Connect with us

Hi, what are you looking for?

Kolumne

Engagement für Jugendliche aus sozialen Brennpunkten

Gewaltbereitschaft in sozialen Brennpunktschulen, Stigmatisierung durch Armut, Chancenlosigkeit bei Ausbildung und Beruf – ein Teufelskreis ohne Ende. Initiativen wie „Sprache gegen Gewalt“, „KIDsmiling“ oder „Das Kölner Dozententeam“ haben in den letzten Jahren zahlreiche Projekte ins Leben gerufen, um Jugendlichen aus sozial schwachen Verhältnissen eine Perspektive zu bieten. Für jeden Mitstreiter sind die engagierten Initiatoren dankbar. Der Wirtschaftsclub Köln sagte spontan Hilfe zu.

Gewaltbereitschaft in sozialen Brennpunktschulen, Stigmatisierung durch Armut, Chancenlosigkeit bei Ausbildung und Beruf - ein Teufelskreis ohne Ende. Initiativen wie „Sprache gegen Gewalt“, „KIDsmiling“ oder „Das Kölner Dozententeam“ haben in den letzten Jahren zahlreiche Projekte ins Leben gerufen, um Jugendlichen aus sozial schwachen Verhältnissen eine Perspektive zu bieten. Für jeden Mitstreiter sind die engagierten Initiatoren dankbar. Der Wirtschaftsclub Köln sagte spontan Hilfe zu.

Am „1st Tuesday“ im August hatte der Wirtschaftsclub Köln Dirk Heinrichs, Schauspieler und Initiator von „Sprache gegen Gewalt“, als Gastreferent eingeladen. Heinrichs, bekannt geworden u.a. als Kommissar in der RTL-Krimiserie „Die Sitte“, engagiert sich seit fast zwei Jahren mit bewundernswertem Einsatz für die Resozialisierung jugendlicher Randgruppen. Er geht in Brennpunktschulen und Jugendvollzugsanstalten, hält dort Vorträge, initiiert Theater-Arbeitsgemeinschaften oder Sportgruppen über mehrere Schulen hinweg. Am Anfang überwiege meist Skepsis und Ablehnung bei den Schülern oder Straftätern, so Heinrichs. Aber allein die Tatsache, dass er nicht nur verspricht wiederzukommen, sondern sein Versprechen auch einhält, verschafft ihm Akzeptanz und Vertrauen selbst bei den Hardcore-Linern. Die Eltern dieser Kinder, meist mit einer „Hartz IV“-Tradition in dritter Generation, fallen als Erziehungsfähige komplett aus. „Die Umstände, unter denen die Kinder teilweise leben, sind echt krass,“ so die Erfahrungen von Heinrichs.

 

Freies Fussballtraining auf ausgesuchten Bolzplätzen

Die meisten Projekte, in denen Dirk Heinrichs aktiv ist, wurden von ihm selbst initiiert. Er macht diesen Job ehrenamtlich. Um allerdings erfolgreich zu sein, braucht er Unterstützung, Ideen und Mitstreiter. Und in dieser Hinsicht hat er bereits vieles bewegt. Seine Projekte werden teilweise von Toyota gesponsort. Die Sporthochschule unterstützt ihn bei Sportengagements mit Trainern und pädagogischen Konzepten. Hilfestellung bzw. eine sinnvolle Kooperation kommt auch von KIDsmiling. Dr. Sandra Kossmann, Vorstandsvorsitzende im Projekt für hilfsbedürfige Kinder & Jugendliche, arbeitet mit ihm bei der Initiative „Fußballtraining auf öffentlichen Bolzplätzen“ zusammen. Das Konzept, das der Verein mit dem 1. FC Köln und dem Amt für Kinder, Jugend und Familie entwickelt hat, bietet Kids und Youngstern ein kostenloses, freies Fußballtraining auf ausgewählten Bolzplätzen in sozialen Brennpunkten, so Kossmann im Wirtschaftsclub Köln. Das Training wird zusätzlich mit Streetworking-Aktivitäten und Schulen vernetzt. Schirmherr ist Oberbürgermeister Fritz Schramma. Mitmachen kann jedes Kind zwischen 6 und 18 Jahren.

