Connect with us

Hi, what are you looking for?

Startups

Gründen 4.0: Ab jetzt gründen Unternehmerhelden digital

Ist Version 27 des Businessplans eigentlich die aktuellste? Wie können die Post-its von meinem Business Model Canvas am besten lesbar abfotografiert und gespeichert werden? Und kann ich meinen Finanzplan gemeinsam im Team bearbeiten, ohne über Google Drive meine Daten Preis geben zu müssen? Diese Fragen müssen Gründer sich nicht mehr stellen, denn Gründen wird digitaler und somit einfacher.

Screenshot Unternehmerheld

Der KfW Gründungsmonitor 2017 zieht eine traurige Bilanz: Die Anzahl an Existenzgründungen hat im vergangenen Jahr einen neuen Tiefstand erreicht. Mit 672.000 Personen haben 91.000 weniger den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt als im Jahr 2015, ein Minus von 13%. Im Vergleich zu 2014 beträgt der Rückgang sogar 27%.

Ein Lichtblick war jedoch die weiter steigende Zahl digitaler Geschäftsmodelle. Und so sind es die digitalen Unternehmen, die laut KfW auch zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen und überdurchschnittlich zur Innovationskraft sowie zur Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands beitragen.

Doch, wenn wir schon von Industrie 4.0, Logistik 4.0 oder Jobsuche 4.0 sprechen – alles Bereiche, in denen digitale Geschäftsideen die Branchen bereits revolutionieren – wieso ist der Gründungsprozess meist noch analog… Stichwort: Word und Excel?

Deutschlands erste digitale Gründungsplattform

Für eine moderne Gründungsförderung hat die Für-Gründer.de GmbH die Onlineplattform Unternehmerheld ins Leben gerufen, Deutschlands erste cloudbasierte All-in-one-Lösung für Gründer und Unternehmer. Der Unternehmerheld digitalisiert sämtliche Schritte einer Unternehmensgründung und begleitet seine Nutzer in Zukunft auch in der Wachstumsphase.

Nach dem Ende der Beta-Phase im April 2017 können zum jetzigen Stand bereits folgende Funktionen kostenfrei genutzt werden: der Gründertest, das Geschäftsmodell-Canvas, der Businessplan sowie das Gründungscockpit.

Mit dem Gründertest sollen Unternehmer Stärken und Schwächen ihrer eigenen Gründung herausarbeiten. Nach der Beantwortung von 30 Fragen wird jedem Nutzer ein individuelles Ergebnis ausgespielt, das ihm Tipps für den weiteren Gründungsweg gibt.

Anschließend geht es weiter mit dem Geschäftsmodell-Canvas, mit dessen Hilfe die neun zentralen Schlüsselfaktoren, die für das eigene Geschäftsmodell wichtig sind, analysiert, in Verbindung gesetzt, visualisiert und so lange weiterentwickelt werden, bis ein tragfähiges Modell vorhanden ist.

Damit bei der Planung der Unternehmensgründung dann keine Zeit verloren geht, enthält der Unternehmerheld auch eine digitale Businessplan-Vorlage. Darin enthalten ist ein Inhaltsverzeichnis, das alle relevanten Bereiche des Businessplans umfasst: Gründer, Geschäftsidee, Kunden, Markt & Wettbewerb, Strategie, Marketing, Unternehmen, Finanzen, SWOT-Analyse, Meilensteine, Executive Summary. Anhand von Leitfragen und mit Hilfe von Beispielen können die Kapitel ganz einfach und Schritt für Schritt mit Inhalt gefüllt werden. Auch die bereits vorhandenen Inhalte aus dem Geschäftsmodell-Canvas können mit nur einem Mausklick übernommen werden.

Im Gründungscockpit werden dann alle notwendigen Gründungsdokumente individualisiert auf einen Blick zusammengestellt. Damit übernimmt der Unternehmerheld schon jetzt alle notwendigen Schritte, die während der Ausarbeitung der Idee und als Vorbereitung für die eigentliche Gründung notwendig sind. Weitere Funktionen werden im Laufe des Jahres 2017 freigeschaltet. Mit dabei ist auch ein Online-Finanzplan, der nicht nur zum Start den Businessplan komplettiert, sondern auch von für die spätere kontinuierliche Finanzplanung genutzt werden kann.

Vorteile des digitalen Gründens

Die digitale Gründungsplattform Unternehmerheld hat gegenüber einer Offlinegründung allen voran den Vorteil, dass alle Dokumente an einem Ort gesammelt sind und gemeinsam im Team oder mit Beratern, Bekannten oder Partnern daran gearbeitet werden kann. Somit sparen sich Unternehmer nicht nur Versions-Wirr-Warr, sondern die Dokumente sind zugleich übersichtlich und geräte- sowie ortsunabhängig einseh- und bearbeitbar. Datensicherheit und Datenschutz werden dabei selbstverständlich großgeschrieben. Die Registrierung sowie die beschriebenen Funktionen Gründertest, Geschäftsmodell-Canvas, Businessplan und Gründungscockpit sind kostenfrei.

In die Entwicklung der Onlinelösung Unternehmerheld fließen über das dahinterstehende Team von Für-Gründer.de GmbH mehr als 10 Jahre Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit Gründern, Gründungsförderern sowie Banken, Investoren und weiteren Stakeholdern ein. Für-Gründer.de ist ein Onlineportal für Gründer, junge Unternehmen sowie Selbstständige und zählt monatlich über 1 Million Seitenaufrufe. An Für-Gründer.de ist auch die F.A.Z. Verlagsgruppe über deren Fachverlag Frankfurt Business Media beteiligt.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Studierende im Game Studio

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

Beliebte Beiträge

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Studierende wenden in Praxisseminar Google Sprint Methode an und entwickeln unter der Leitung von Simon Schoop und Marcus Jansen Geschäftsideen im Kontext digitaler Innovationen....

Startups

Vor etwa 20 Jahren gründete Heiko von Tschischwitz Deutschlands ersten Ökostromanbieter Lichtblick. Nach diesem ersten großen Angriff auf die großen Anbieter RWE und Eon...

Startups

Erstmalig hat eine Ärztekammer ein Modellprojekt genehmigt, in dem die ausschließliche Fernbehandlung von Patienten getestet werden soll. Einfach war das Ganze nicht. Das Startup...

News

Die StreetScooter GmbH, ein Tochterunternehmen der Deutschen Post, und die Ford-Werke GmbH gehen eine Partnerschaft zum Bau batteriebetriebener Lieferfahrzeuge ein.

Personal

Wie kann eine schnelle Integration von Geflüchteten in unsere Gesellschaft gelingen? Wie werden begleitend zu einem Praktikum zusätzliche Sprachkenntnisse vermittelt? Und wie können Geflüchtete...

Fachbeiträge Marketing

Noch immer gibt es Unternehmer und Führungskräfte, die glauben, dass mit der Digitalisierung ginge schon wieder vorbei. So wie ein geschmackloser Modetrend. Andere gehen...

Lokale Wirtschaft

Bei der Unterstützung von Startups steht Köln auf Rang 23/35 laut European Digital City Index 2015. "Da ist noch Potenzial nach oben" so IHK-HGF...

News

Zum zweiten Mal fand die StartupCon am 23. Oktober statt - diesmal im Rahmen der Kölner Internetwoche. In der neuen Location, dem Kölner Gürzenich,...

Anzeige