Connect with us

Hi, what are you looking for?

Startups

Headquarters Cologne – Weit mehr als nur ein Arbeitsplatz für Startups

Kai Thierhoff schafft Arbeitsplätze. Nicht im üblichen Sinne, als dass er neue Mitarbeiter einstellt. Vielmehr sorgt er dafür, dass in seinen Headquarter(s) frische Startups optimale Bedingungen vorfinden. Dazu gehört das Netzwerken, sich gegenseitig zu inspirieren und Projekte gemeinsam zu entwickeln. Und nicht zuletzt um mit möglichen Investoren ins Gespräch zu kommen.

headquarter[s] services GmbH

Business.on.de: Herr Thierhoff, in Ihrem Firmenlogo heißt es headquarter(s), das finale „S“ steht in Klammern. Welche Bedeutung hat das?

Kai Thierhoff: „Headquarter(s)“ hat viele Aspekte: Es ist unser Headquarter, aber auch das von diversen Startup s. Die besten heads werden hier sein. Und durch unsere Aktivitäten, Veranstaltungen und Infrastruktur etc. wollen wir auch später ein ganzes „Viertel“ für Startups sein, also Quarter.

Business.on.de: Was macht headquarters?

Kai Thierhoff: Wir vermieten Büros und Arbeitsplätze an Startups, bieten Infrastruktur, Netzwerken, wir feiern und essen gemeinsam, bilden uns fort, tauschen uns aus. Wir bieten die Möglichkeit an Kapital zu kommen. Sich mit Entrepreneuren und Investoren auszutauschen. Miteinander zu arbeiten, sich zu inspirieren. Wir verbinden Industrie mit Startups und Digitalen Themen.

Business.on.de: Dass man einzelne, voll ausgestattete Büroarbeitsplätze stundenweise und je nach Bedarf auch längerfristig mieten kann ist nichts Neues. Wie unterscheidet sich da Headquarter(s)?

Die factory in Berlin als Vorbild

Kai Thierhoff: Wir bereichern das Gründer -Ökosystem, weil alle Beteiligten erfahrene Teilnehmer der Startup-Szene sind. Unsere Büros sind sehr hochwertig ausgestattet, alles ist professionell. Die Kunst an den Wänden ist von Streetart Künstlern und genauso echt wie die Erfahrung des Teams. Marc Brucherseifer hat ja schon mit der factory in Berlin bewiesen, dass er das kann – und jetzt eben auch hier in Köln.

Business.on.de: In erster Linie wollen Sie also Startup-Unternehmen aus dem IT-Sektor und der digitalen Schiene passende Arbeitsplätze zur Verfügung stellen?

Kai Thierhoff: Das ist natürlich nach außen die erste Botschaft – aber das Ganze geht natürlich weit darüber hinaus. Netzwerken, inspirieren, gemeinsam entwickeln – wir werden eben ein Hotspot sein. Und: Frühstück ist im Preis drin, ebenso Kaffee und Wasser-Flatrate. Und einmal die Woche ein frisch hier gekochtes gemeinsames Mittagessen.

Digitale Themen sind unser Metier

Business.on.de: Für produzierendes oder verarbeitendes Gewerbe ist Headquarter(s) also der falsche Ansprechpartner?

Kai Thierhoff: Derzeit sicher ja. Am dritten geplanten Standort werden wir aber sehr viel mehr Platz haben und die Möglichkeit auch mehr zu schrauben und zu entwickeln. Aber sicher nicht im klassischen Sinne des produzierenden Gewerbes. Digitale Themen sind unser Metier. Aber beispielsweise das Elektroroller Startup UNU hat auch in der factory in Berlin angefangen!

Business.on.de: Erzählen Sie uns etwas über die Ausstattung der Büros und Arbeitsplätze.

Kai Thierhoff: Hochwertige USM Haller Möbel in alle Räumen. Streetart an der Wand, überall Whiteboards, auch digitale. Wir haben Besprechungs- und Konferenzräume, aber auch Fatboys in der Lounge. Unsere Profiküche und unser Diner erlauben uns auch Kochveranstaltungen, auf die wir uns sehr freuen.

