Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Stellenindex BA-X legt zum Jahresende noch einmal kräftig zu

(dapd). Die Nachfrage nach Arbeitskräften hat zum Jahresende noch einmal kräftig angezogen. Der Stellenindex BA-X der Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) kletterte im Dezember im Vergleich zum Vormonat um 5 auf 155 Punkte, wie die BA am Montag mitteilte.

(dapd). Die Nachfrage nach Arbeitskräften hat zum Jahresende noch einmal kräftig angezogen. Der Stellenindex BA-X der Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) kletterte im Dezember im Vergleich zum Vormonat um 5 auf 155 Punkte, wie die BA am Montag mitteilte.

Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 39 Punkten. Damit liege der BA-X deutlich über dem Vorkrisenniveau, hieß es. Mit der Aufholjagd der deutschen Wirtschaft im zurückliegenden Jahr hat auch die Erwerbstätigkeit in der Bundesrepublik einen neuen Höchststand erreicht.

Große Nachfrage verzeichnet laut BA die Zeitarbeit. Gut jede dritte gemeldete Stelle am ersten Arbeitsmarkt komme aus dieser Branche. Doch auch im Handel, im Bereich Gesundheit und Soziales und in der Gastronomie würden zahlreiche Mitarbeiter gesucht.

Über drei Viertel der bei der BA gemeldeten Stellen seien Vollzeitstellen, ebenfalls mehr als drei Viertel seien Stellen für unbefristete Arbeitsverhältnisse. Teilweise klagten Unternehmen bereits wieder über Probleme, ausreichend hoch qualifizierte Fachkräfte zu finden.

Der BA-X ist der aktuellste Stellenindex in Deutschland. Er beruht auf konkreten Stellengesuchen der Unternehmen und signalisiert deren Einstellungsbereitschaft. Seinen bislang höchsten Wert hatte er im Februar 2007 (165 Punkte), den niedrigsten Stand erreichte er im Dezember 2004 (96 Punkte).

Anhaltend positiver Trend am Arbeitsmarkt für 2011 erwartet

Von der dapd befragte Volkswirte rechnen für Dezember mit einem leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit zwischen 50.000 und 70.000 auf knapp unter drei Millionen. Hauptgrund hierfür ist der strenge Winter, wie sie erklärten. So würden in den Außenberufen wie am Bau, im Gartenbau und in der Landwirtschaft wetterbedingt Mitarbeiter entlassen.

Steffen Henzel vom Münchner Ifo-Institut erwartet daher einen Anstieg der Arbeitslosenzahl im Vergleich zum Vormonat um etwa 50.000. Verglichen mit Dezember 2009 sieht er aber einen Rückgang um bis zu 290.000. Im Januar dürfte die Zahl der Jobsuchenden seiner Einschätzung nach noch einmal kräftig um etwa 330.000 ansteigen, wie dies seit 1990 im Durchschnitt in jedem Januar der Fall war, ehe sie im weiteren Jahresverlauf wieder abnehmen wird.

Im November war die Zahl der Menschen ohne Job um 14.000 auf 2,931 Millionen zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 7,0 Prozent. Die Dezember-Daten und die Zahlen für das Gesamtjahr 2010 gibt die Bundesagentur für Arbeit am (morgigen) Dienstag, 4. Januar, um 10.00 Uhr in Nürnberg bekannt.

Zahl der Erwerbstätigen klettert 2010 auf neuen Höchststand

Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamts hatten 2010 rund 40,37 Millionen in Deutschland lebende Menschen einen Job – das waren 197.000 oder 0,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Ihren Arbeitsplatz in Deutschland hatten 40,48 Millionen Erwerbstätige und damit 212.000 Menschen, ebenfalls 0,5 Prozent mehr als 2009.

Die rasche Erholung der deutschen Wirtschaft im vergangenen Jahr begünstigte demnach insbesondere die Lage der Arbeitnehmer: Einhergehend mit dem Abbau der Kurzarbeit wuchs die Zahl deutlich, und zwar um 190.000 Menschen (plus 0,5 Prozent) auf rund 35,95 Millionen. Die Zahl der Selbstständigen einschließlich mithelfender Familienangehöriger stieg im selben Zeitraum leicht um 7.000 (plus 0,2 Prozent) auf rund 4,42 Millionen.

Nach Wirtschaftsbereichen betrachtet entwickelte sich die Zahl der Erwerbstätigen mit Arbeitsort in Deutschland sehr unterschiedlich: In der Dienstleistungsbranche nahm die Erwerbstätigkeit im Jahresdurchschnitt um 330.000 Menschen oder 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu. Ein Großteil davon entfiel auf die Zeitarbeitsbranche.

Beschäftigungszuwächse konnte das Baugewerbe verzeichnen. Dort wuchs die Zahl der Erwerbstätigen im Jahr 2010 um durchschnittlich 30.000 Personen (plus 1,4 Prozent), während hingegen im restlichen produzierenden Gewerbe Jobs abgebaut wurden. Die Verluste fielen allerdings mit einem Minus von 136.000 Erwerbstätigen (minus 1,7 Prozent) kleiner aus als ein Jahr zuvor. In der Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei lag die Zahl der Menschen mit Job um 12.000 unter dem Vorjahresergebnis.

 

dapd

Anzeige

Die letzten Beiträge

Studierende im Game Studio

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

Beliebte Beiträge

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

News

Deutschland ist in der Europäischen Union mit rund 221.500 Industrie-Robotern die am stärksten automatisierte Volkswirtschaft - der Bestand stieg um 3 % (2019). Damit...

News

Seit nunmehr 15 Jahren ruft das Ford Volunteer Corps im Monat September den so genannten "Global Caring Month" aus. Allerdings sind die Bedingungen für...

News

Corona hat flächendeckend den Weg für das Arbeiten im Homeoffice geebnet. Doch die Akzeptanz dieses Arbeitsmodells bleibt eingeschränkt, wie eine Randstad Studie zeigt.

News

Die Anzahl der Beschäftigten, die Games in Deutschland entwickeln und vertreiben, ist zum zweiten Mal in Folge zurückgegangen. Waren 2019 noch 10.487 Menschen in...

News

Meistert Deutschland die digitale Transformation? Vor der Corona-Pandemie fielen die Antworten auf diese Frage häufig negativ aus. Doch der digitale Wandel ist realisierbar.

News

Die Kölner LANXESS arena macht vor, wie Events auch in Corona-Zeiten wieder live funktionieren können. Nach dem Restart im neuen Gewand sagt Profiler Suzanne...

Unternehmen

Die Digitalberatung und -agentur nexum AG übernimmt die Mehrheit der Anteile der Oramon Development SL. Das Unternehmen mit Büros in Valencia (Hauptsitz) und Amsterdam...

Anzeige