Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

STERNGLAS: Zeitmesser alter Schule modern vermarktet

Es ist eigentlich paradox: Dustin Fontaine entwickelt einen Zeitmesser, der zeitlos ist, und hat damit auch noch Erfolg. Seine STERNGLAS-Armbanduhr ist ein Dreiklang aus dem minimalistischen Design des Bauhaus und hoher Qualität zu einem absolut erschwinglichen Preis.

Jennifer Thomas

business-on.de: Herr Fontaine, in Zeiten, in denen jeder Mensch die atomgenaue Uhrzeit mit Handy oder Smartphone, Notebook und Laptop stets abrufbar hat, kommen Sie mit einer analogen Armbanduhr auf den Markt. Haben Sie Geld zuviel? Oder Langeweile?

Dustin Fontaine: Schön wär´s 😉 Zu viel Geld ganz bestimmt nicht, sonst hätte ich Ende 2016 keine Kickstarter-Kampagne aufsetzen müssen, um STERNGLAS Zeitmesser überhaupt finanzieren zu können. Glücklicherweise gab es genügend Unterstützer weltweit, die wir mit unserer Uhr und ihrem Design auf Anhieb begeistern konnten. – Damit sind wir auch bei dem zweiten Punkt, den Sie anmerken: Natürlich brauchen wir dank Smartphone und Co. eigentlich keine Armbanduhr mehr. Und viele verzichten auch darauf. Dennoch werden nach wie vor Millionen analoge Armbanduhren jährlich verkauft. Von teuer bis günstig. Der Markt ist hier keineswegs „gesättigt“ – ganz im Gegenteil.

Zurück zum Ursprung: Gutes Design in Bauhaus-Tradition

business-on.de:  Was waren die Beweggründe für Sternglas? Armbanduhren gibt es in allen Varianten und Preisklassen, warum sollte ich mich für Ihr Produkt entscheiden?

Dustin Fontaine: Weil es endlich wieder eine Bauhaus-Uhr gibt, die sich jeder leisten kann. Wissen Sie, der Bauhaus-Gedanke und Anspruch lautete vor einigen Jahrzehnten noch, dem „Normalbürger“ mit gutem Produktdesign eine bessere Lebensqualität zu ermöglichen. Also gutes und nützliches Design erschwinglich für jedermann zu machen. Leider ist das Gegenteil davon eingetreten: Bauhaus steht nach wie vor für minimalistisches Produktdesign und ist auch sehr beliebt, doch leider ist vieles unter dem Label „Bauhaus“ sehr teuer geworden. Dazu zählen leider auch Uhren. Wir wollten mit Sternglas zurück zum Ursprung: „Gutes Design in Bauhaus-Tradition, erschwinglich für jedermann“.

Innere Werte: das Qualitätswerk eines Schweizer Herstellers

business-on.de: „Gutes Design ist so wenig Design wie möglich.“ Die Aussage des weltberühmten Gestalters Dieter Rams fließt in Ihren Bauhaus-Zeitmesser ein. Minimalistisches Design zu einem bezahlbaren Preis – wie steht es da um die Qualität Ihrer Produkte?

Dustin Fontaine: Da müssen wir uns vor niemandem verstecken. Unsere Uhren haben zum Beispiel ein gewölbtes Saphirglas – kratzfest und die beste Wahl bei Uhrengäsern. Im Inneren schlägt das Qualitätswerk eines Schweizer Herstellers, das Edelstahlgehäuse ist vierfach verschraubt – statt nur mit einem Druckboden versehen. Und auch sonst haben wir die Ansprüche keineswegs runtergeschraubt.
Wer sich fragt, wie dennoch ein Preis von unter 200 Euro für diese Uhren möglich ist, während andere Hersteller mindestens das Doppelte verlangen: Gute Lieferanten und die Tatsache, dass Sternglas als Ein-Mann-Unternehmen gestartet ist. Ich habe die Uhr designt, die Entwicklung, die Produktion, die Logistik, den Webshop und die Online-Werbung anfangs komplett allein gestemmt. Das hält die Kosten natürlich niedrig. Heute leiste ich mir ein kleines Team, da ich sonst der Nachfrage nicht nachkommen könnte.

Etablierte Uhrenfirmen beobachten uns sehr genau

business-on.de: Sternglas-Uhren sind von Null auf 100 durchgestartet, ein Erfolg, der im englischen als „Zero to Hero“ bezeichnet wird. Welche Rolle spielte dabei das Internet – einerseits für die Kapitalbeschaffung, Stichwort Kickstarter, auf der anderen Seite für den Verkauf?