Business.on.de: Ihr erster Kölner Standort in Marsdorf bietet auf über 2.300 Quadratmeter Fläche Platz für 89 Arbeitsplätze, variabel in Räumen von 2 bis 15 Plätzen. Wie spricht man potenzielle Mieter an, wie gestaltet sich Ihr Marketing?

Kai Thierhoff: Wir sind natürlich schon ganz gut vernetzt in Köln und werden vor allem über Social Media aktiv. Und über die geplanten Veranstaltungen kommen sicher auch weitere Startups auf uns zu.

Business.on.de: Gibt es vergleichbare Projekte in anderen Städten?

Kai Thierhoff: Am ehesten vergleichbar: Factory in Berlin, obwohl wir derzeit natürlich noch deutlich kleiner sind. Aber wir haben ja auch noch viel vor…

Passende Immobilie mit Potenzial gesucht

Business.on.de: Im Juli eröffnen Sie in der Kölner City ein zweites Headquarters. Inwieweit unterscheidet es sich von Marsdorf?

Kai Thierhoff: In Marsdorf gibt es nur Teambüros. Inder Nähe des Barbarossaplatzes werden wir dann nur Coworking anbieten. Wir planen den Juli als Eröffnung.

Business.on.de: Und in 2017 sollen die Headquarters sozusagen ihr Hauptquartier beziehen. Was ist da geplant?

Kai Thierhoff: Der große Schritt. Wir suchen derzeit nach einer passenden Immobilie mit Potenzial. Das gestaltet sich nicht ganz einfach, denn wir möchten es schon recht zentral positioniert haben. Einiges sichten wir gerade. Im Idealfall: 10.000 Quadratmeter. Dort dann auch eine Akademie, größere Events, viel Platz auch für wachsende und schon größere Startups. Mit Restaurant und Lounge. Mit Coworking, Etagen für einen Accelerator und für größere Industriepartner, die als Partner respektive Sponsoren teilnehmen können. Das wird ein richtiger Hotspot und großer Campus.

Zur Fotogalerie des Silent Opening des Headquarters

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Die Cura Versicherungsvermittlung GmbH veranstaltet am 2. Juli 2022 im Parkstadion Dillingen/Saar zum wiederholten Mal sein Charity-Fußballturnier „Cura for Kids“, dessen Reinerlös dem Kinderhospiz-...

Beliebte Beiträge

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Startups

ALDI Nord und ALDI SÜD setzen auf dem Weg zu weniger Verpackungen auf die Zusammenarbeit mit Startups. Zusammen mit dem Accelerator Programm TechFounders fördern...

Startups

Gerade erst haben zwei mittelständische Unternehmen in aufstrebende Berliner Startups investiert. Was jedoch auf den ersten Blick erfreulich wirkt, regt auf den zweiten zum...

Unternehmen

Zum 1. Januar 2018 übernimmt André Panné die Geschäftsführung des Digital Hub Cologne. Er folgt auf Mathias Härchen, der am 1. Oktober 2016 den...

Startups

Gerade in Großstädten wie Berlin haben es Startups oft schwer, passende Büroräume zu finden. Ein großes Problem ist dabei oft die fehlende Flexibilität. Das...

Aktuell

Die „learn-life-week“ von Anne Maren Brensing, Inhaberin der Event-Agentur PROANNE, verbindet intensive Fortbildung, Know-how-sharing und Netzwerken mit Urlaub an der Algarve. Das kompakte Weiterbildungsformat...

Seminare & Weiterbildungen

Das E-Business-Seminar von Prof. Dr. Tobias Kollmann ist jetzt auch als Onlinekurs verfügbar. Die Teilnehmer erfahren in 40 Lehreinheiten wissenswertes zu den Themen: Digitaler...

Unternehmen

Die Arbeit im Homeoffice wird zum Standard. In knapp jedem dritten deutschen Unternehmen (30 Prozent) können Mitarbeiter ganz oder teilweise von Zuhause aus arbeiten....

Startups

Am 11. Oktober 2017 wird die LANXESS arena in Köln zum Zentrum für die deutsche und internationale Startup-Szene. Hunderte Startups und Aussteller nutzen die...

Anzeige