Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Doktortitel-Affäre: Staatsanwaltschaft untersucht über 300 Fälle

(ddp-nrw). In der bundesweiten Affäre um angeblich erkaufte Doktortitel ermittelt die Kölner Staatsanwaltschaft gegen ein Unternehmen in Bergisch-Gladbach. Die Betreiber des «Instituts für Wissenschaftsberatung» sollen unrechtmäßig Hochschullehrer dafür bezahlt haben, dass sie Kandidaten zur Promotion annehmen, wie das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» am Samstag vorab mitteilte. Rund 100 Dozenten an mehreren Hochschulen würden verdächtigt, Geld von dem Institut angenommen zu haben.

(ddp-nrw). In der bundesweiten Affäre um angeblich erkaufte Doktortitel ermittelt die Kölner Staatsanwaltschaft gegen ein Unternehmen in Bergisch-Gladbach. Die Betreiber des «Instituts für Wissenschaftsberatung» sollen unrechtmäßig Hochschullehrer dafür bezahlt haben, dass sie Kandidaten zur Promotion annehmen, wie das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» am Samstag vorab mitteilte. Rund 100 Dozenten an mehreren Hochschulen würden verdächtigt, Geld von dem Institut angenommen zu haben.

Fünf Professoren haben sich laut dem Bericht bereits freiwillig gestellt. Einer von ihnen habe einen Strafbefehl über elf Monate erhalten. Bei weiteren sei das Verfahren bereits gegen Zahlung eines Bußgelds eingestellt worden, bei anderen werde noch geprüft. Zum Kreis der Verdächtigen gehörten außerdem ein Mediziner der Berliner Charité und ein Arzt, der mit der Medizinischen Hochschule Hannover in Zusammenhang stehen soll. 

Die Staatsanwaltschaft untersuche derzeit mindestens 315 fragwürdige Promotionsverfahren, hieß es weiter. Bei einer Razzia in den Räumen des Instituts im vergangenen Jahr waren laut Bericht umfangreiche Unterlagen sichergestellt worden, darunter 1800 Kundenakten und Schriftverkehr mit Doktorvätern. Die Promotionswilligen bezahlten demnach jeweils zwischen 12 000 und 36 000 Euro für die Dienste der Vermittler. Human- oder Zahnmediziner stellen rund die Hälfte der Kunden des Instituts. 

Dem Nachrichtenmagazin »Focus« zufolge legten in der Affäre bereits etliche der 100 beschuldigten Hochschullehrer bei der Kölner Staatsanwaltschaft Geständnisse ab. Wie das Magazin ebenfalls am Samstag unter Berufung auf Ermittlerkreise vorab berichtete, gab einer der Doktorväter zu, in fünf Fällen Schmiergeld von jeweils 4000 Euro für die Betreuung von promotionswilligen Akademikern erhalten zu haben.

Zwei weitere Kollegen räumten demnach Zahlungen in zwei, ein vierter in drei Fällen ein. Bei den geständigen Akademikern handele es sich um Privatdozenten verschiedener Universitäten. Die Bestechungsgelder soll das »Institut für Wissenschaftsberatung“ bundesweit an Professoren gezahlt haben, die Interessenten trotz schlechter Examensnoten als Doktoranden angenommen hatten. 

Die Akademiker, die gezahlt haben, könnten ihren Doktortitel verlieren. Auf Grundlage der Promotionsordnung müssten die Hochschulen im Einzelfall prüfen, ob das Verfahren ordnungsgemäß abgelaufen ist. Wenn nicht, kann die Uni den Titel aberkennen. 

ddp/fbr/iha 

 

ddp

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

Beliebte Beiträge

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

RheinEnergieStadion RheinEnergieStadion

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

News

Zufriedenheit, Vertrauen und ein guter Service sind für Kundinnen und Kunden die wichtigsten Kriterien bei der Wahl einer Autowerkstatt. Insgesamt ist die Zufriedenheit mit...

Unternehmen

Die Digitalberatung und -agentur nexum AG übernimmt die Mehrheit der Anteile der Oramon Development SL. Das Unternehmen mit Büros in Valencia (Hauptsitz) und Amsterdam...

News

Daten sind das neue Gold – aber die IT wird schon sehr bald nicht mehr der Goldgräber sein. Im Rahmen der Digitalisierung ändern sich...

News

Kontakte sind soziales Kapital. Soziales Kapital übersteht nicht nur Krisen, es hilft auch, besser durch sie hindurch zu kommen. Das erfahren gerade sehr viele...

News

Nach langwierigen Austrittsverhandlungen, mehrfachen Verschiebungen des Stichtages sowie einer Phase erheblicher Unsicherheit für Politik und Handel ist es nun soweit - heute um 24.00...

Marketing News

Die Zukunft des Handels ist digital. Die Information des Kunden unmittelbar am Point of Sale, die virtuelle Visualisierung von Produkten im Kundeneinsatz noch bevor...

Anzeige
Send this to a friend