Dustin Fontaine: Ohne das Internet würde es Sternglas heute wahrscheinlich nicht geben. Die Kickstarter-Kampagne hat es mir überhaupt erst ermöglicht, in Produktion zu gehen und gute Konditionen bei den Lieferanten zu bekommen. Social Media, Blogartikel und Foren haben dazu beigetragen, dass die Uhr bekannt wurde. Und dank Facebook-Werbung erreiche ich heute meine potentiellen Kunden. Für Besitzer einer Sternglas habe ich sogar eine eigene Gruppe gegründet, in der es regelmäßige Updates und Einblicke in die aktuelle Entwicklung gibt. Damit ist Sternglas zu 100 Prozent ein Online-Business. Das mag in manchen Branchen nichts besonderes sein. Für die konservative Uhrenbranche hingegen sind neue Marken wie Sternglas ziemlich disruptiv, und etablierte Uhrenfirmen beobachten sehr genau, was wir da machen.

Die Zeit ist reif für eine mechanische Automatikuhr

business-on.de: Was dürfen wir von Sternglas, von Dustin Fontaine zukünftig noch erwarten?

Dustin Fontaine: Die erste Sternglas habe ich bewusst als minimalistische Quarzuhr konzipiert. Nur so war es möglich den Einstiegspreis möglichst niedrig zu halten. Nun arbeite ich aber an einer mechanischen bzw. Automatik-Variante. Der Grund: Noch während der Kickstarter-Kampagne hörte ich immer wieder: „Leider eine Quarzuhr. Eine Automatik-Version würde ich sofort kaufen – selbst zu einem höheren Preis.“ Damit ich nun auch diesen, wirklich sehr oft geäußerten, Wunsch zufriedenstellen kann, wird bald die Sternglas Automatik kommen. Das Design wird selbstverständlich minimalistisch und ganz im Bauhaus-Stil sein. Und natürlich werden wir den Preis – obwohl es sich dieses Mal um eine mechanische Automatikuhr handelt – wieder so moderat wie möglich halten. Last but not least: Sternglas-Uhren sind zwar unisex, dennoch arbeiten wir gerade an einer Damen-Kollektion. Und was danach kommt? Wir werden sehen 😉

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Top-Tipps: Restaurants & Co.

Die Domstadt Köln ist nicht nur für ihre wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt, sondern auch für ihre reizvolle gastronomische Landschaft bekannt. Dabei sind es nicht...

Fachbeiträge Recht & Steuern

Die Wirtschaft erholt sich und die Auftragslage in Unternehmen nimmt endlich wieder zu. Parallel dazu steigt jedoch auch die Arbeitsbelastung sowie die Anspannung der...

Life & Balance

Studien belegen: Jede zehnte Beziehung findet im eigenen Job statt. Die Liebe im Büro muss nicht zwingend zum Scheitern verurteilt sein und ist deutlich...

Life & Balance

Büroverpflegung zeigt sich im stressigen Arbeitsalltag etwas schwierig. Die Gerichte sollten schnell gehen und gleichzeitig schmackhaft sein. Zwei Komponenten, die sich nicht immer miteinander...

Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer Die 11 erfolgreichsten U20-Unternehmer

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Köln vor 90 Jahren: Der ambitionierte Oberbürgermeister Konrad Adenauer hat in seiner Amtszeit bereits einige Großprojekte vorangetrieben. Die Messehallen sind gebaut, die Universität neu...

News

Die Gamescom 2020 öffnet vom 27. bis 30. August virtuell ihre Tore. Europas größte Messe für Computerspiele findet aufgrund der Corona-Situation ausschließlich im Internet...

Startups

ALDI Nord und ALDI SÜD setzen auf dem Weg zu weniger Verpackungen auf die Zusammenarbeit mit Startups. Zusammen mit dem Accelerator Programm TechFounders fördern...

News

Gemeinsame Sache machen lohnt sich – beim Arbeiten und Feiern! Rund 200 Familienunternehmer aus den Regionalkreisen Niederrhein und Nordrhein zelebrierten gemeinsam das Familienunternehmertum im...

News

Vertrieb ist kein Ein-Mann-Job, macht Business-Stratege und Vertriebsprofi Philip Semmelroth deutlich. Im Rahmen eines XING-Expertendialoges in Köln stand der Leverkusener Unternehmer und Redner den...

News

Die Kunden und Kundinnen in Deutschland sind beim Einkauf umweltbewusster als oft vermutet. Nur noch 3,5 Prozent greifen zur Plastiktüte. Die überwiegende Mehrheit bringt...

Startups

Fleisch aus Pflanzen ist zunehmend in aller Munde. Das deutsche Food-Start-up PLANTY-OF-MEAT bringt mit dem PLANTY-OF-BURGER nun erstmals ein lokal entwickeltes Produkt auf den...

News

SPARWELT GmbH hat vor kurzem ein neues, eigenständiges Produkt gelauncht: "ShopMate" vermarktet die Bestellbestätigungsseite von teilnehmenden Partnershops gewinnbringend. Damit positioniert sich der Affiliate-Publisher mit...

Anzeige