Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

BGH: Unzulässiger Preisdruck durch Hersteller gegenüber Online-Händlern-UVP ist unverbindlich

Viele Online-Händler erleben, dass Hersteller auf ihre Preisgestaltung Einfluss nehmen wollen, wenn sie Waren zu einem günstigen Preis unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) verkaufen. Doch dürfen Hersteller sie durch lästige Nachfragen unter Druck setzen? Dies ergibt sich aus einem Urteil des BGH.

Viele Online-Händler erleben, dass Hersteller auf ihre Preisgestaltung Einfluss nehmen wollen, wenn sie Waren zu einem günstigen Preis unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) verkaufen. Doch dürfen Hersteller sie durch lästige Nachfragen unter Druck setzen? Dies ergibt sich aus einem Urteil des BGH.

Im zugrundeliegenden Sachverhalt vertrieb ein Online-Händler Rucksäcke und Schulranzen übers Internet. Er bot diese in seinem Onlineshop zu günstigen Preisen an, die erheblich unterhalb der vom Hersteller angegebenen unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) lagen.

Dies gefiel dem Hersteller nicht. Er rief den Online-Händler an. Dabei sagte er ihm, dass seine Preiskalkulation für ihn nicht nachvollziehbar sei. Der irritierte Online-Händler fragte daraufhin nach, ob er dies so verstehen solle, dass er künftig nicht mehr beliefert werde. Der Hersteller sagte hierzu lediglich, dass er das nicht gesagt habe. Er bekräftigte, dass er die Preiskalkulation des Händlers nicht nachvollziehbar finde.

Der Online-Händler verklagte ihn auf Unterlassung. Dies begründete er damit, dass er sich durch diese Bemerkung unter Druck gesetzt fühlt hinsichtlich seiner Preisgestaltung. Dem Hersteller solle untersagt werden, dass er ihn zur Einhaltung seiner UVP auffordert.

Händler dürfen nicht bei Preisgestaltung unter Druck gesetzt werden

Hierzu stellte der BGH mit Entscheidung vom o6.11.2012 – KZR 13/12 klar, dass der Betreiber des Onlineshops gegenüber dem Hersteller einen Anspruch auf Unterlassung hat. Der Hersteller hat bereits durch seine kritische Nachfrage unzulässigen Druck im Sinne des § 21 Abs. 2 GWB auf die Preisgestaltung des Online-Händlers ausüben wollen und dadurch unter anderem gegen § 21 Abs. 1 GWB, § 1 GWB verstoßen.

Auch indirekter Druck auf Einhaltung der UVP ist unzulässig

Der Nachteil bei Nichteinhaltung der UVP braucht laut BGH nicht ausdrücklich angedroht werden. Es reicht aus, wenn sich dies aus den Umständen des Einzelfalls ergibt. Und dies ist hier- gerade aufgrund des Nachhakens durch den Hersteller der Fall.

Online-Händler sollten sich wehren

Der BGH geht in seiner neuesten Rechtsprechung sehr schnell davon aus, dass Hersteller unzulässigen Druck auf die Preisgestaltung nehmen sollen. Von daher haben Online-Händler eher gute Chancen, sich dagegen zu wehren. Allerdings sollten Sie sich beraten lassen, weil die konkreten Umstände des jeweiligen Falles eine entscheidende Rolle spielen.

Ähnliche Artikel:

LG Köln: Unzulässige Preisgegenüberstellung von Händler mit fiktiver UVP

 

Christian Solmecke

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Pfand-Berge aus Plastik: In Köln könnten pro Jahr rund 106 Millionen Einwegflaschen allein bei Mineralwasser und Erfrischungsgetränken eingespart werden – wenn Hersteller und Handel...

Interviews

Im stationären Handel löst der Begriff Digitalisierung häufig Zukunftsängste aus. Immer mehr Kunden shoppen per Smartphone und immer mehr Ladenbesitzer klagen über Umsatzeinbußen. Doch...

Recht & Steuern

Die kurz als DSGVO bezeichnete Verordnung stellt die wichtigste Veränderung der EU-Datenschutzgesetze in über 20 Jahren dar und geht in vielen Bereichen weit über...

Unternehmen

Im Bestimmungsbuch – sofern es eines gäbe – stünden Merkmale wie: in der Öffentlichkeit relativ unbekannt, häufig in Marktnischen anzutreffen, bieten einzigartige Produkte mit...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Unternehmen sind mit dem Inkrafttreten des Mindestlohngesetzes vom 1. Januar einer weiteren scharfen Haftung ausgesetzt: Sie sind auch dafür verantwortlich, dass die von ihnen...

News

Drei große Deutsche Hersteller von Zucker müssen für geheime Absprachen büßen. Das Kartellamt verhängte über die Firmen Pfeifer & Langen sowie Nordzucker und Südzucker...

Recht & Steuern

Der Bundesgerichtshof entschied in seinem Urteil vom 10.12.13 (AZ: X ZR 24/13), dass ein Reiseveranstalter die Flugzeiten nur noch dann ändern kann, wenn im...

Recht & Steuern

Der u.a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass eine Universität den Teilnehmern einer Lehrveranstaltung nur dann Teile eines...

Anzeige
Send this to a friend