Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

„Westliche Manager verteidigen ihre Meinung wie eine Eiche, asiatische sind flexibel wie ein Bambus“

Die Zahl der internationalen Joint Ventures ist in den letzten drei Jahren erheblich gestiegen. Die Erfolge solcher Gemeinschaftsfirmen hängen wesentlich davon ab, wie gut es den beteiligten Topmanagern gelingt, als High Performance Team zu interagieren.

"Zukunft Personal"

Was in Hinblick auf kulturelle Unterschiede dafür notwendig ist, erklärt der Psychologe Prof. Dr. Hora Tjitra von der Zhejiang Universität in China am 14. Oktober auf der Messe Zukunft Personal in Köln.

Internationale Joint Ventures bergen spezifische Herausforderungen: Zum einen sind verschiedene Shareholder an ihnen beteiligt, die unterschiedliche kulturelle Hintergründe haben. Deswegen können Missverständnisse über Ziele und Erwartungen des Gemeinschaftsunternehmens sowie über das Rollenverständnis des Topmanagements öfter vorkommen als bei rein nationalen Joint Ventures. Zum anderen ist der kulturelle Hintergrund der Topmanagement -Teams nicht gleich, so dass sie zusätzliche interkulturelle Kompetenzen benötigen, um eine effektive Kommunikation und Zusammenarbeit zu gewährleisten.

„Bei Joint Ventures beobachte ich häufig, dass ein und dasselbe Wort in verschiedenen Kulturen unterschiedliche Bedeutungen haben kann, insbesondere bei der Umsetzung in der Praxis“, erzählt Prof. Dr. Hora Tjitra. Als Beispiel nennt er das Wort „Gewinn“: Die Vorstellung, wie hoch und wie schnell er erzielt werden solle und welche Prioritäten verschiedene Stakeholder setzen, könne je nach Kultur stark variieren.

Interkulturelle Sensibilität entwickeln

Topmanager bräuchten für ihre Aufgaben in einer globalen Gemeinschaftsfirma ein großes Durchsetzungsvermögen. Doch gleichzeitig stünde ihnen dieses nicht selten im Weg, wenn es darum gehe, interkulturelle Sensibilität zu entwickeln. Während ein großes Durchsetzungsvermögen im westlichen Verständnis damit assoziiert werde, dass jemand unter allen Umständen auf seinem Standpunkt beharre, interpretierten Asiaten Durchsetzungsvermögen als hohe Flexibilität, die einen Menschen befähigt, Ziele niemals aufzugeben. Tjitra veranschaulicht diese Unterschiede mit einem Vergleich: „Westliche Manager verteidigen ihre Meinung wie eine Eiche, asiatische sind flexibel wie ein Bambus.“

In Studien zur interkulturellen Sensibilität von Führungskräften in Deutschland und Asien fand der Psychologe heraus, dass es signifikante kulturelle Unterschiede darin gibt, wie viel explizites oder implizites Wissen Menschen brauchen und wie sie es verwenden. „Während Deutsche vor allem ihr rationales Hintergrundwissen beanspruchen, verlassen sich beispielsweise Indonesier mehr auf ihre intuitive Sensibilität. Ihr implizites Wissen besteht darin, zu fühlen, was wann richtig oder falsch ist“, veranschaulicht Prof. Tjitra.

Im Umgang mit kulturellen Unterschieden beobachtete er auch verschiedene Herangehensweisen. Chinesen neigten zu „Differenzharmonisierung“: In einer Situation der kulturellen Begegnung imitierten die Chinesen zuerst den fremden Stil, bevor sie ihn dann langsam in ihr Verhalten integrierten. Westliche Menschen hingegen hielten ihre Identität in derselben Situation eher aufrecht, bevor sie sich dann womöglich adaptierten. „Chinesen konzentrieren sich darauf, die Übereinstimmungen zwischen verschiedenen Parteien zu maximieren, um soziale Harmonie herzustellen, während westliche Personen versuchen, Unterschiede zu integrieren, um mögliche kulturelle Synergien zu schaffen“, sagt der Professor von der Zhejiang Unversität.

 

„Zukunft Personal“

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Unternehmen

Eine gewisse Größe und moderne Ausstattung, eine gute Infrastruktur, Lage und Verkehrsanbindung oder doch eher ein außergewöhnliches Konzept, Vielseitigkeit und Flexibilität? Eine Event-Location sollte...

Interviews

Zeitarbeit: Obwohl die Beschäftigungsform Unternehmen Flexibilität garantiert und hunderttausenden Menschen zu einem schnellen Einstieg in die Arbeitswelt verhilft, hat die Branche mit starken Vorurteilen...

News

Die Gefahr mutmaßlicher Hackerangriffe aus Fernost hat Deutschland erreicht. Wie die US-Regierung jüngst mitteilte, sei auch der Bonner Konzern Solarworld von Cyberspionage betroffen. Vorstandsvorsitzender...

Recht & Steuern

Der SWR bekommt einen neuen Staatsvertrag, so der Beschluss des Ministerrates.

Interviews

Im Sport sind Sie Leistungsträger, in der Wirtschaft Exoten: Immigranten. Deutsche sind ungeübt im richtigen Umgang mit Einwanderern. Sagt China-Experte Tobias Busch und erklärt...

News

(dapd). Die China Development Bank hat laut einem Zeitungsbericht kein Interesse an einem Einstieg bei der angeschlagenen WestLB. Das habe ein Sprecher der chinesischen...

News

(ddp.djn). Die Ergebnisse des Gipfeltreffens der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer am Wochenende im kanadischen Toronto sind bei Politikern und Ökonomen kontrovers aufgenommen worden....

News

Die westeuropäische Automobilindustrie musste 2008 einen drastischen Rückgang der Produktion hinnehmen: Wurden 2005 noch 14, 3 Millionen Autos produziert, waren es 2008 nur noch...

Anzeige