Chance, in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen

Auch aus einer anderen Richtung erhält Heinrichs Schützenhilfe. Ursula Wolters, Geschäftsführerin von „Das Kölner Dozententeam“, hat aus der Not – es fehlt in Köln an qualifiziertem Nachwuchs – eine Tugend gemacht. Sie schaffte es, 15 ehrenamtliche Mediatoren zu gewinnen, die bereit sind, ausgegrenzte Jugendliche für eine Chance im ersten Arbeitsmarkt fit zu machen. Keine einfache Sache, wie Wolters im Wirtschaftsclub berichtet. Respektlosigkeit, „Versudelung“ der Sprache, Piercings, nabelfreies Outfit, etc. machen jede Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zunichte. Die freiwilligen Helfer im Kölner Dozententeam arbeiten daran und Heinrichs kann den einen oder anderen Jugendlichen aus seinen Projekten hier unterbringen. Jürgen Szigoleit, Direktor vom Dom Hotel Köln, war von der Intiative so angetan, dass er sich spontan bereit erklärte, einen Ausbildungsplatz für Schützlinge des Dozententeams zur Verfügung zu stellen.

 

Wirtschaftsclub richtet Praktikantenbörse ein

 

Auch der Wirtschaftsclub Köln sagte Unterstützung zu. „Der Club wird das Engagement von Dirk Heinrichs weiter begleiten. Es haben sich schon mehrere Unternehmen bereit erklärt, mit in die Schulen zu gehen und dort zum Thema Wirtschaft, Ausbildung etc. Fragen zu beantworten. Ferner wollen wir eine Praktikantenbörse einrichten, um den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, in die Unternehmen “ rein zu schnuppern“, so der Vorsitzende vom Wirtschaftsclub, Christian Kerner. Im Herbst soll damit gestartet werden.

 

Karin Bäck

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Der 1. Kölner Abend in Kärnten ist neben der wirtschaftlichen Plattform, dem Wirtschaftsdialog Kölner und Kärntner Unternehmer, inzwischen eine sehr erfolgreiche Netzwerk-Veranstaltung mit langer...

Kolumne

Ein festlicher Start ins neue Jahr: Etwa 120 Gäste begrüßte Christian Kerner, 2. Vorsitzender des Wirtschaftsclub Köln, zum traditionellen Neujahrsempfang: Mitglieder und Ehrengäste aus...

Kolumne

Seit seiner Gründung vor zehn Jahren hat sich der Wirtschaftsclub Köln kontinuierlich weiterentwickelt und immer wieder neue Projekte in Angriff genommen: Strategien und Programme...

Kolumne

Zum achten Mal schrieb der Wirtschaftsclub Köln den Unternehmerpreis aus, der am 15. Juni 2015 durch den Wirtschaftsminister des Landes NRW, Garrelt Duin, verliehen...

Kolumne

Aus den eingehenden Bewerbungen zum diesjährigen Kölner Unternehmerpreis haben es 9 Unternehmen in die Finalrunde geschafft.

Kolumne

Etwa 120 Gäste begrüßte Christian Kerner, 2. Vorsitzender des Wirtschaftsclub Köln, zum traditionellen Neujahrsempfang: Mitglieder und Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft, darunter auch Repräsentanten...

Aktuell

Am 14. und 15. November 2014 kommt es zum dritten Mal zum kulturellen und wirtschaftlichen Austausch zwischen Kärntnern und Rheinländern in Köln, wenn es...

Kolumne

Zum siebten Mal verlieh der Wirtschaftsclub Köln am 03. Juni 2014 vor zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft, städtischen Institutionen und Medien den Unternehmerpreis. Nach...

Anzeige