Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Export ist alleinige Wachstumsstütze – Deutsche Wirtschaft stagniert im vierten Quartal

(ddp.djn). Allein der Außenhandel hat die deutsche Wirtschaft zum Ende des vergangenen Jahres gestützt. Alle übrigen Komponenten, darunter besonders der private Konsum, bremsten, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte.

(ddp.djn). Allein der Außenhandel hat die deutsche Wirtschaft zum Ende des vergangenen Jahres gestützt. Alle übrigen Komponenten, darunter besonders der private Konsum, bremsten, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte.

Die neuesten Daten des Marktforschungsinstituts GfK bestätigten eine rückläufige Konsumlaune der Deutschen. Unterdessen blickt die ostdeutsche Industrie optimistisch ins neue Jahr.

Insgesamt stagnierte das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland im vierten Quartal 2009 gegenüber dem Vorquartal saison- und kalenderbereinigt, wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilte und damit seine erste Veröffentlichung bestätigte. Dabei wurde der Vorjahreswert um 1,7 Prozent, kalenderbereinigt um 2,4 Prozent unterschritten. Dies entsprach ebenfalls den vorläufigen Angaben.

Die dynamischste Entwicklung zeigte den Angaben zufolge im vierten Quartal der Außenhandel. Die Ausfuhren legten real um 3,0 Prozent zu, nachdem sie im dritten Quartal um 3,4 Prozent gestiegen waren. Zugleich sanken die Einfuhren jedoch um 1,8 Prozent, nachdem sie im Vorquartal noch um 5,2 Prozent zugelegt hatten.

Wie die Behörde weiter mitteilte, gingen die Konsumausgaben des Staates um 0,6 Prozent zurück. Die privaten Konsumausgaben reduzierten sich um 1,0 Prozent. Die Investitionen in Ausrüstungen fielen um 1,5 Prozent. Zudem bauten die Unternehmen im letzten Jahresviertel ihre Lagerbestände wieder ab, nachdem es im Quartal zuvor noch eine kräftige Aufstockung der Bestände gegeben hatte.

Für das nachlassende Konsumklima in Deutschland sind vor allem schwächere Konjunkturerwartungen der Verbraucher verantwortlich, wie das Marktforschungsinstitut GfK in Nürnberg mitteilte. Auch die Einkommenserwartungen und die Anschaffungsneigung hätten sich verringert. Der aus allen drei Komponenten – Konjunkturerwartung, Einkommenserwartung und Anschaffungsneigung – monatlich ermittelte Konsumklimaindikator sank für März von 3,3 Punkten im Februar leicht auf 3,2 Punkte, wie die Forscher mitteilten.

Damit ging der Konsumklimaindex das fünfte Mal in Folge zurück. Belastend wirke vor allem, dass die Situation auf dem Arbeitsmarkt in den kommenden Monaten zunehmend schwieriger werde, erläuterten die Forscher weiter. Auch die öffentliche Diskussion um die prekäre Haushaltslage Griechenlands verunsichere die Verbraucher.

Der GfK-Vorstandsvorsitzende Klaus Wübbenhorst rechnet für das laufende Jahr mit einem «zähen Aufschwung» in Deutschland. Nach wie vor sei von einer Erholung der Konjunktur auszugehen, doch werde es auch Rückschläge geben, sagte Wübbenhorst im Gespräch mit der Wirtschaftsnachrichtenagentur Dow Jones Newswires. «Solche Rückschläge sollte man grundsätzlich nicht überbewerten», fügte er hinzu.

Die ostdeutsche Industrie blickt indes optimistisch auf das neue Jahr. Aktuell habe sich das Konjunkturklima auf breiter Front erwärmt, berichtete das Institut für Wirtschaftsforschung in Halle an der Saale (IWH) unter Berufung auf eine Umfrage unter rund 300 Firmen in den neuen Bundesländern. Demnach erwarteten 58 Prozent für 2010 mehr Umsatz als im Vorjahr. Vor allem Exportunternehmen rechneten mit starken Zuwächsen. 84 Prozent der Unternehmen gingen davon aus, die Beschäftigtenzahl zu erhöhen oder zumindest zu halten.

Von Ralf Beunink

 

ddp

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Die Cura Versicherungsvermittlung GmbH veranstaltet am 2. Juli 2022 im Parkstadion Dillingen/Saar zum wiederholten Mal sein Charity-Fußballturnier „Cura for Kids“, dessen Reinerlös dem Kinderhospiz-...

Beliebte Beiträge

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Wirtschaft in der Region der IHK Köln befindet sich in der Rezession, das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage. Vom 30.11.2020 bis zum...

News

Die Entwicklung der PKW-Absatzzahlen im dritten Quartal sprechen eine deutliche Sprache: Während im zweiten Quartal 2020 noch 36.622 Ford PKW neu zugelassen worden waren,...

News

Köln vor 90 Jahren: Der ambitionierte Oberbürgermeister Konrad Adenauer hat in seiner Amtszeit bereits einige Großprojekte vorangetrieben. Die Messehallen sind gebaut, die Universität neu...

News

Drei von vier Deutschen ist ein nachhaltiger Lebensstil wichtig oder sogar sehr wichtig. Und fast die Hälfte gibt an, das Klimaschutz und Nachhaltigkeit relevante...

News

Die COVID-19-Krise verändert das Zahlungsverhalten: Aufgrund der erhöhten hygienischen Sensibilität boomt das kontaktlose Zahlen mit Giro- oder Kreditkarte. Das ergab eine YouGov-Umfrage im Auftrag...

News

Eine erschreckende Zahl: 91 Prozent. Das ist der Anteil der Deutschen, der sich in letzter Zeit - mitbedingt durch die Coronakrise - beruflich oder...

Life & Balance

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie haben regionale landwirtschaftliche Produkte einen regelrechten Boom erlebt. Besonders Organisationen, die eine digitale Einkaufsplattform für diese Produkte bieten sind...

News

Wie sicher ist die Unterstützung beim Jobverlust? Das aktuelle Randstad Arbeitsbarometer zeigt: Die Mehrheit der Deutschen setzt auch auf staatliche Hilfe.

Anzeige