Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Tiefensee sieht Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität

(ddp). Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sieht Deutschland als künftigen «Leitmarkt» für Elektromobilität. Vor der Befassung des Bundeskabinetts mit der Förderung von Elektroautos sagte Tiefensee am Mittwoch im Deutschlandradio Kultur, mit dem nationalen Entwicklungsplan seien die Weichen gestellt, in den nächsten zehn Jahren eine Million Elektroautos auf deutsche Straßen zu bringen. Dies werde Ausstrahlung auf Europa und die ganze Welt haben.

(ddp). Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sieht Deutschland als künftigen «Leitmarkt» für Elektromobilität. Vor der Befassung des Bundeskabinetts mit der Förderung von Elektroautos sagte Tiefensee am Mittwoch im Deutschlandradio Kultur, mit dem nationalen Entwicklungsplan seien die Weichen gestellt, in den nächsten zehn Jahren eine Million Elektroautos auf deutsche Straßen zu bringen. Dies werde Ausstrahlung auf Europa und die ganze Welt haben.

Der Minister betonte, es gebe die Patente in Deutschland, eine große Kapazität von Ingenieuren und eine stabile, gut aufgestellte Autoindustrie. Die Kooperation von Wissenschaft, Industrie und Politik funktioniere. Die deutsche Autoindustrie müsse aber noch «an Fahrt aufnehmen». Es müsse zudem auf erneuerbare Energien gesetzt werden. Dabei spiele die Windkraft in Deutschland eine entscheidende Rolle. «Wer da die Entwicklung verschläft, auf alte Technologien wie zum Beispiel die Atomkraft setzt, der braucht sich nicht wundern, dass er in der Welt dann hinterher hängt.»

In den nächsten zwei Jahren sollen seinen Angaben nach 500 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II eingesetzt werden, um die nötigen Technologien voranzubringen. Es brauche noch etwa zwei Jahre, bis klar sei, wie diese Autos produziert würden und wie deren Kauf gefördert werde. Wolfgang Tiefensee argumentierte: «Unsere Abhängigkeit vom Öl ist viel zu groß. Das macht das Autofahren teuer. Und mein Ziel ist es, dass jeder, egal ob er ein dickes oder ein dünnes Portemonnaie hat, auch in Zukunft Auto fahren kann.»

 

ddp

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

Beliebte Beiträge

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Eine globale Befragung von E-Commerce-Experten zu den 40 bedeutendsten E-Commerce-Trends in den Jahren 2019 und 2020 hat ergeben, dass Sicherheit und mobile Anwendungen -...

Personal

Am 19. September zieht nun bereits zum achtzehnten Mal Europas größte Personalmanagament-Messe Zukunft Personal die HR-Szene nach Köln zum Branchen-Stelldichein. Letztes Jahr präsentierten sich...

News

In Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen und Verbänden der Logistik-Branche veranstaltet die Europäische Fachhochschule (EUFH) am Donnerstag, den 28. Mai ab 10:30 Uhr im Börsensaal...

News

Auch im März konnte Ford seinen seit zwei Monaten anhaltenden Wachstumstrend fortsetzen. Wie Führungsverantwortliche des Kölner Unternehmens in der vergangenen Woche mitteilten, wuchs die...

News

Aktuelle Meldungen kurz und knapp zusammengefasst. Heutige Themen: Hoffentlich Shell-versichert - Fünf Millionen Autos weniger -Sprint Nextel legt Veto ein.

News

(ddp.djn). Der Siemens-Konzern baut sein Geschäft mit so genannten grünen Technologien kräftig aus und übertrifft dabei eigene Zielvorstellungen.

News

(ddp.djn). Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) hat die Produktionsprognose für die Automobilindustrie aufgrund des anhaltenden Nachfragebooms in China erneut angehoben.

News

(ddp). Der Präsident des CDU-Wirtschaftsrats, Kurt Lauk, fordert eine Überprüfung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und rät der Bundesregierung, ihre Klimaziele zu revidieren. Dem «Hamburger Abendblatt»...

Anzeige