Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Aufschwung setzt sich fort – Sauberkeit und steigende Kosten bereiten Sorgen

Skepsis in den USA, eine zugespitzte Situation auf den Finanzmärkten, der deutsche Sonderweg – die Nachrichtenlage zur wirtschaftlichen Lage wird zurzeit von diesen Themen beherrscht. Aber haben diese Themen etwas mit der konkreten Situation der vor allem kleinen Unternehmen in der Region Köln zu tun? Schließlich gehören hier – wie auch in Deutschland insgesamt – 96,4 Prozent aller Unternehmen zu den kleinen und mittleren Betrieben.

Skepsis in den USA, eine zugespitzte Situation auf den Finanzmärkten, der deutsche Sonderweg - die Nachrichtenlage zur wirtschaftlichen Lage wird zurzeit von diesen Themen beherrscht. Aber haben diese Themen etwas mit der konkreten Situation der vor allem kleinen Unternehmen in der Region Köln zu tun? Schließlich gehören hier - wie auch in Deutschland insgesamt - 96,4 Prozent aller Unternehmen zu den kleinen und mittleren Betrieben.

Genau diese Unternehmen hat die IHK Köln in den Blick genommen: Mit einer Umfrage unter rund 7.000 Unternehmen mit maximal 50 Beschäftigten im IHK-Bezirk und ihrer Einschätzung der wirtschaftlichen Ist-Situation und den individuellen Aussichten. In einem zweiten Teil hat die IHK Köln die Unternehmen um die Einschätzung ihres Standorts gebeten. Denn auch bei kleinen Unternehmen sind die Aspekte Erreichbarkeit, Kosten, Sicherheit und Sauberkeit entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg. Insgesamt haben 904 Unternehmen bei dieser Befragung mitgewirkt.

Konjunktur

Zunehmend profitieren auch die kleineren Unternehmen von der wachsenden Nachfrage aus dem In- und Ausland. Rund 31 Prozent der befragten Unternehmen sind mit der Entwicklung ihrer Geschäfte zufrieden – dies sind immerhin sieben Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Der Anteil der Unternehmen, die ihre Situation als schlecht bezeichnen, sank im gleichen Zeitraum von 22 auf 16 Prozent.

Zukunft

Die Zukunft sehen 26 Prozent der Befragten positiv, bei elf Prozent überwiegt die Skepsis. Hier sind die größeren Unternehmen optimistischer als die kleinen. Bei den Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten rechnen 43 Prozent mit steigenden Umsätzen, bei den kleinsten mit bis zu drei Beschäftigten sind es 24 Prozent, lediglich 13 Prozent zeigen hier Pessimismus.
Somit vertrauen auch die kleineren Unternehmen auf den anhaltenden Aufschwung, jedoch vollzieht sich der Aufholprozess langsamer als bei den größeren Betrieben. Ein Grund: Die geringere Exportaktivität. Außerdem erwartet mit einem Anteil von 63 Prozent der überwiegende Teil der Befragten keine Änderung der Geschäftslage. Entsprechend werden viele kleinere Unternehmen mehr Zeit benötigen, um den Einbruch aus der Wirtschaftskrise auszugleichen – und dies in einer Zeit, in der die verschärfte Wettbewerbssituation kaum den Aufbau finanzieller Polster zulässt. Entsprechend verhalten bleibt somit auch die Investitionsdynamik: Im Vergleich zur Umfrage 2010 hat sich das Investitionsklima kaum verbessert.

Arbeitsmarkt

Auch hier ist Entspannung spürbar: Die Zahl der Unternehmen, die ihren Beschäftigungsstand verringern möchten, ist um die Hälfte auf sieben Prozent gesunken. Etwa 15 Prozent der Unternehmen planen Neueinstellungen. Dies gestaltet sich auch für die befragte Gruppe der kleinen und mittleren Unternehmen immer schwieriger: 14 Prozent konnten in den vergangenen Monaten offene Stellen nicht neu besetzen.

Standort und Verkehrsswege

Der Unternehmensstandort ist ein wichtiger Faktor für den geschäftlichen Erfolg. Umso erfreulicher, dass rund 17 Prozent der befragten Betriebe allgemein mit ihrem Standort in der Stadt Köln voll und ganz zufrieden sind, weitere 67 Prozent sind immerhin noch eher zufrieden.

Trotzdem sehen die Unternehmen bei einzelnen Faktoren noch großen Handlungsbedarf. So wird zwar die gute Erreichbarkeit Kölns sehr positiv gewertet, der Zustand der Verkehrswege und ihre Nutzbarkeit bekommen jedoch schlechte Noten. Nicht einmal die Hälfte der Unternehmen (42,5 Prozent) ist mit der Situation in Köln zufrieden.

Sicherheit/Sauberkeit

Besonders kritisch sehen die befragten Unternehmen die Sauberkeit am Standort. Lediglich acht Prozent sind mit der Sauberkeit zufrieden, eine Mehrheit von 52 Prozent wertet das Umfeld dagegen negativ. Und dies gilt nicht nur für Unternehmen mit Ladenlokalen: Über alle Branchen und Größenklassen hinweg wünschen sich die Unternehmen Sauberkeit an ihrem

Standort

Auch bei der Sicherheit gibt es aus Unternehmenssicht noch Verbesserungsbedarf. Immerhin 22 Prozent sehen hier Defizite – vor allem Industriebetriebe mit dezentralem Standort und Unternehmen aus der Gastronomie/Hotellerie im Zentrum werten diesen Aspekt negativ.

Kosten

Große Probleme bereiten den kleinen und mittleren Unternehmen in der Stadt Köln die steigenden Energiekosten: Hier finden zwei Drittel der Befragten die Situation bei den Öl-, Gas- und Stromkosten unhaltbar. Insbesondere dort, wo die Unternehmen durch einen starken Wettbewerb belastet sind, steigt durch die hohen Stromkosten der Druck auf die Betriebe.

Bewertung

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass die Grundtendenz in der IHK Region Köln auch bei den kleineren Unternehmen freundlich bleibt. Der Aufschwung kommt, wenn auch zeitverzögert und in einem geringeren Maße, bei den kleinen und mittleren Unternehmen an. Dazu Dr. Herbert Ferger, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln: „In vielen Branchen bleiben die Margen unter Druck. Dies muss gerade dann, wenn man über neue Belastungen nachdenkt, berücksichtigt werden.“

Außerdem betont Ferger, dass der Standort Köln in Einzelfaktoren weiter verbessert werden muss: „Köln ist nicht die sicherste Großstadt in Deutschland und die sauberste ist sie auch nicht. Sauberkeit und Sicherheit sind aber keine ’nice-to-have‘- Standortfaktoren , wie immer entscheidet nur allzu oft der erste Eindruck. Diesen ersten Eindruck dürfen wir nicht länger aufs Spiel setzen.“ Ebenso wichtig sei ein kritischer Blick auf die Kostensituation, besonders auf die steigenden Energiekosten und wachsende lokale Belastungen: „Wenn hier nicht gegengesteuert wird, erleben wir in den kommenden Jahren eine neue Runde im Strukturwandel – zulasten der kleinen Unternehmen“, appelliert Ferger an die Kommunalpolitik.

(IHK Köln)

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

Beliebte Beiträge

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

Anzeige
Send this to a friend