Connect with us

Hi, what are you looking for?

Personal

Mittelstand setzt auf Personalentwicklung und Arbeitgeberattraktivität

Die Personalentwicklung wird in den kommenden drei Jahren in vielen mittelständischen Unternehmen die Personalarbeit dominieren: Laut einer aktuellen Umfrage der Personalmanagement-Beratung Hewitt Associates ist das bei 62 Prozent des befragten Mittelstands das Zukunftsthema Nummer eins.

Die Personalentwicklung wird in den kommenden drei Jahren in vielen mittelständischen Unternehmen die Personalarbeit dominieren: Laut einer aktuellen Umfrage der Personalmanagement-Beratung Hewitt Associates ist das bei 62 Prozent des befragten Mittelstands das Zukunftsthema Nummer eins.

52 Prozent sind der Meinung, dass die Arbeitgeberattraktivität einen hohen Stellenwert einnehmen wird und jeweils 48 Prozent geben an, dass die Themen Führungskräfteentwicklung, Talent Management und Mitarbeiterbindung an Bedeutung gewinnen. „Der hohe Stellenwert der Personalentwicklung und speziell des Managements der Talente zeigt, das mittelständische Unternehmen Wert darauf legen, ihre Personalarbeit langfristig anzulegen und ihren Mitarbeitern gegenüber loyal zu sein. Der Mittelstand ist bemüht, durch professionelle Mitarbeiterentwicklung langfristig die Effizienz zu erhöhen, anstatt die Kapazitäten und Mitarbeiterzahlen kurzfristig zu reduzieren“, sagt Nils Muthmann, Senior Consultant im Bereich HR Excellence und Mittelstandsexperte bei Hewitt Associates.

Für die Studie „HR-Trends und Themen im Mittelstand“ hat Hewitt Associates 25 deutsche mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Branchen befragt. Knapp die Hälfte der Studienteilnehmer hat weniger als 2.000 Mitarbeiter in Deutschland. 44 Prozent der Unternehmen sind im produzierenden Sektor tätig.

Kosten- und Effizienzdruck ist hoch

Mehr als 70 Prozent der Befragten wollen vor dem Hintergrund der aktuell schwierigen wirtschaftlichen Situation in den kommenden drei Jahren ihre Produktivität und Effizienz erheblich steigern, gleichzeitig aber ihre Mitarbeiter halten. Lediglich 14 Prozent der Mittelständler gehen davon aus, dass das Thema Personalfreisetzung in den kommenden drei Jahren eine große Rolle für sie spielen wird. 56 Prozent der Befragten werden mit Kurzarbeit und 44 Prozent mit der Flexibilisierung der Arbeitszeit auf die Krise reagieren. 67 Prozent des befragten Mittelstands nutzen für ihre Personalarbeit ein Modell, das zwischen zentralen Spezial-/Stabsfunktionen und generalistischen Funktionen/Referenten unterscheidet. Viele Konzerne hingegen haben bereits Shared Services Center eingeführt, um die Effizienz der Leistungserbringung zu steigern. „Die Einführung von klassischen Shared Services Centern ist für mittelständisch geprägte Unternehmen nur selten rentabel, da die Bündelung derartiger Aufgaben in der Regel eine kritische Größe erfordert, um das erhoffte Effizienzpotential zu realisieren. Wenn es dem Mittelstand jedoch gelingt, innovative, mittelstandsspezifische Lösungen zu entwickeln, könnten die Effizienzpotentiale realisiert werden“, sagt Nils Muthmann.

Employer Branding ist im Mittelstand wichtig

In mehr als der Hälfte der befragten Unternehmen wird das Thema Arbeitgeberattraktivität und Employer Branding verstärkt in den Vordergrund rücken. 79 Prozent der Unternehmen sind der Meinung, dass ihr geringer Bekanntheitsgrad der größte Wettbewerbsnachteil ist, um Toptalente für das Unternehmen zu gewinnen und zu halten. 74 Prozent kämpfen mit einem Standortnachteil und 68 Prozent glauben, dass ihre Produkte oder Dienstleitungen nicht so attraktiv sind wie die der großen und namhaften Konzerne. Auf der anderen Seite punktet der Mittelstand den Studienergebnissen zufolge mit attraktiven Arbeitgebermerkmalen: 84 Prozent der Unternehmen sprechen von einem guten Arbeitsklima, 74 Prozent bieten ihren Mitarbeitern herausfordernde und verantwortungsvolle Aufgaben, gute Entwicklungsmöglichkeiten, ein hohes Maß an Handlungsspielräumen sowie gute Vergütungs- und Sozialleistungen. „Die Ergebnisse zeigen, dass der Mittelstand mit Konzernen in einem harten Wettbewerb um die besten Talente steht, aber die Herausforderung aktiv annimmt und sich zunehmend als attraktiver Arbeitgeber am Markt positioniert. Mit Nachdruck raten wir jedoch dem Mittelstand, bezüglich ihres Employer Brands nicht die großen Marken zu kopieren. Eigenständige, innovative Lösungen ermöglichen eine deutliche Differenzierung vom Wettbewerb“, sagt Muthmann.

Die Studie HR-Trends und Themen im Mittelstand“ ist kostenfrei bei Herrn Muthmann erhältlich. Für Rückfragen steht Ihnen Nils Muthmann gerne zur Verfügung. Telefon: +49 611 92883-156, E-Mail: [email protected]

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Die Cura Versicherungsvermittlung GmbH veranstaltet am 2. Juli 2022 im Parkstadion Dillingen/Saar zum wiederholten Mal sein Charity-Fußballturnier „Cura for Kids“, dessen Reinerlös dem Kinderhospiz-...

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

Anzeige