Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Kai Danneberg: „Das ganzheitlich integrierte Angebot einer Werbeagentur hat den Vorzug gegenüber der Spezialisierung“

Strategische Beratung, Werbung, Digitale Kommunikation und PR – das sind die Kernkompetenzen der „rheinfaktor“ Agentur für Kommunikation. „Auftrieb für Marken“ hat sich das Team um Kai Danneberg und Iris Westermeier auf die Fahnen geschrieben – und meint damit, den Kunden und dessen Produkte auf ein höheres Level jenseits von Standardlösungen zu hieven.

rheinfaktor Agentur f�r Kommunikation GmbH

business-on.de: Stellen Sie Ihre Werbeagentur kurz vor.

Kai Danneberg: rheinfaktor ist eine unabhängige, inhabergeführte Kommunikationsagentur mit den Schwerpunkten Strategische Beratung, Werbung und PR. Unser Team umfasst ca. 25 Berater, Texter und Designer. Für unsere Kunden setzen wir seit vielen Jahren Kampagnen on- wie offline um, platzieren sie in den für sie relevanten Medien und beraten sie bei allen Fragen und Herausforderungen im Bereich der intelligenten Markenkommunikation.

Dabei legen wir Wert auf ein ganzheitliches, markenorientiertes Verständnis von Kommunikation. Zu unseren Kunden und Referenzen gehören große und mittelständische Unternehmen wie ADAC, Akzo Nobel, Johnson & Johnson, Koelnmesse, msg, Sony und Vorwerk.

business-on.de: Wo liegt der Schwerpunkt der von Ihrer Agentur angebotenen Dienstleistungen?

Kai Danneberg: Wir bieten unseren Kunden intelligente Kommunikation. Das ist nicht einfach ein Mix aus Medien und Maßnahmen. Intelligente Kommunikation entsteht aus einem tiefen Verständnis eines Unternehmens, seiner Leistungen und Kunden. Sie ist kreativ, integriert und authentisch, ob online oder offline. Das ist sicherlich die Diskussion, die wir seit Jahren in der Branche führen: Sie schwankt immer wieder zwischen Spezialisierung und dem ganzheitlich integrierten Angebot. Wir denken, dass nur der ganzheitliche Ansatz funktioniert: Strategien über alle Maßnahmen und Kanäle denken und dann kollaborativ umsetzen.

„Wir sind ortsunabhängig, Reisezeit ist heute Arbeitszeit“

business-on.de: Hat der Einfluss des Internets die Aufgabe der Werbeagenturen verändert?

Kai Danneberg: Ja und nein. Natürlich hat sich sehr viel verändert, ein Großteil der täglichen Abläufe ist heute einfacher, wir können Informationen leichter und schneller austauschen und auch die Zusammenarbeit funktioniert ganz anders. Wir sind ortsunabhängig, Reisezeit ist heute Arbeitszeit. Andererseits ist es immer schon unsere Aufgabe und die Aufgabe der Kreation gewesen, mit intelligenten Lösungen die Kommunikation zwischen A und B zu optimieren. Wir reden hier nicht von analog oder digital, sondern von intelligenter Kommunikation, die je nach Ziel und Zielgruppe alle Medien und Kanäle berücksichtigt und den strategisch und budgetär richtigen Weg auswählt.

„Die Wertschätzung für echte Ideen und kreative Arbeit nimmt ab“

business-on.de: Wie bewerten Sie die Branche generell?

Kai Danneberg: Das Agenturgeschäft war schon immer volatil. In den letzten Jahren ist es vor allen Dingen in zwei Bereichen noch herausfordernder geworden: Zum Einen fordern Unternehmen eine zunehmend projektbezogene Art der Betreuung und Abrechnung. Es gibt immer weniger langfristige Beratungsaufgaben oder Jahresverträge, die Timings werden straffer und kurzfristiger – und die Qualität der Inhalte hat manchmal nicht mehr höchste Priorität. Das führt direkt zum zweiten Punkt: Die Wertschätzung für echte Ideen und kreative Arbeit nimmt ab – Pitches, sogar unbezahlte, nehmen zu. Durch neue Technologien und Programme kann man etwas auf den ersten Blick gut aussehen lassen, ohne es strategisch zu fundieren oder auf bestimmte Ziele auszurichten. Sich davon abzugrenzen und den kreativen Mehrwert zu vermitteln ist die größte Herausforderung heute – und wird es in Zukunft noch viel mehr werden.

„Kreativität muss sich am Erfolg messen lassen“

business-on.de: Wie beurteilen Sie das kreative Potenzial der Branche derzeit?

Kai Danneberg: Das kreative Potenzial der Branche ist definitiv hoch. Kreativität entsteht aus dem Zusammenführen von Informationen und Wissen unterschiedlichster Disziplinen und Altersgruppen, und da ist die Branche nach wie vor führend. Was noch stärker sein könnte, ist sicherlich das Streben nach einzigartigen und eigenständigen Lösungen, die unverwechselbar sind und kein „Me-Too“. Dazu bräuchte es ein bisschen mehr Neugier und offene Augen im Alltag. Oft sind es ja die kleinen Dinge, die den Anstoß geben und nicht das typische Brainstorming. Was oft vergessen wird bei der Diskussion um Kreativät ist der Maßstab – denn wir sind ja nicht um der Kreativität willen kreativ, sondern um ein Ziel zu erreichen. Kreativität muss sich am Erfolg messen lassen.

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Die Cura Versicherungsvermittlung GmbH veranstaltet am 2. Juli 2022 im Parkstadion Dillingen/Saar zum wiederholten Mal sein Charity-Fußballturnier „Cura for Kids“, dessen Reinerlös dem Kinderhospiz-...

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

Anzeige