Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Neujahrsempfang der IHK Köln: „Die wirtschaftliche Lage ist gut“

Das gelte auch für den Kammerbezirk der IHK Köln, so Präsident Paul Bauwens-Adenauer in seiner Neujahrsrede. Weniger positiv beurteilte er die große Koalition in punkto EEG und Verkehrsinfrastruktur sowie die Landesregierung mit ihrem ideologisch geprägten Hochschulzukunfts- und Klimaschutzgesetz. Mit Nachdruck und Leidenschaft forderte der IHK-Präsident wiederholt gemeinsame Anstrengungen, das Erscheinungsbild der Stadt Köln attraktiver zu machen.

IHK K�ln

Rund 500 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Medien waren der Einladung zum Neujahrsempfang gefolgt. Die Veranstaltung zählt seit vielen Jahren zum traditionellen Jahresauftakt nach dem Motto „ Sehen und gesehen werden“. Und Hingucker gab es zur Genüge, insbesondere bei der Abendrobe der Damen. An festlich gedeckten Tischen im Börsensaal wurden die Gäste mit einem köstlichen Menu verwöhnt. Zuvor hatte Paul Bauwens-Adenauer in seiner Rede brisante und nachvollziehbare Kritik an politischen Fehlentwicklungen geübt und klare Forderungen an die Verantwortlichen gerichtet. Der IHK-Präsident konnte damit große Zustimmung für sich verbuchen. Die Festrede hielt Bischof a. D. Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Huber über „Ethik und Unternehmertum“. Er forderte die Anwesenden auf, unternehmerisches Handeln nicht an kurzfristiger Profitabilität, sondern am nachhaltigen Erfolg auszurichten und erhielt dafür viel Applaus.

Wir wollen mit Köln in der 1. Liga spielen

Bauwens-Adenauers Städtebau-Kritik im Kölner Stadtanzeiger hatte breite Zustimmung in der Kölner Bevölkerung gefunden. Oberbürgermeister Jürgen Roters hatte die Kritik als Ruf schädigend zurückgewiesen. „Wir kloppen uns mächtig, können uns aber auch vertragen“, antwortete der IHK-Präsident in seiner Neujahrsansprache in Richtung OB. Es gehe nicht um Oberbürgermeister und Kammerpräsidenten, die würden kommen und gehen. Es gehe um das Gesicht der Stadt. Die große Resonanz in der Bevölkerung beweise, dass die Kritik berechtigt sei. „Kritik ist wesentlicher Motor jeder Entwicklung, auch die einer Stadt“, fügte er hinzu. „Ein gemeinsamer Stadtspaziergang, den ich Ihnen, sehr geehrter Herr Roters, hiermit vorschlagen möchte, wäre ein Anfang“. Eine schöne Idee, die auch der OB in Gesprächen am Rande des Empfangs positiv bewertete.

Von Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin NRW, forderte Bauwens-Adenauer mehr Unterstützung bei der regionalen Entwicklung. „Das Rheinland will, wie das Ruhrgebiet, eigenes Planungsrecht“, führte er aus. Er verstehe nicht, dass das Land dem Rheinland den Status Metropolregion verweigere. Das sei Politik vorbei an den Bürgerinteressen, was auch der letzte Regiogipfel bewiesen habe. Bei der Einrichtung eines Regionalbüros, das die Interessen der Bürger und der Wirtschaft vertritt, wollen die Kammern gern unterstützen.

 

Karin Bäck

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

Anzeige