Connect with us

Hi, what are you looking for?

IT & Telekommunikation

Google Phone entpuppt sich als Software namens „Android“

Der Suchmaschinenriese Google hat in der Nacht auf heute, Dienstag, mit „Android“ sein eigenes Betriebssystem für Mobiltelefone vorgestellt. Bereits seit einiger Zeit wurde in den Medien über das Google-Phone oder gPhone spekuliert und sogar die große Konkurrenz zu Apples iPhone gewittert. Seit der vergangenen Nacht ist klar, dass es sich nicht um ein fertiges Mobiltelefon, sondern viel mehr um ein Stück Software handelt.

Der Suchmaschinenriese Google hat in der Nacht auf heute, Dienstag, mit "Android" sein eigenes Betriebssystem für Mobiltelefone vorgestellt. Bereits seit einiger Zeit wurde in den Medien über das Google-Phone oder gPhone spekuliert und sogar die große Konkurrenz zu Apples iPhone gewittert. Seit der vergangenen Nacht ist klar, dass es sich nicht um ein fertiges Mobiltelefon, sondern viel mehr um ein Stück Software handelt.

Google schart zudem eine große Runde an internationalen Unternehmen aus der Mobilfunkbranche um sich, die das Projekt mit dem Namen „Open Handset Alliance“ unterstützen.

Google will mit Android kein Handy auf den Markt bringen, stellt Google-Chef Eric Schmidt klar. Das Ziel seines Unternehmens, ein offenes Betriebssystem für Mobiltelefone zu entwickeln, sei auch weitaus ambitionierter als das in den vergangenen Wochen in den Medien kolportierte Google-Phone. „Unsere Vision ist, dass die heute bekanntgegebene Plattform tausend verschiedene Handymodelle hervorbringt“, so Schmidt in seiner Aussendung.

Android ist Googles Angaben nach eine Entwicklungsplattform für Anwendungen für Mobiltelefone, die neben einem vollwertigen Betriebssystem auch Programmierschnittstellen, eine anpassbare Benutzeroberfläche und einen Browser bieten soll. Mit dem Projekt soll dafür gesorgt werden, dass die Entwicklung neuer Anwendungen für Handys schneller und einfacher umgesetzt werden kann. Zu den Partnern, die an der Initiative beteiligt sind, gehören unter anderem HTC, Qualcomm, Motorola und T-Mobile. Bereits kommende Woche soll die erste Entwicklerversion veröffentlicht werden, so Google.

Android positioniert sich nach den Vorstellungen der Entwickler als weitere, jedoch völlig offene Option zu Symbian oder Windows Mobile. Die Erfolgschancen, ein Stand-Alone-Produkt für Handys zu starten, stünden dafür nicht schlecht, meint Gartner-Analystin Carolina Milanesi auf Anfrage von pressetext. „Derzeit liegen zwar noch nicht sonderlich viele Informationen über das Google-System vor. Dennoch hat diese Strategie auch bei Symbian und Microsoft geklappt“, so Milanesi. Einige Unternehmen aus der Mobilfunkbranche gehören allerdings auch der LiMo-Foundation http://www.limofoundation.org an. Diese hat sich ebenfalls zum Ziel gesetzt, die Software von Mobiltelefonen offener zu machen. „Daneben haben die Handyhersteller auch noch eigene, proprietäre Systeme, die sie verwenden. Stellt sich die Frage, wie wichtig das Google-System für diese Unternehmen wirklich ist“, gibt Milanesi zu bedenken. Allerdings sei nun auch ein genereller Schwenk von LiMo zu Android denkbar.

T-Mobile will in jedem Fall bereits im kommenden Jahr Handys mit dem neuen Betriebssystem aus dem Hause Google anbieten. Telekom-Vorstandsvorsitzender René Obermann erklärte, die Geräte sollten 2008 in Europa und den USA auf den Markt kommen. „Die Android-Plattform stellt eine aufregende Möglichkeit dar, um ein zuverlässiges mobiles Internet genauso wie Web-2.0-Services für die Kunden von T-Mobile auf den Markt zu bringen“, so Obermann.

 

pte

Anzeige

Die letzten Beiträge

Studierende im Game Studio

News

Computerspiele werden von immer mehr Menschen genutzt, die Branche hat ein enormes Wachstumspotenzial. Die Technologie hinter den Spielen ist anspruchsvoll und entwickelt sich beständig...

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

Beliebte Beiträge

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

Aktuell

Der Messenger Dienst WhatsApp plant ab 2017 für viele Smartphones und veraltete Betriebssysteme keine neuen Updates mehr bereitzustellen. Darunter gehören alle mobilen BlackBerry- und...

IT & Telekommunikation

Apple-Nutzer sollten in den nächsten Tagen den Händler ihres Vertrauens aufsuchen. Das kalifornische Unternehmen ruft alle Netzteile zurück, die zwischen 2003 und 2015 hergestellt...

IT & Telekommunikation

Apples iPad Pro ist das bislang größte iPad auf dem Markt - mit 12,9 Zoll ist das Display so groß wie der Monitor eines...

News

Im Konkurrenzkampf der Videostreaming-Dienste wirft der weltgrößte Online-Händler Amazon Geräte der Wettbewerber Apple und Google aus dem Sortiment. Ob die Geräte auch in Deutschland...

IT & Telekommunikation

Mit dem iPhone 6S und dem iPhone 6S Plus hat Apple zwei neue Smartphones auf den Markt gebracht, die einem ausführlichen Vergleichstest unterzogen werden....

IT & Telekommunikation

Bei der großen Produktshow am Mittwoch in San Francisco präsentierte Apple-Chef Tim Cook nicht nur ein neues iPad mit einer Bildschirmdiagonale von rund 32,8...

News

Präsentation: Apple-Fans erwarten neues iPhone - Ryanair hebt ab: Gewinnziele angehoben - Dem schwachen Euro sei Dank: Chemieindustrie wächst.

Anzeige