Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Dr. Benjamin Monheim im Interview über Legal Partnerschaften in der Online-Branche

Das Projekt „Clusterhaus“ schlägt aktuell hohe Wellen in der Onlinewirtschaft. Im Kölner Klapperhof entsteht zurzeit auf 6.000 m² ein „TechHub“, das jungen Internet-Unternehmen günstige Büroflächen zur Verfügung stellt. Dabei wird das Projekt von der Anwaltkanzlei Osborne Clarke als Legal Partner unterstützt. Wir sprachen mit Dr. Benjamin Monheim über die Ambitionen der Kanzlei und über den Online-Stammtisch Deutschland, der ebenfalls als Legal Partner begleitet wird.

Osborne Clarke

business-on.de: Herr Dr. Monheim, Sie sind mit der Kanzlei Osborne Clarke bereits seit der Gründung als Legal Partner ein Förderer des Online-Stammtisch Deutschland. Was hat Sie 2009 zu diesem Schritt bewogen?

Dr. Benjamin Monheim: Osborne Clarke fokussiert sich als internationale Wirtschaftskanzlei unter anderem auf die Beratung von Unternehmen aus dem Bereich des Digital Business. Da ergab eine Partnerschaft mit dem NETwork-Events des Online-Stammtisches für uns großen Sinn.

business-on.de: Wie nutzt Osborne Clarke NETwork-Events und Branchentreffs?

Dr. Benjamin Monheim: Wir nutzen einfach die Vorteile: innerhalb kürzester Zeit branchenaffine Personen kennen lernen und – im Optimalfall – Synergien entwickeln.

business-on.de: Was bietet der OS im Verhältnis zu anderen Branchentreffs, was macht ihn so einzigartig?

Dr. Benjamin Monheim: OS ist regional bezogen und zugleich bundesweit ausgedehnt. Daneben ist der Online-Stammtisch – trotz des angestaubten Namens des „Stammtisches“ – innovativ und jung.

business-on.de: Hatten Sie und Ihre Partner sich mit einer Förderung bestimmte Ziele bzw. einen gezielten Nutzen für die Kanzlei erhofft? Konnten diese erfüllt werden?

Dr. Benjamin Monheim: Ja, wir wollten als Rechtsanwaltskanzlei mit einem Branchenschwerpunkt auf die digitale Wirtschaft noch tiefer in diesen Sektor eintauchen. Dies ist uns gelungen.

business-on.de: Welche Erfahrungen konnten Sie persönlich sammeln, welche Eindrücke konnten Sie mitnehmen?

Dr. Benjamin Monheim: Es ist komplett unverkrampft möglich, wichtige und sehr nette Kontakte zu knüpfen.

business-on.de: Wie sehen Sie die Entwicklung des OS – von der XING-Gruppe 2008 bis zur „NETwork+Party OSK 14.0“?

Dr. Benjamin Monheim: Das unter dem Dach des Online-Stammtisches versammelte Netzwerk hat sich gigantisch vervielfacht. Außerdem sind die Grenzen der Stadt Köln – der Online-Stammtisch war meines Wissens zunächst als reine auf Köln bezogene Veranstaltung an den Start gegangen – bei weitem überschritten: der Online-Stammtisch ist längst eine deutschlandweit wahrgenommene und angebotene Veranstaltung.

business-on.de: Bisher hat der OS sich ja mit seiner Ausrichtung an Fach- und Führungskräfte orientiert. Was halten Sie von der Startup -Corner, bei der Jungunternehmern aus der Online-Branche eine Plattform geboten wird?

Dr. Benjamin Monheim: Diesen Ansatz finde ich hervorragend und konsequent. Es ist auch unsere ganz eigene Erfahrung aus der Beratungspraxis, dass gerade in der digitalen Branche laufend neue und junge Unternehmen entstehen. Das Onlinegeschäft als innovative Sprungfeder produziert permanent neue Start-ups.

business-on.de: Glauben sie, das Konzept „NETwork+Party“ ist der richtige Kurs für den OS?

Dr. Benjamin Monheim: Absolut! Aufgrund der Altersstruktur der Teilnehmer und des unverkrampften Umgangs miteinander sehe ich in diesem Konzept eine logische Konsequenz. Neben den NETwork-Partys sind es nach meiner Erfahrungen aber gerade auch die Inner Circle Events vom Online-Stammtisch, bei denen sich besonders gut und besonders gute Kontakte knüpfen lassen. Gelegentlich stellt man fest, dass sich auf Veranstaltungen mit überschaubarem Teilnehmerkreis noch besser Kontakte aufbauen lassen.

business-on.de: Sie werden auch das neue TechHub-Projekt „Clusterhaus“ unterstützen. Wie beurteilen Sie das neue Projekt Clusterhaus?

Dr. Benjamin Monheim: Die Idee ist sehr gut; Zeit und Ort sind reif für eine solche Einrichtung! Auch wir als Kanzlei mit einem Fokus – unter anderem – auf der digitalen Branche spüren massiv den Hype um Berlin. Mittlerweile kommen unsere nationalen Mandanten dieser Branche überwiegend aus der Hauptstadt. Als Kanzlei mit unserem größten (nationalen) Standort in Köln freuen wir uns aber, dass nun in der Domstadt ein Gegengewicht gesetzt wird. Die Voraussetzungen sind günstig bis optimal; die Medienstadt Köln hat eigentlich alles zu bieten, um das Clusterhaus zu einem Erfolg werden zu lassen.

business-on.de: Ähnliche Projekte sind auch in den „Start-up-Hauptstätten“ Berlin und Hamburg in Bewegung. Ist ein Start-up-Hub für Köln nützlich?

Dr. Benjamin Monheim: Auf jeden Fall! In Köln ist schon zu lange der Konkurrenz hinterher geschaut worden. Jetzt gilt es Tempo aufzunehmen und aufzuholen!

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Fachbeiträge Marketing

Bis ein Produkt oder eine Dienstleistung zum Verkauf angeboten wird, sind eine Vielzahl von Aufgaben zu bewerkstelligen sowie genau organisierte Arbeitsschritte zu befolgen. Während...

News

Sieht man sich heute in Wirtschafts- und Lifestyle-Magazinen um, merkt man eines recht schnell. Millionäre werden immer jünger. Schon lange ist die Zeit vorbei,...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

Anzeige