Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

Tilgung von GmbH-Schulden durch Ex-Gesellschafter nicht abziehbar

In der Praxis kommt es immer wieder einmal vor, dass frühere (Gesellschafter-)Geschäftsführer einer GmbH deren Bankverbindlichkeiten auch noch nach Löschung der GmbH im Handelsregister tilgen.

In der Praxis kommt es immer wieder einmal vor, dass frühere (Gesellschafter-)Geschäftsführer einer GmbH deren Bankverbindlichkeiten auch noch nach Löschung der GmbH im Handelsregister tilgen.

Dies geschieht meist deshalb, um seinen guten Ruf als Unternehmer (und künftiger Darlehensnehmer) nicht zu gefährden. In einem solchen Fall stellt sich die Frage, ob die nachträgliche Tilgung von Darlehen der Ex-GmbH durch den früheren Gesellschafter von ihm steuerlich als Verlust nach § 17 EStG abgesetzt werden kann.

(TIPP) Nach dieser Vorschrift kann ein Verlust aus dem Verkauf einer Beteiligung (mindestens 1 Prozent am Stammkapital ) oder aus der Liquidation der GmbH als (negative) Einkünfte aus Gewerbebetrieb steuerlich abgesetzt werden. Ein Verlust fällt immer dann an, wenn der Gesellschafter seinerzeit höhere Anschaffungskosten für die Beteiligung zu tragen hatte als er aus dem Verkauf (der Liquidation) als Erlös erzielt. Bei einer Liquidation im Anschluss an eine Insolvenz der GmbH ist der Erlös des Gesellschafters regelmäßig Null, sodass in Höhe der ursprünglichen und der später angefallenen (nachträglichen) Anschaffungskosten immer ein Verlust anfällt, der mit anderen positiven Einkünften des Ex-Gesellschafters verrechnet werden kann.

In einem Urteil vom 9.6.2010 hat der BFH entschieden, dass die Ablösung von Restdarlehen einer bereits gelöschten GmbH durch einen ehemaligen Gesellschafter bei diesem steuerlich nicht berücksichtigt werden kann.

(!) Als nachträgliche Anschaffungskosten können Aufwendungen eines Gesellschafters dessen Auflösungsverlust nur erhöhen, wenn sie sich auf die konkrete Beteiligung beziehen. Befriedigt ein qualifiziert beteiligter Gesellschafter einer GmbH einen Gläubiger der Ex-Gesellschaft, obschon diese Verbindlichkeit wegen der Vollbeendigung der GmbH nicht mehr besteht, ist der entsprechende Aufwand nicht (mehr) durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasst. Dabei muss beachtet werden, dass die GmbH nach ihrer Löschung als Person überhaupt nicht mehr existent ist und ihre Verbindlichkeiten entsprechend untergegangen sind.

Der Begründung des Klägers, er habe die Zahlungen geleistet, um seine geschäftliche Reputation und seine persönliche Kreditwürdigkeit zu wahren, zeigten, dass eine konkrete sachliche Verknüpfung mit der Beteiligung an der GmbH fehlte; für die steuerliche Anerkennung der Zahlungen als nachträgliche Anschaffungskosten auf die Beteiligung müsse aber eine „unerlässliche Veranlassung durch das konkrete Gesellschaftsverhältnis“ vorliegen.

(!) Auch ein Abzug der Tilgungszahlungen als Werbungskosten (zur Werbungskosten Definition) im Rahmen der Einkünfte aus Kapitalvermögen ist nach ausdrücklicher Begründung des BFH nicht möglich. Damit grenzt er diesen Fall von seiner Grundsatzentscheidung vom 16.3.2010 betreffend den Abzug nachträglicher Schuldzinsen aus der Anschaffung einer Beteiligung im Sinne des § 17 EStG ab. In dieser Entscheidung hatte der BFH den Werbungskostenabzug für Schuldzinsen bei den Einkünften aus Kapitalvermögen auch für Veranlagungszeiträume nach der Veräußerung der Beteiligung bzw. nach Auflösung der GmbH anerkannt.

BFH, Urteil vom 9.6.2010, Az. IX R 52/09, DB 2010, S. 2369

 

VSRW-Verlag

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personal

Für Angestellte ist sie immer ein schmaler Grat zwischen Traum und Alptraum: die Verhandlung um eine Gehaltserhöhung. Hat ein Angestellter den Beschluss gefasst, mit...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

Beliebte Beiträge

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Von intelligenten Strommessern bis hin zum Smart Home: Das Interesse deutscher Verbraucher an Energiedienstleistungen ist groß, aber nur wenige nutzen sie. Das belegt eine...

Messen

Ein Event der digitisation GmbH zeigt Mittelständlern, wie sie die „Digitale Transformation“ angehen können. Hochkarätige Sprecher und der kostenlose Code für den dimovendiCHECK sind...

News

Im Jahr 2016 wurden bei den nordrhein-westfälischen Gewerbeämtern insgesamt 150 862 Gewerbe angemeldet. Ausländische Bürger haben einen hohen Anteil daran.

Marketing News

Das Native Ads Camp sorgt am 30. März 2017 für frischen Wind in der digitalen Werbewelt. Nach dem diesjährigen Publikumserfolg geht die reine Native...

Fachwissen

Rund drei Viertel der Strategien in Unternehmen scheitern. Und das trotz eines großen Planungsaufwands und perfektionierter Methoden. Welche Herausforderung besonders relevant sind und wie...

Finanzen

Die Deutsche Bank hat einen Rekordverlust in Milliardenhöhe hinnehmen müssen. Trotzdem ist der Kurs weiter nach oben gestiegen.

Aktuell

Nach der Entscheidung der Schweizer Notenbank, den Franken zu entkoppeln, nehmen die Währungsturbulenzen zu. Die Europäische Zentralbank will Anleihen aufkaufen. Polen und Ungarn geraten...

Aktuell

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat den Deutschen Digital Award bereits im ersten Jahr seines Bestehens als feste Größe der Digitalen Wirtschaft etabliert:...

Anzeige