Connect with us

Hi, what are you looking for?

IT & Telekommunikation

Torwandschießen: So gelangen Kunden ins Unternehmensnetz

Die Weltmeisterschaft ist vorbei, doch der Fußballhype noch lange nicht gebrochen. Unzählige Apps machen die Spielfreude mobil und jederzeit zugängig. Das ist längst nicht mehr nur etwas für verspielte Jugendliche. Selbst Unternehmen nutzen mittlerweile Apps, um ihre Reichweite zu vergrößern, neue Kunden zu gewinnen und vor allem zu binden. Business-on.de testete verschiedene Apps auf ihre Geschäftstauglichkeit. Die Fußballapp von der iconsultants GmbH machte den Anfang.

Die Weltmeisterschaft ist vorbei, doch der Fußballhype noch lange nicht gebrochen. Unzählige Apps machen die Spielfreude mobil und jederzeit zugängig. Das ist längst nicht mehr nur etwas für verspielte Jugendliche. Selbst Unternehmen nutzen mittlerweile Apps, um ihre Reichweite zu vergrößern, neue Kunden zu gewinnen und vor allem zu binden. Business-on.de testete verschiedene Apps auf ihre Geschäftstauglichkeit. Die Fußballapp von der iconsultants GmbH machte den Anfang.

Aus der Schmiede der iconsultants GmbH, der Social-Media Agentur mit Sitz in Köln, stammt die Torwandschießen-App. Entwickelt wurde die App von einem Team aus bekennenden Fußballfans, die sich bereits beim „Fußball-Tippspiel“  kreativ ausgelassen haben. Doch anders als das Tippspiel, das im Zuge der Weltmeisterschaft gestartet wurde, ist das Torwandschießen vollkommen Veranstaltungsunabhängig. Mit der App kreiert der Spieler nämlich sein eigenes Event.

Das kann die App:

Der Name der App ist Programm: Torwandschießen. Klingt einfach und ist genau das: einfach genial. Jeder Teilnehmer hat sechs Versuche (drei unten, drei oben), die Schusslöcher einer Torwand zu treffen. Mit einem ersten Klick bestimmen die Spieler die richtige Position des Balls. Der zweite Klick bestimmt die Schusshöhe. Werden beide Positionen optimal gewählt, erzielt der Teilnehmer einen Treffer. Viel Erklärungsbedarf braucht die App demnach nicht. Dennoch wird die erste Euphorie mit den ersten Fehlschüssen abrupt gebremst. Denn ganz so einfach ist die Umsetzung nicht, wie man als User selbstbewusst dachte. Es dauert eine Weile, bis man sich mit der App vertraut gemacht hat. Doch mit ein wenig Übung hat man den Dreh, sprich die richtige Schusstechnik raus und landet immer mehr Treffer. Die anfängliche Hürde ist gar nicht mal so schlecht, da so der Ehrgeiz geweckt wird. Würden direkt zu Beginn die Bälle treffsicher versenkt, wäre der Reiz schnell verflogen.
Beim Torwandschießen geht es allerdings nicht alleine um den Spaß am Kicken. Für Unternehmen bietet die App eine spielerische Möglichkeit für langfristige Marketing- und Kundenbindungsmaßnahmen. Durch die Einbindung sozialer Netzwerke wird die Reichweite des anbietenden Unternehmens vergrößert.

Features: 

Reichweite: Kompatibel mit Smartphone, Tablet und Desktop-Rechner ist die Reichweite der App enorm. Die direkte Einbindung der Teilnehmer sorgt für eine hohe Viralität.

Bedienbarkeit: Ist die Ballpositionierung per Klick erst einmal verstanden, gibt es kein Halten mehr. Für die weitere Verwaltung der App hilft ein übersichtlicher Konfigurationsassistent.

Individualisierbarkeit: Viele optische und inhaltliche Konfigurationen lassen die App nach individuellen Wünschen anpassen – zum Beispiel an das Corporate Design. So kann der Spielfeldhintergrund verändert werden und die Torwand steht vor dem Unternehmenslogo. Auch kann zwischen fünf verschiedenen Schwierigkeitsgraden festgelegt werden, wie schwierig das Schießen ist und was es ab wie vielen Treffern zu gewinnen gibt.

Businesstauglichkeit: Wer die App als Kundenbindungs- und/oder Marketinginstrument benutzen will, kann auf eine gut durchdachte Vielzahl an Features greifen. Durch die Einbindung sozialer Netzwerke erhöht sich die Reichweite des Unternehmens ganz automatisch. Mit Hilfe des Fangates muss der Nutzer vor der Teilnahme am Spiel den „Gefällt mir“-Button der Fanpage aktivieren. Hat der Teilnehmer das Spiel abgeschlossen, kann der Nutzer das Spiel direkt mit seinen Freunden auf Facebook, Google+ oder Twitter teilen und sie herausfordern. Mit der „Bestenliste unter Freunden“ kann sich jeder User mit seinen Freunden messen und wird so angespornt, weiter zu spielen. Zusätzlich wird vom Bonussystem profitiert: Um weitere Versuche zu erhalten, kann der Teilnehmer weitere Freunde zur App einladen. Dadurch wird die virale Verbreitung der App enorm gesteigert. Ab wie vielen Versuchen Ihre Spieler ihre Freunde zwingend einladen müssen, um neue Versuche zu erhalten, bestimmt das Unternehmen als Kunde.
Zur Auswahl stehen vier Produktpakete, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen des Unternehmens zugeschnitten sind.

Fazit:

Spielerisch, einfach, viral , genial! Mit dieser App wird der Kampfgeist der Teilnehmer geweckt und sie bleiben auf jeden Fall am Ball. Für Unternehmen gibt es kaum eine sympathischere Möglichkeit, erfolgreich Traffic zu generieren und neue Fans, ergo potenzielle Kunden zu gewinnen.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Studierende im Game Studio

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

Beliebte Beiträge

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) plant für 2021 drei Tarifänderungen. Das kündigte VRR-Vorstand José Luis Castrillo gegenüber der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag) an. In der...

News

Die Gamescom 2020 öffnet vom 27. bis 30. August virtuell ihre Tore. Europas größte Messe für Computerspiele findet aufgrund der Corona-Situation ausschließlich im Internet...

News

Zugangsbeschränkungen am Eingang, Abstandsmarkierungen am Boden, Warnschilder allenthalben – an dieses Bild haben sich Millionen Kunden im stationären Handel inzwischen gewöhnt. Viele finden es...

News

App-Entwickler Professor Franz Fitzek von der TU Dresden spricht im Podcast "Klartext Corona" über die Rolle des Datenschutzes bei der neuen Corona-Warn-App für Deutschland...

News

Unter dem Motto "XING Backstage" lädt die XING Regionalgruppe Köln am Dienstag, 3. Dezember 2019, zu einem außergewöhnlichen Networking-Event in die MOTORWORLD Köln /...

News

Anfang November trafen sich rund 100 Top-Entscheider aus Transport und Logistik zum Wiehler Forum, um die Zukunftsthemen der Branche zu diskutieren – und das...

News

Vertrieb ist kein Ein-Mann-Job, macht Business-Stratege und Vertriebsprofi Philip Semmelroth deutlich. Im Rahmen eines XING-Expertendialoges in Köln stand der Leverkusener Unternehmer und Redner den...

Startups

Schluss mit lästigen Gruppenchats und unzähligen WhatsApp-Nachrichten. Schluss mit digitalem Socializing, das reale Leben ruft! - Das dachte sich zumindest Jonathan Streubel. Mit seiner...

Anzeige