Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

NRW-Immobilienwirtschaft rügt rot-grüne Energie-Sanierungspläne

(ddp-nrw). Die nordrhein-westfälische Immobilienwirtschaft sieht die Pläne der neuen rot-grünen Landesregierung zur energietechnischen Modernisierung des Wohnungsbestandes kritisch.

(ddp-nrw). Die nordrhein-westfälische Immobilienwirtschaft sieht die Pläne der neuen rot-grünen Landesregierung zur energietechnischen Modernisierung des Wohnungsbestandes kritisch.

Das geplante Erneuerbare-Wärme-sieht vor, den Einsatz regenerativer Energien zur Wärmegewinnung nicht nur bei Neubauten, sondern auch bei bestehenden Gebäuden zur Pflicht zu machen. Die Konsequenz aus solchen teuren Sanierungen seien höhere Mieten, die aber vielerorts nicht durchsetzbar seien, warnte die Bundesvereinigung Spitzenverbände Immobilienwirtschaft (BSI) NRW am Mittwoch in Düsseldorf.

Aus Sicht des BSI sollte das Land die energetische Sanierung des Wohnungsbestands den Immobilieneigentümern freistellen und durch steuerliche Anreize fördern. Die Maßnahmen für den Klimaschutz durch Eindämmung des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) im Wohnbereich müssten für Mieter wie Vermieter gleichermaßen wirtschaftlich tragbar sein, hieß es. Darüber hinaus messe das Gesetz bei der Sanierung des Immobilienbestandes mit zweierlei Maß. Der Staat fordere von der privaten Immobilienwirtschaft Ausgaben, die er bei seinen eigenen Gebäuden nicht leisten könne.

Dem Gesetz voran gehen muss dem BSI NRW zufolge ohnehin eine Novellierung des Mietrechts auf Bundesebene, für die die Landesregierung eine Initiative im Bundesrat starten müsse. Bislang könnten Mieter während einer energietechnischen Sanierung die Miete mindern, was die Finanzierung von Sanierungsprojekten gefährde, führte der BSI an. Die Installation von Solaranlagen brauche darüber hinaus bislang vom Mieter gar nicht geduldet werden. Künftig müsse der Mieter daher alle energetischen Maßnahmen hinnehmen, da er von diesen Investitionen auch profitiere, hieß es.

Zufrieden zeigte sich der BSI dagegen mit den Plänen von Rot-Grün, die unter der Vorgängerregierung unternommene vollständige Eingliederung des Wohnungsbauvermögens des Landes in die NRW.Bank wieder rückgängig zu machen. Bei der Wohnraumförderung müsse die Politik auch in Zukunft das letzte Wort haben und diese sozial sowie bedarfsgerecht lenken können, betonte der Verband.

Das Wohnungsbauvermögen im Wert von rund 18 Milliarden Euro war zum Jahresanfang durch Auflösung der Wohnungsbauförderanstalt NRW auf die NRW.Bank übertragen worden. SPD und Grüne hatten als damalige Opposition auf diesen Schritt mit einer Verfassungsklage reagiert.

Von Frank Bretschneider

 

ddp

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Startups

Das Bonner IT-Sicherheitsunternehmen wird die Entwicklung seiner Software-Testplattform beschleunigen und gleichzeitig den neuen Standard für Softwaresicherheit definieren.

Startups

Das Startup Entrafin weitet seinen Investorenkreis aus. Damit will es Kreditangebote von eingesessenen Banken unterbieten und vor allem Kunden aus dem Mittelstand für sein...

Startups

Die IBB Beteiligungsgesellschaft, der High-Tech Gründerfonds (HTGF), und branchenerfahrene Business Angel investierten im Juli einen Millionenbetrag in das Berliner Startup Selfapy. Das Online-Therapieportal ermöglicht...

Interviews

Anlässlich des 30. Firmenjubiläums der Bernd-Reiter Gruppe haben wir uns mit Geschäftsführer Bernd Reiter getroffen und mit ihm über eine bewegte Firmengeschichte, neue Immobilienprodukte...

News

„Unsere Stadt verbraucht jedes Jahr 5% ihres Eigenkapitals. Wir wollen aber nicht auf Kosten der nachfolgenden Generationen leben“, rechnete Henriette Reker, Kölns OB, der...

Aktuell

Üblicherweise sind Stadtratssitzungen nicht besonders spannend. Die gestrige Verkehrsausschuss-Sitzung war es am Ende aber. Denn die Mülheimer Brücke wird doch nicht wie erwartet ab...

Fachbeiträge Recht & Steuern

„Wo Du Deinen Glauben verloren hast, da musst Du ihn suchen!“ Mit diesem Satz erklärte Herr Prof. Dr. H. Hübner meinen Kommilitonen und mir...

News

Wenn es um die Wohnung geht, greift der Deutsche gerne tief in die Tasche. Laut Forschern wird außerdem der Wunsch nach immer mehr Platz...

Anzeige
Send this to a friend