Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

Facebook gibt grünes Licht für Gewinnspiele

Bis jetzt waren Gewinnspiele bei Facebook nur begrenzt im Rahmen externer Apps erlaubt. Nun sind Gewinnspiele auch über Likes oder über die Abgabe eines Kommentars erlaubt. Die Unternehmen freuen sich über die vereinfache Handhabung. Rechtlich gesehen gibt es weiterhin viel zu beachten.

Trueffelpix / Fotolia.com

Endlich können Markenunternehmen ihre Produkte im Einklang mit den Facebook Regeln direkt über das soziale Netzwerk verlosen und somit ihren Fanbestand bei Laune halten. Das wird die lahmenden Aktivitätsraten einiger Marken-Fanseiten wieder in die Höhe treiben. Der unbeliebte Umweg über spezielle Gewinnspiel-Apps ist nicht mehr notwendig. Die Gewinnspiele können auf der Unternehmensseite selbst abgewickelt werden. Es ist zu erwarten, dass durch die neuen Regelungen die Zahl der Gewinnspielaktionen bei Facebook rasant ansteigen wird. Das Online-Marketing bei Facebook ist attraktiver geworden.

Rechtlich gesehen ist das Ganze jedoch immer noch nicht so einfach. Es gibt weiterhin Einiges was Unternehmen beachten müssen, wenn sie mit ihren Gewinnspielaktionen nicht in rechtliche Fallen tappen wollen. Hier ein Überblick über die wichtigsten Punkte:

Die Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen müssen zugänglich sein, mit dem Hinweis, dass Facebook an den Gewinnspielen nicht beteiligt ist. Da liegt schon das erste Problem. Im Rahmen einer App kann das Unternehmen leicht sicherstellen, dass der Teilnehmer durch die Setzung eines „Häckchens“ die Teilnahmebedingungen gesehen und akzeptiert hat. Auch die datenschutzrechtliche Einwilligung zur Nutzung seiner persönlichen Daten kann über die App erfolgen. Auf einer Pinnwand besteht die Möglichkeit der vorherigen Einwilligung in Teilnahmebedingungen und AGB nicht. Bis Facebook eventuell die technischen Möglichkeiten dafür bereitstellt, müssen sich Unternehmen nach einer Alternativlösung umschauen. Eine denkbare Möglichkeit ist, die Teilnahmebedingungen gut sichtbar unterhalb der Beschreibung des Gewinnspiels anzugeben. Diese sollten dann die Angabe enthalten, dass der Nutzer mit seiner Teilnahme automatisch den Bedingungen zustimmt.

Die Gewinnmitteilung

Die Gewinner dürfen weiterhin nicht über private Facebook-Nachrichten benachrichtigt werden. Ebenso wenig ist das Posten des Gewinnernamens erlaubt. Lediglich die Kürzel des Gewinners dürfen veröffentlicht werden. Das macht die Durchführung der Gewinnspiele über Likes schwierig, denn der Gewinner wird über den Pinnwandeintrag nicht automatisch informiert. Über die Gewinnspiel-App kann der Teilnehmer seine E-Mail Adresse eingeben, um gegebenenfalls über den Gewinn benachrichtigt zu werden.

Selbstverständlich sind wie für alle Gewinnspiele, die in Deutschland durchgeführt werden, zusätzlich die allgemeinen rechtlichen Regeln zu beachten:

  • Man braucht für entgeltliche Gewinnspiele eine staatliche Genehmigung, §284 StGB
  • Die Gewinnchance darf nicht vom Kauf eines Produktes abhängig sein, § 4 Nr.6 UWG
  • Die Daten der Teilnehmer müssen rechtmäßig und mit ihrer Einwilligung erhoben werden.

Schließlich ist es nicht zulässig die Teilnahme an dem Gewinnspiel davon abhängig zu machen, dass der entsprechende Eintrag auf der Pinnwand des Nutzers oder eines anderen Nutzers gepostet wird.

Fazit: Auf den ersten Blick vereinfacht Facebook die Durchführung von Gewinnspielen für die Unternehmen. Diese Vereinfachung bringt aber rechtliche Fallstricke mit sich, die Unternehmen nicht ignorieren sollten. Eine kompetente Rechtsberatung ist empfehlenswert, bevor man beschließt seine Gewinnspiele über Facebook direkt anzubieten. Schnell kann ein vergessenes Detail rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Unsere Experten stehen Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Ähnliche Artikel:

Kein freies Internet mehr? Internetsperren von illegalen Online-Glücksspielen auf EU-Ebene in Diskussion

 

Christian Solmecke

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

Unternehmen

Der Markt für Außenwerbung in Deutschland schien lange Zeit zwischen den Größen Ströer und Wall aufgeteilt zu sein. Als die drei jungen Gründer Vincent...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

Anzeige
Send this to a friend