Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Dr. Hubertus Porschen: „Die deutsche Onlinebranche hinkt weit hinterher.“

Dr. Hubertus Porschen ist Gründer und Geschäftsführer der iConsultants GmbH. Neben seinen Spezialgebieten der Social Media, Apps und E-Commerce, doziert der Jungunternehmer auf Konferenzen und Tagungen zu Themen rund ums Social Web, und ist zudem Vorstandsvorsitzender der BJU. Im Gespräch mit Business-on.de verrät der glühende Anhänger des SV Werder Bremen, wann ihn der Lokalpatriotismus überkommt und wo er hingegen noch dringenden Handlungsbedarf in Köln sieht.

Dr. Hubertus Porschen ist Gründer und Geschäftsführer der iConsultants GmbH. Neben seinen Spezialgebieten der Social Media, Apps und E-Commerce, doziert der Jungunternehmer auf Konferenzen und Tagungen zu Themen rund ums Social Web, und ist zudem Vorstandsvorsitzender der BJU. Im Gespräch mit Business-on.de verrät der glühende Anhänger des SV Werder Bremen, wann ihn der Lokalpatriotismus überkommt und wo er hingegen noch dringenden Handlungsbedarf in Köln sieht.

Business-on.de: Sind Sie gebürtig aus dem Rheinland?

Dr. Hubertus Porschen: Ich bin im Bergischen, in Bensberg, geboren, habe in Hessen studiert und promoviert. Allerdings hat es auch mich schon nach Kurzem wieder ins geliebte Rheinland zurückgezogen. Den Lokalpatriotismus spüre ich insbesondere wenn ich den Dom von der Deutzer Brücke aus sehe. Neuerdings gehört auch der Rheinauhafen zu meinen Lieblingsplätzen in Köln.

Business-on.de: In welcher Branche sind Sie tätig und seit wann?

Dr. Hubertus Porschen: Die iConsultants GmbH entwickelt Social-Media Strategien für Unternehmen und vertreibt über Ihr Portal www.app-arena.com individualisierbare Applikationen für Unternehmen. Wie haben uns 2010 auf diesen Bereich spezialisiert und bezeichnen uns selbst als „technische Social Media Agentur“

Business-on.de: Wie viele Mitarbeiter beschäftigt Ihr Unternehmen?

Dr. Hubertus Porschen: Wir beschäftigen zurzeit 13 Festangestellte und eine ganze Reihe von Freelancern. Wir suchen immer fähige Entwickler und Social-Media Berater.

Business-on.de: Welche Vorteile sehen Sie für Ihr Unternehmen in einem Standort in der Region?

Dr. Hubertus Porschen: Wir als relativ junges Unternehmen profitieren einerseits von der Aufbruchstimmung der Kölner Startup Szene (und dem gesteigerten Interesse von „high potentials“, nicht den typischen „Konzernkarriereweg“ einzuschlagen) und andererseits von der Wirtschafts- und Kaufkraft der Region, die uns einen regionalen Absatz unserer Produkte ermöglicht.

Business-on.de: In welchen Clubs netzwerken Sie?

Dr. Hubertus Porschen: Ich bin Vorstandsvorsitzender im BJU, dem Bund junger Unternehmer, der an den Verband der Familienunternehmer assoziiert ist. Der Austausch mit jungen gleichgesinnten Unternehmern und erfahrenen Familienunternehmern ist für mich das wichtigste Alleinstellungsmerkmal unseres Verbandes.

„Die Bildungspolitik sieht nur den Manager, vergisst den Unternehmer!“

Business-on.de: Wie beurteilen Sie die Zukunft Ihrer Branche in der Region?

Dr. Hubertus Porschen: Ganz klar: Wir befinden uns in einer Wachstumsbranche. Die deutschen Unternehmen hinken der Entwicklung im Online-Bereich im Allgemeinen- der Entwicklung im Social-Media-Bereich im Speziellen- den angelsächsischen Ländern weit hinterher. Viele verstehen noch gar nicht welche Transformationsprozesse hier gerade stattfinden- geschweige denn, dass Sie diese für das Marketing oder die Unternehmenskommunikation antizipieren. Unsere Region hat zwar eine innovative Startup Szene, allerdings machen wir im Social-Media Bereich die Erfahrung, dass der Süden Deutschlands etwas experimentierfreudiger als der Westen ist. Das Rhein-Ruhrgebiet hat somit noch Potential…

Business-on.de: Sehen Sie sich als Unternehmer seitens der Politik ausreichend unterstützt? Wenn nicht, wo besteht noch Handlungsbedarf?

Dr. Hubertus Porschen: Mit der Politik bin ich aus Unternehmersicht ganz und gar nicht zufrieden. Auch die Politik muss den Strukturwandel verstehen. Subventionen in veraltete Industrien müssen dringend zugunsten von innovativen, arbeitsplatzschaffenden und wachstumsbringenden Unternehmensideen abgeschafft werden. Neben vielen anderen Kritikpunkten ärgert mich vor allem die Bildungspolitik, die immer noch auf den „Manager“ und nicht den „Unternehmer“ abzielt! Es fehlt zudem eine Sensibilisierung für sämtliche Onlineinhalte im Lernplan (z.B. Datenschutz, E-Commerce, Programmierung stehen in keinen Lehrplänen!)

Dr. Tobias Kollmann meint „Köln kann mehr!“. Lesen Sie hier das gesamte Interview mit Dr. Tobias Kollmann.

 

Christian Weis

Anzeige

Die letzten Beiträge

Studierende im Game Studio

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

Beliebte Beiträge

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung baut ihre Services für Einzelhandel und Gastronomie in Innenstadt und Veedeln aus. Das stadtweite Netzwerk soll eine enge Abstimmung sicherstellen und...

Anzeige