Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Arbeitslosigkeit steigt im Dezember nur moderat

(ddp.djn). Trotz der anhaltenden Wirtschaftskrise hat sich der Arbeitsmarkt in Deutschland auch im Dezember stabil gezeigt. Die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung stieg nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) vom Dienstag im Vergleich zum Vormonat um 60 000 auf 3,276 Millionen.

(ddp.djn). Trotz der anhaltenden Wirtschaftskrise hat sich der Arbeitsmarkt in Deutschland auch im Dezember stabil gezeigt. Die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung stieg nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) vom Dienstag im Vergleich zum Vormonat um 60 000 auf 3,276 Millionen.

Üblich sei jedoch ein Plus von rund 100 000. Somit stieg die Quote gegenüber November um 0,2 auf jetzt 7,8 Prozent.

«Die rückgehende Wirtschaftsleistung ist nicht umgesetzt worden in Arbeitslosigkeit», sagte der BA-Vorstandsvorsitzende Frank-Jürgen Weise. Zwar seien im Vergleich zum Dezember 2008 rund 173 000 Männer und Frauen mehr arbeitslos gewesen, die Entwicklung sei jedoch «moderater» verlaufen als erwartet. Dies liege an der Flexibilität der Unternehmer und Arbeitnehmer, aber auch an den von der Politik geschaffenen «guten Rahmenbedingungen».

Die Arbeitslosenzahl lag den Angaben zufolge im Jahresschnitt 2009 bei 3,423 Millionen und damit 155 000 über dem Vorjahresmittel. Daraus errechne sich eine Quote von 8,2 Prozent, ein Anstieg um 0,4 Prozentpunkte. Für das laufende Jahr rechne Weise mit einem Schnitt von 4,1 Millionen Arbeitslosen, eventuell etwas darunter. «Es gibt keine Anzeichen, dass der Anstieg wesentlich höher sein wird», fügte er hinzu. Eine Entwarnung für den Arbeitsmarkt könne allerdings nicht gegeben werden. Nach Einschätzung der Experten werden bei einem eventuellen Aufschwung zunächst die Arbeitszeiten ausgedehnt, bevor Mitarbeiter eingestellt werden.

Laut BA-Statistik leisteten die Arbeitnehmer im vergangenen Jahr 1,5 Milliarden Stunden weniger als 2008. Dies entspreche rund einer Million Arbeitsplätze. Einen Großteil davon habe die Kurzarbeit ausgemacht, im Jahresschnitt hätten 1,06 Millionen Menschen aus konjunkturellen Gründen kurz gearbeitet, was 330 000 Vollzeitarbeitsplätzen entspreche.

«In diesem Jahr wird die Kurzarbeit weiter ein wesentliches arbeitsmarktpolitisches Instrument bleiben», prognostizierte BA-Vorstand Raimund Becker. Die Zahl werde jedoch auf rund 600 000 im Jahresschnitt zurückgehen. «Kurzarbeit über eine so lange Zeit ist nicht finanzierbar», begründete Weise. Darum rechne man speziell im Mittelstand mit Entlassungen.

Abgesehen von den moderaten Auswirkungen auf die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung habe die Krise nach Beobachtung der BA den Arbeitsmarkt nachhaltig verändert. So gehe der Trend von Voll- eindeutig hin zur Teilzeit, vom produzierenden Gewerbe hin zum Dienstleistungsbereich. Weise untermauerte dies mit Zahlen aus dem Juni 2009. Im Vergleich zum Vorjahr gab es da 277 000 sozialversicherungspflichtige Vollzeitstellen weniger und 199 000 Teilzeitstellen mehr. Deutlich zugenommen habe auch die Zahl der Minijobs.

Im Dezember stieg den Angaben zufolge die Arbeitslosenquote sowohl im Westen als auch Osten. Gegenüber November habe die BA in den alten Bundesländern ein Plus von 0,1 Prozentpunkten auf 6,7 Prozent verzeichnet, in den neuen Bundesländern eine Zunahme von 11,8 auf 12,1 Prozent. Spitzenreiter bleibe weiter Bayern mit 4,6 Prozent vor Baden-Württemberg mit 5,1 Prozent. Schlusslichter seien ebenfalls unverändert Berlin mit 13,5 Prozent hinter Mecklenburg-Vorpommern mit 13,1 Prozent.

Von Korrespondent Ralph Bauer

 

ddp

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Deutschland ist in der Europäischen Union mit rund 221.500 Industrie-Robotern die am stärksten automatisierte Volkswirtschaft - der Bestand stieg um 3 % (2019). Damit...

News

Die Anzahl der Beschäftigten, die Games in Deutschland entwickeln und vertreiben, ist zum zweiten Mal in Folge zurückgegangen. Waren 2019 noch 10.487 Menschen in...

Finanzen

„SchuldnerAtlas 2019 – Metropolregion Köln/Bonn“ von Creditreform Köln und Creditreform Bonn: Schuldnerquoten in Köln, Bonn, Euskirchen, Rhein-Erft, Rhein-Berg, Oberberg, Rhein-Sieg und Ahrweiler weitgehend konstant...

News

Schon unter Kanzler a.D. Gerhard Schröder war die Agenda 2010 eine Zerreißprobe für die SPD. Genossen des linken Parteiflügels spalteten sich ab, gründeten die...

IT & Telekommunikation

Für das Gesamtjahr 2016 weisen die Point-of-Sales-Daten von GfK – wie prognostiziert – einen weltweiten Absatz von insgesamt 1,41 Milliarden Smartphones aus. 2017 rechnet...

Bizz Tipps

… verliert alles. Donald Trump ist dieses arabische Sprichwort offensichtlich ebenso wenig bekannt wie die hohe Schule der Business-Diplomatie. Anstatt die eigene Position mit...

Life & Balance

Nach dem Run ist vor dem Run: Im kommenden Jahr findet der nächste B2Run Köln am 7. September 2017 statt. Und im nächsten Jahr...

Personal

Wie kann eine schnelle Integration von Geflüchteten in unsere Gesellschaft gelingen? Wie werden begleitend zu einem Praktikum zusätzliche Sprachkenntnisse vermittelt? Und wie können Geflüchtete...

Anzeige