Connect with us

Hi, what are you looking for?

Fachbeiträge Marketing

Zwischen Entertainment und Emotion: „Entermotion“-Kunden

„Herr Entermotion? Nein, der ist gerade zu Tisch. Ja, gut, in einer Stunde, bis dann!“ Eine Stunde später: „Herr Entermotion? Ja, nein, der ist im Termin. Wie lange? Ooooch … so, … Moment, bitte.“ Warten … Klackern der Tastatur … Warteschleife … „Hören Sie? Ja, Herr Entermotion ist heute ganztags außer Haus. Jajajajaja, genau, melden Sie sich morgen, ich richte ihm aus, dass Sie angerufen haben.“ Ein Klack, dann das Akustiksignal vom Telefon und Sie – noch immer ohne Termin bei Herr Entermotion. Verkäuferalltag – Sie kennen das!

„Herr Entermotion? Nein, der ist gerade zu Tisch. Ja, gut, in einer Stunde, bis dann!“ Eine Stunde später: „Herr Entermotion? Ja, nein, der ist im Termin. Wie lange? Ooooch … so, … Moment, bitte.“ Warten … Klackern der Tastatur … Warteschleife … „Hören Sie? Ja, Herr Entermotion ist heute ganztags außer Haus. Jajajajaja, genau, melden Sie sich morgen, ich richte ihm aus, dass Sie angerufen haben.“ Ein Klack, dann das Akustiksignal vom Telefon und Sie – noch immer ohne Termin bei Herr Entermotion. Verkäuferalltag – Sie kennen das!

Und endlich haben Sie ihn: Herr Entermotion ist eine geschlagene Woche später auch für Sie erreichbar, was Sie zu sagen haben, wird allerdings jäh mit dem Klappern der Tastatur und zwischenzeitlichen Geräuschen, die nach einem „Hm …“ klingen, unterbrochen. Dennoch schaffen Sie es, einen Termin anzusprechen. Sie schlagen drei Möglichkeiten vor, wie zu Beginn Ihres Verkäuferdaseins schön im Training gelernt. Müssen sich aber mit einem „Och, ja, na gut, wenns sein muss, dann den zweiten.“ begnügen. Ihre Motivation zu halten, dürfte Ihnen spätestens jetzt schwer fallen. Dennoch: Selbstmotivation haben Sie auch gelernt, das packen Sie!
Sie fangen nach einer Zeit direkt an, sich auf den Termin zu freuen, schöpfen Hoffnung in dem Wissen: Ihre Produkte / Dienstleistungen sind nicht nur gut, sondern bringen Herrn Entermotion auch noch einen echten Nutzen. Und als hätte er das geahnt und lebe dafür, Ihnen den Verkäuferalltag so schwer wie möglich zu machen – Verdienst kommt von verdienen – ruft Herr Entermotion durch und sagt den Termin kurzfristig ab. Mittlerweile sind Sie schon froh, dass Ihr potenzieller Kunde überhaupt absagt und Sie nicht einfach sitzenlässt. Irgendwann endlich ist es soweit: Sie dürften bei Herr Entermotion vorsprechen, haben die Ehre, Ihr Produkt / Ihre Dienstleistung anzubieten. Freundlich bleiben fiele fast schon schwer, wären Sie nicht so professionell und hätten im Verkäuferseminar vor zehn Jahren gelernt, diese Professionalität zu wahren. Dass Herr Entermotion während des Gesprächs aber noch sein BlackBerry, iPhone und wie sie alle heißen rausholt, Mails checkt, womöglich noch beantwortet, empfinden Sie zwar als Unhöflichkeit, für Mr. Entermotion, Ihrem potenziellen Neukunden, ist das aber normal …

Wer ist eigentlich dieser Mr. Entermotion?

Mr. Entermotion lebt ein Berufs- und Privatleben zwischen Entertainment und Emotion; zwischen Web 2.0 und Wankelmut, zwischen Medienkonsum und Mobilität – er ist immer, er ist überall und er ist, ich darf präsentieren: Ihr Kunde! Mr. Entermotion ist Ihre neue Herausforderung. Um verkaufen zu können, brauchen Sie in erster Linie Verständnis für das Handeln von Mr. Entermotion. Was macht den typischen Mr. Entermotion aus?

  • Schnelllebigkeit als Lebensmotto: Stellen Sie sich darauf ein, dass Mr. Entermotion Ihnen ständig das Gefühl gibt, in Eile zu sein – schließlich ist er busy!
  • Verspielte Gedankenlosigkeit als Handlungsweise: Smartphone auf dem Tisch und Notebook in der Nähe geben schon genügend Anlass für Mr. Entermotion, sich diesen Dingen nebenbei zu widmen – schließlich ist er busy!
  • Zerstreutheit als Grundprinzip: Der Kunde, also Mr. Entermotion, ist König – und das weiß er auch. Macht er heute einen Termin mit Ihnen aus, kann er morgen schon absagen, wenn nicht sogar vergessen – schließlich ist er busy!
  • Verlangen als Recht: Mr. Entermotion lässt sie nicht absichtlich sitzen – er hat nur wenig Zeit und kann Sie selten mit Aufmerksamkeit beglücken. Ihre Gegenleistung muss das schon rechtfertigen – schließlich ist er busy!

Der Tag von Mr. Entermotion hat zwar auch 24 Stunden, aber neben hoffnungslos überfüllter To-Do-Liste, hunderten von unglaublich wichtigen und möglichst sofort zu beantwortenden Mails und den heutigen Verpflichtungen des Social Networkings (

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personal

Für Angestellte ist sie immer ein schmaler Grat zwischen Traum und Alptraum: die Verhandlung um eine Gehaltserhöhung. Hat ein Angestellter den Beschluss gefasst, mit...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

Beliebte Beiträge

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Köln vor 90 Jahren: Der ambitionierte Oberbürgermeister Konrad Adenauer hat in seiner Amtszeit bereits einige Großprojekte vorangetrieben. Die Messehallen sind gebaut, die Universität neu...

News

Zugangsbeschränkungen am Eingang, Abstandsmarkierungen am Boden, Warnschilder allenthalben – an dieses Bild haben sich Millionen Kunden im stationären Handel inzwischen gewöhnt. Viele finden es...

Startups

ALDI Nord und ALDI SÜD setzen auf dem Weg zu weniger Verpackungen auf die Zusammenarbeit mit Startups. Zusammen mit dem Accelerator Programm TechFounders fördern...

News

Vertrieb ist kein Ein-Mann-Job, macht Business-Stratege und Vertriebsprofi Philip Semmelroth deutlich. Im Rahmen eines XING-Expertendialoges in Köln stand der Leverkusener Unternehmer und Redner den...

News

Der DEKRA Award 2019 wurde am Mittwoch, 23. Oktober 2019, in Berlin verliehen: Die hochkarätige Jury kürte Innovationen von Bosch eBike Systems (Kategorie Sicherheit...

News

Von intelligenten Strommessern bis hin zum Smart Home: Das Interesse deutscher Verbraucher an Energiedienstleistungen ist groß, aber nur wenige nutzen sie. Das belegt eine...

News

Die Kunden und Kundinnen in Deutschland sind beim Einkauf umweltbewusster als oft vermutet. Nur noch 3,5 Prozent greifen zur Plastiktüte. Die überwiegende Mehrheit bringt...

Startups

Fleisch aus Pflanzen ist zunehmend in aller Munde. Das deutsche Food-Start-up PLANTY-OF-MEAT bringt mit dem PLANTY-OF-BURGER nun erstmals ein lokal entwickeltes Produkt auf den...

Anzeige