten in den Zahlen ist die Postbank.

Angesichts der beispiellosen Rückgänge bei den Volumina und des unsicheren Konjunkturausblicks werde der Konzern keine konkrete Prognose für das laufende Jahr abgeben, sagte der Vorstandsvorsitzende Frank Appel. Vor diesem Hintergrund werde das Unternehmen der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 60 Cent pro Aktie für 2008 vorschlagen. Für 2007 hatte die Post ihren Aktionären 90 Cent je Aktie gezahlt.

«Wir gehen davon aus, dass das Jahr 2009 für die gesamte Logistikbranche ein sehr hartes Jahr werden wird», sagte Appel. Der Fokus müsse jetzt «mehr denn je auf Kostensenkungen und der Schaffung von Liquidität liegen».

Wie der Konzern weiter mitteilte, berief der Aufsichtsrat Ken Allen (53) in den Vorstand und ernannte ihn zum Chief Executive Officer von DHL Express. Allen folge John Mullen (53) nach, dessen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen vom Vorstand am Mittwoch angenommen worden sei. Allen war zuletzt Chef von DHL Express USA, wo er für die gegenwärtig laufende Umsetzung des Restrukturierungsprogramms von U.S. Express zuständig war.

 

ddp

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Gisela Seidel gab nach über elf Jahren aus Anlass ihres bevorstehenden Eintritts in den Ruhestand ihr Mandat im Aufsichtsrat der LANXESS AG zurück. Ihr...

Finanzen

Die Deutsche Bank hat einen Rekordverlust in Milliardenhöhe hinnehmen müssen. Trotzdem ist der Kurs weiter nach oben gestiegen.

Finanzen

Weil die Deutsche Post durch die wochenlangen Streiks der Zusteller erhebliche finanzielle Einbußen erlitten hat, musste sie nun ihr Gewinnziel für 2015 kürzen. Nachdem...

News

Aktienverkauf bringt dem Amazon-Gründer Jeff Bezos über 500 Mio. Dollar - Streiks kosten die Post 100 Millionen Euro: Quartalsbilanz schwach - Laut der BILD...

Finanzen

Nach vier Wochen ist der Streik bei der Post zu Ende gegangen. Das Unternehmen und die Gewerkschaft Verdi konnten sich am Wochenende auf einen...

Aktuell

Nach der Entscheidung der Schweizer Notenbank, den Franken zu entkoppeln, nehmen die Währungsturbulenzen zu. Die Europäische Zentralbank will Anleihen aufkaufen. Polen und Ungarn geraten...

Aktuell

Die Deutsche Post plant ab 1. Januar 2015 eine Anhebung des Preises für den nationalen Standardbrief bis 20 Gramm um zwei Cent auf 62...

News

Am Montag legte die Stadtwerke Köln GmbH ihre Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr vor. Demnach habe man 2013 nur 157 Millionen Euro Gewinn gemacht....

Anzeige