Connect with us

Hi, what are you looking for?

Fachbeiträge Marketing

Das beste Rezept für Ihre Unternehmenswebseite – Redaktionelle Inhalte und Aktualität

Hat Content eigentlich ein Verfallsdatum? Und was ist von „user-generated-content“ zu halten? Über den Wert von redaktionellen Inhalten und wie häufig Content aktualisiert werden muss.

Fotolia

Im Internet haben sich verschiedene Modelle etabliert, wie Inhalte generiert und auf einer Webseite eingesetzt werden. Durch die eigenen Nutzer erstellter Content ist unschlagbar günstig – aber stark mit Risiken behaftet und für Unternehmen nicht zu empfehlen. Zusätzlich ist es je nach Einsatz- und Themengebiet wichtig, bei den Aktualisierungen die unterschiedlichen Halbwertszeiten von Content im Auge zu behalten.

Redaktionelle Inhalte sichern Vertrauen

Häufig lassen sich die im Internet anzutreffenden Content-Arten grob in zwei Klassen unterteilen: Redaktionelle Inhalte im klassischen Sinne, wie man es seit Jahrzehnten aus dem Print- und TV-Bereich kennt, und den von Nutzern selbst erstellte „user-generated-content“. Letzteren findet man in Diskussionsforen oder sozialen Netzwerken. Statt die Inhalte durch eine ausgewiesene Fachredaktion erstellen zu lassen, kümmern sich interessiere Laienautoren aus eigenem Antrieb um die Erstellung einzelner Beiträge. Günstiger ist kaum an Content zu kommen, da praktisch nur die technische Plattform bereitgestellt werden muss.

Da diese Form jedoch rein vom Enthusiasmus der User lebt, ist es in den meisten Fällen nicht Möglich, vorab die Qualität des Ergebnisses abzuschätzen. Jedem ordentlich verfasstem Artikel stehen zahllose schlecht geschriebene, fachlich wenig fundierte oder zum Teil auch abwertende Inhalte gegenüber. Gerade als Unternehmen sollte die Gefahr wohl bedacht werden, seine Marke mit Content in Verbindung zu bringen, der von Amateuren ohne handwerkliche Erfahrung und mit eingeschränkten Recherchemöglichkeiten verfasst wurde.

Auch wenn redaktioneller Content preislich mit „umsonst“ nicht konkurrieren kann, sind Fachautoren und professionelle Partner mit Expertise eine lohnende Investition. So konnten kürzlich erhobene Daten der IVW zum Online-Medien-Verhalten die Bedeutung von redaktioneller Arbeit erneut bestätigen: Fast die Hälfte aller Webseitenbesuche entfielen im August 2010 demnach auf hochwertige, redaktionell aufbereitete Angebote. Im Zeitalter von plakativen Meinungen und Halbwissen honorieren die Nutzer im Netz also auch weiterhin die Verlässlichkeit redaktioneller Informationen.

Aktualität

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Aktualität und regelmäßige Pflege der gebotenen Inhalte. Ziel muss es daher sein, bei jedem Besuch frischen Content für den Kunden bereitzuhalten. Nur so lässt sich ein Anreiz schaffen, erneut auf das Angebot zurückzukommen und sich langfristig mit einer Marke zu identifizieren. Aber auch von Seiten der großen Suchmaschinenbetreiber wird ein hoher Grad an Aktualität positiv aufgenommen. So berücksichtigt Google gut gepflegte Seiten bei der Auflistung der Suchergebnisse durch prominentere Platzierungen.

Wie häufig Aktualisierungen vorgenommen werden müssen wird dabei von der so genannten Halbwertzeit der jeweiligen Inhalte bestimmt. Abhängig davon, wie zeitkritisch die Informationen sind, verliert ein Content-Format im Laufe der Zeit an Wert und kann unterschiedlich lange auf einer Seite verwendet werden.

Nachrichten-Formate aller Art punkten durch den Tagesbezug sowie eine hohe Aktualität – müssen aber im Gegenzug in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden. Im schnelllebigen Internetgeschäft können je nach Themengebiet gerade noch druckfrische Informationen schon einen Tag oder sogar Stunden später bereits überholt sein. Das andere Extrem stellen als „Evergreen-Content“ („immer grüne Inhalte“) bezeichnete Inhalte dar. Beispielsweise eine Video-Dokumentation über die legendäre Fußballweltmeisterschaft von 1954 funktioniert auch über Jahre hinweg weitgehend unverändert. Irgendwo zwischen diesen beiden Polen siedeln sich schließlich Inhalte mit mittleren Halbwertszeiten an. Besonders bei medizinischen oder juristischen Themen müssen in gewissen Intervallen immer wieder aktuelle Entwicklungen oder wissenschaftliche Forschungserkenntnisse eingepflegt werden.

Achten Sie daher bei Inhalten für Ihre Unternehmenswebseite auf Hochwertigkeit und Aktualität. Dadurch erhöhen Sie das Image Ihres Unternehmens, schaffen Mehrwerte für Ihre Onlinebesucher und machen überzeugen Kunden von der Qualität Ihrer Produkte oder Dienstleistungen.

 

René Kühn

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

Beliebte Beiträge

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Interviews

Heike Liebermann ist Gründerin und Geschäftsführerin der LIEBERMANN communications, sie gehört in Deutschland zu den bekanntesten Agenturinhabern im Bereich von Social Media Marketing und...

Marketing News

Zum zweiten Mal lockte das Native Ads Camp am 30. März 2017 zahlreiche Brancheninsider, Fachleute und Neueinsteiger ins Rheinenergie Stadion. Bei der eintägigen Konferenz...

Aktuell

1991 wurde die JPP MEDIEN GmbH in Köln von Jörg Pelzer gegründet. In diesem Jahr feiert das Unternehmen, das sich auf die Produktion von...

Marketing News

Damit Unternehmen ihre Zielgruppen effektiv erreichen, ist heute längst mehr nötig als eindimensionale Werbung. Dazu gehört vor allem, mit potenziellen Kunden in Interaktion zu...

IT & Telekommunikation

Erst im Jahr 2011 ins Leben gerufen und zu Beginn eher negativ behaftet, gehört Snapchat inzwischen zu den angesagtesten Instant-Messaging-Diensten der Welt. Etwa 100...

Interviews

Judith Dobner ist Geschäftsführerin der Counterpart Group GmbH in Köln. Das Unternehmen feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Die Hysterie, die aktuell um...

Marketing News

Das Native Ads Camp setzt mit einem prominent besetzten Programm neue Maßstäbe für die Online-Werbebranche. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage nach dem...

Fachbeiträge Recht & Steuern

„Wo Du Deinen Glauben verloren hast, da musst Du ihn suchen!“ Mit diesem Satz erklärte Herr Prof. Dr. H. Hübner meinen Kommilitonen und mir...

Anzeige