Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Handels- und Konsumgüterunternehmen erwarten steigende Exporte

Mehr als 40 Prozent der Handels- und Konsumgüter-Unternehmen im deutschsprachigen Europa erwarten für die Zukunft steigende Exporte. Die Hälfte möchte verstärkt investieren und annähernd 90 Prozent sehen positive Effekte für die Beschäftigungslage. Als Wachstumsmärkte nennen die Unternehmen den europäischen Raum (56,8 Prozent) und den asiatischen Großraum (49,2 Prozent).

Mehr als 40 Prozent der Handels- und Konsumgüter-Unternehmen im deutschsprachigen Europa erwarten für die Zukunft steigende Exporte. Die Hälfte möchte verstärkt investieren und annähernd 90 Prozent sehen positive Effekte für die Beschäftigungslage. Als Wachstumsmärkte nennen die Unternehmen den europäischen Raum (56,8 Prozent) und den asiatischen Großraum (49,2 Prozent).

Wachstumsfelder der Zukunft sind vor allem Öko-, Bio-, Wellness- und Gesundheits-Trends sowie eine wachsende Nachfrage nach Lifestyle-, Premium- und Convenience-Produkten. Dies sind Ergebnisse der Studie „Handels- und Konsumgüterunternehmen 2007“, durchgeführt vom Wiener Büro der Managementberatung Kienbaum. Kienbaum hat 128 Unternehmen in Europa zu allgemeinen Wirtschaftstrends und Entwicklungen in der Personalarbeit befragt. Der Schwerpunkt lag dabei auf Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

„Handel und Konsumgüterbranche bewegen sich in einem dynamischen Wettbewerbsumfeld, geprägt von Preisdruck und Konzentrationsbewegungen. Neben einem Trend zur Internationalisierung kommt der Personalarbeit immer höhere Bedeutung zu. Auch aufgrund der demografischen Entwicklung und von Image-Problemen haben Unternehmen zunehmend Schwierigkeiten, Spitzenleute zu finden und zu binden. Insbesondere für die Positionen Vertrieb und Controlling werden im Wettbewerb um die besten Köpfe Rekrutierungs- und Personalarbeitsinstrumente immer wichtiger“, sagt Marion Weber, Projektleiterin der Studie bei Kienbaum Wien.

Hohe Fluktuation und Personalkosten

Bei gut einem Drittel der Unternehmen (36,4 Prozent) liegen die Personalkosten bei mehr als 20 Prozent des Umsatzes; bei 31,8 Prozent machen sie einen Anteil von weniger als zehn Prozent aus und bei einem weiteren Drittel zwischen zehn und 20 Prozent. Die durchschnittliche Fluktuationsrate aller Unternehmen liegt bei 10,3 Prozent. Der Handel allein und Großunternehmen haben mit 12,6 bzw. 12,9 Prozent überdurchschnittlich hohe Fluktuationsraten. Das Durchschnittsalter der ausscheidenden Mitarbeiter liegt bei rund 37 Jahren. „Die Folgen der demografischen Entwicklung werden sich auf die Personalsituation des Handels in Zukunft noch stärker auswirken. Im Wettbewerb, etwa mit den starken Brands der Automobilbranche oder im Bankensektor, müssen die Unternehmen ihre Arbeitgebermarke stärken und ihren Mitarbeitern attraktivere Entwicklungs- und Karrierechancen als bisher eröffnen“, sagt Marion Weber.

Demografie: Gefahr erkannt?

Mehr als die Hälfte der Unternehmen planen im nächsten Jahr bis zu zehn Prozent Neueinstellungen. Als Hauptgründe, warum sich ein Kandidat für ihr Unternehmen entscheidet, nennen die Unternehmen das Image, die Bekanntheit der Marke sowie Unternehmenskultur und Aufgabenfeld. Als Rekrutierungsmethoden dienen vordringlich Eigenanzeigen sowie Anzeigen und Direktansprache über Personalberater. Die Personalabteilungen von Handels- und Konsumgüterunternehmen haben die Herausforderungen der demografischen Entwicklung erkannt, aber nur wenige Großunternehmen arbeiten bereits an konkreten Strategien. „Es sind insbesondere mittelständische Unternehmen, die für bestimmte Positionen Schwierigkeiten bei der Besetzung melden. Gerade hier ist sowohl in Sachen Employer Branding, also beim aktiven Aufbau einer Arbeitgebermarke, als auch bei der Ausgestaltung moderner Personal-Instrumente der Nachholbedarf am größten“, sagt Marion Weber.

 

Redaktion

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch sein hervorragendes Bildungsangebot aus. Neben staatlichen Hochschulen gibt es inzwischen immer mehr Privathochschulen in NRW, die mit innovativen Studienprogrammen begeistern....

Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr) Jan-Josef Liefers, Tim Bendzko und Marcus Diekmann (vlnr)

News

Zwei prominente Paten steigen für den guten Zweck aufs Rad. Seien Sie dabei: Ihr Startgeld ist zugleich Spende für den guten Zweck.

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

Beliebte Beiträge

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

Kollaborierender Roboter bei Ford Kollaborierender Roboter bei Ford

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Kryprowährung Kryprowährung

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

RheinEnergieStadion RheinEnergieStadion

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Unfähigkeit vieler Unternehmen, Innovationen im großen Stil umzusetzen, hindert sie daran, das enorme Potenzial von Zukunftstechnologien voll zu nutzen - obwohl sie heute...

Personal

Auch 2020 bringt u-form Testsysteme mit den "Azubi-Recruiting Trends" wieder Deutschlands größte doppelperspektivische Untersuchung zur dualen Ausbildung heraus. Ausbildungsverantwortliche können ab sofort unter www.testsysteme.de/studie,...

IT & Telekommunikation

Umfrage des Cyber Defense-Anbieters zeigt: Unternehmen haben das Potenzial von Awareness-Schulungen erkannt - nutzen es aber bislang nicht.

News

Die Kunden und Kundinnen in Deutschland sind beim Einkauf umweltbewusster als oft vermutet. Nur noch 3,5 Prozent greifen zur Plastiktüte. Die überwiegende Mehrheit bringt...

Recht & Steuern

Nach Betriebsprüfungen müssen Unternehmen in Deutschland regelmäßig Steuern nachzahlen. Dies ist eines der erwarteten Ergebnisse der Studie "Betriebsprüfung 2018", die die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft...

News

Die Esport-Branche verzeichnet nach wie vor rasante Umsatzzuwächse. Dies ist eines der Kernergebnisse der Studie "Digital Trend Outlook 2019: Esport", die die Wirtschaftsprüfungs- und...

Aktuell

Ziemlich genau ein Drittel der Bundesbürger nutzen ihr Smartphone an Weihnachten weniger als an anderen Tagen. Erstaunlicherweise liegt der Anteil bei jungen Nutzern sogar...

News

Welche Auswirkungen der Brexit auf Unternehmen haben wird, ist aktuell noch schwer absehbar und hängt wesentlich vom Inhalt und Ausgang der noch laufenden Austrittsverhandlungen...

Anzeige
Send this to a friend