Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Irwin warnt vor politischem Streit zwischen Deutschland und USA

(ddp-nrw). Der Verhandlungspoker um den angeschlagenen Autohersteller Opel hat eine Debatte über Belastungen für das deutsch-amerikanische Verhältnis ausgelöst. Der Vorsitzende des Opel-Treuhand-Beirates, Fred Irwin, sagte der «Bild»-Zeitung (Montagausgabe), für eine «gute Lösung brauchen wir keinen transatlantischen Streit zwischen Deutschland und Amerika, sondern mehr Flexibilität aller Beteiligten». Derweil drängten Arbeitnehmervertreter erneut auf eine schnelle Lösung zugunsten des Konsortiums um den österreichischen Magna-Konzern.

(ddp-nrw). Der Verhandlungspoker um den angeschlagenen Autohersteller Opel hat eine Debatte über Belastungen für das deutsch-amerikanische Verhältnis ausgelöst. Der Vorsitzende des Opel-Treuhand-Beirates, Fred Irwin, sagte der «Bild»-Zeitung (Montagausgabe), für eine «gute Lösung brauchen wir keinen transatlantischen Streit zwischen Deutschland und Amerika, sondern mehr Flexibilität aller Beteiligten». Derweil drängten Arbeitnehmervertreter erneut auf eine schnelle Lösung zugunsten des Konsortiums um den österreichischen Magna-Konzern.

Fred Irwin, der auch Chef der amerikanischen Handelskammer in Deutschland ist, äußerte sich skeptisch zu Versuchen unter anderem der Bundesregierung, den Druck auf die US-Regierung zu erhöhen, die 60 Prozent an der Opel-Mutter General Motors (GM) hält. Es habe keinen Sinn, weiteren politischen Druck auf die US-Administration auszuüben, weil die GM-Führung völlig unabhängig entscheiden werde, sagte er.

Der CDU-Außenpolitiker Ruprecht Polenz forderte vor dem Hintergrund möglicher Konflikte eine schnelle Lösung in der Opel-Frage. Polenz sagte der Zeitung, es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass nationale Interessen «gegeneinander ausgespielt werden und es so zu Spannungen im deutsch-amerikanischen Verhältnis kommt».

Die thüringische Landesregierung wirft GM derweil vor, die Entscheidung über die Zukunft Opels bis nach der Bundestagswahl zu verzögern. Offenbar rechne man sich in Detroit aus, dass der belgische Finanzinvestor RHJ International leichter durchzusetzen sei, wenn es nach dem 27. September eine neue politische Konstellation gebe, sagte Thüringens Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz (CDU) der «Berliner Zeitung» (Montagausgabe).

Unterdessen hat Opel-Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz bis Ende der Woche eine Lösung gefordert. «Unsere Geduld ist absolut am Ende», sagte er am Montag im Deutschlandfunk und kündigte «spektakuläre Aktionen» an. Dies müssten nicht unbedingt Streiks sein. Das Verhalten von GM zeige, dass das Management «intern in ziemlichen Turbulenzen» steckt. Die Manager hätten gemerkt, dass «GM ohne Opel nichts wert» sei. Beispielsweise sei Opel für die sogenannte «Grüne Technologie» erforderlich, sagte Franz.

Nach Ansicht von IG-Metall-Bezirksleiter und OpelAufsichtsrat Armin Schild ist im GM-Management ein Machtkampf um die Eigenständigkeit Opels entbrannt. Viele GM-Manager sehen ihre Karrieren bei einer Eigenständigkeit Opels gefährdet, sagte er im ZDF-»Morgenmagazin«. Es sei nun Aufgabe der Politik, Opel vor »Einzelinteressen von General Motors zu schützen«. Ein Verbleib Opels bei GM, für den Fall, dass sich der US-Konzern auf keinen Investor festlegen werde, nannte er die zweitschlechteste Lösung nach der Insolvenz. Die vergangenen Jahre hätten die Marke Opel als »domestizierte Abteilung“ von GM ramponiert.

Kritik äußerte Franz auch am Verhalten der Bundesregierung. Zwar habe der Autohersteller «fantastische Verbündete» in der Politik, doch seien im Bundeswirtschaftsministerium «zu viele Schleifen» gedreht worden. Dazu zählte er anfängliche Ideen einer Planinsolvenz sowie die Beschäftigung mit Fiat als möglichem Investor. Dies müsse nun auf der Zielgeraden wieder aufgeholt werden.

Ende vergangener Woche hatte der GM-Verwaltungsrat die Entscheidung über den Verkauf von Opel vertagt. Der US-Autohersteller teilte mit, dass Informationen fehlten, um sich für das von Bund und Ländern bevorzugte Konsortium um den österreichischen Magna-Konzern oder RHJ zu entscheiden. Die Bundesregierung sowie Vertreter der Länder hatten darauf mit Unverständnis reagiert.

Opel beschäftigt in Deutschland im hessischen Rüsselsheim sowie in Bochum, im thüringischen Eisenach und im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern 25 000 Mitarbeiter, 5000 davon in Bochum.

Von Jürgen Wutschke

 

ddp

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

Beliebte Beiträge

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

RheinEnergieStadion RheinEnergieStadion

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

Henriete Reker und Dr Manfred Janssen Henriete Reker und Dr Manfred Janssen

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

Corona – Lohmar testet sicher, schnell und kostenlos Corona – Lohmar testet sicher, schnell und kostenlos

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

Martin Müller (r.) und Klaus Offermann (l.) unterstützen in der "Mister Matching Community" KMUs, Freiberufler und Selbständige Martin Müller (r.) und Klaus Offermann (l.) unterstützen in der "Mister Matching Community" KMUs, Freiberufler und Selbständige

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Anzahl der Beschäftigten, die Games in Deutschland entwickeln und vertreiben, ist zum zweiten Mal in Folge zurückgegangen. Waren 2019 noch 10.487 Menschen in...

News

Meistert Deutschland die digitale Transformation? Vor der Corona-Pandemie fielen die Antworten auf diese Frage häufig negativ aus. Doch der digitale Wandel ist realisierbar.

News

App-Entwickler Professor Franz Fitzek von der TU Dresden spricht im Podcast "Klartext Corona" über die Rolle des Datenschutzes bei der neuen Corona-Warn-App für Deutschland...

News

Im Urlaub wollen viele den Arbeitsalltag vergessen. Aber das ist gar nicht so einfach: Über ein Viertel der Arbeitnehmer in Deutschland berichtet im aktuellen...

Personal

Zahlreiche Experten erwarten für 2020 nur noch ein verhaltenes Wirtschaftswachstum oder sogar eine leichte Rezession. Aber die Arbeitnehmer in Deutschland sind weiterhin zuversichtlich, wie...

Unternehmen

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat den Deutschen Mittelstand Media Award 2019 dem Chefredakteur der WirtschaftsWoche, Beat Balzli, verliehen. Mittelstandspräsident Mario Ohoven würdigte die...

Recht & Steuern

Nach Betriebsprüfungen müssen Unternehmen in Deutschland regelmäßig Steuern nachzahlen. Dies ist eines der erwarteten Ergebnisse der Studie "Betriebsprüfung 2018", die die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft...

News

Die Esport-Branche verzeichnet nach wie vor rasante Umsatzzuwächse. Dies ist eines der Kernergebnisse der Studie "Digital Trend Outlook 2019: Esport", die die Wirtschaftsprüfungs- und...

Anzeige
Send this to a friend