Connect with us

Hi, what are you looking for?

Kolumne

Wirtschaftsclub Köln verlieh zum dritten Mal den Kölner Unternehmerpreis

Zum dritten Mal hatte der Wirtschaftsclub Köln den Kölner Unternehmerpreis ausgeschrieben, der am Abend des 1. Juni 2010 vor zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft, städtischen Institutionen und Medien verliehen wurde.

Zum dritten Mal hatte der Wirtschaftsclub Köln den Kölner Unternehmerpreis ausgeschrieben, der am Abend des 1. Juni 2010 vor zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft, städtischen Institutionen und Medien verliehen wurde.

Die ersten drei Preise gingen an die folgenden Firmen:

  1. GS Schmitz GmbH & Co KG
  2. Subreport Verlag Schawe GmbH
  3. Insigma IT Engineering GmbH

Dass die Verleihung des Kölner Unternehmerpreises nun schon Tradition geworden ist, hob Christian Kerner in seiner Begrüßungsansprache hervor. Der Kölner Unternehmerpreis soll, so der Geschäftsführende Vorsitzende des Wirtschaftsclub Köln, Unternehmen auszeichnen, die regional und standortgebunden, sozial , zukunftsfähig und wirtschaftlich erfolgreich sind. Besonderes Augenmerk wird auf die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen und den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen gelegt. Der Wirtschaftsclub Köln will, so Christian Kerner weiter, mit dieser Preisverleihung Zeichen setzen: Für Unternehmen ist es in dieser Stadt lohnend zu investieren, und – gerade in Zeiten der Finanzkrise – ist es wichtig, soziale Verantwortung und Ethik zu pflegen.

Etwa 100 Gäste waren der Einladung des Wirtschaftsclub Köln gefolgt, darunter auch der Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters, Bürgermeister Hans-Werner Bartsch, Stadtdechant Johannes Bastgen, der Niederländische Honorarkonsul Jean Möhring, Elisabeth Slapio, Geschäftsführerin der IHK Köln, Vertreter der großen Parteien und viele andere Ehrengäste.

19 Unternehmen hatten sich mit durchweg qualitativ hochwertigen Präsentationen um den Preis beworben, davon waren sieben in die engere Wahl gekommen, außer den drei erst Platzierten:

Lobende Worte fand Oberbürgermeister Jürgen Roters für die Initiative des Wirtschaftsclub Köln, dessen Engagement den Wirtschaftsstandort Köln stärkt. Im Wettbewerb mit den Metropolen gilt es, so der OB, die Herausforderungen der Zukunft im demographischen Wandel zu meistern. Hierzu bedarf es „guter Köpfe, die bereit sind, etwas zu unternehmen – innovativer Unternehmen, die sich dem internationalen
Vergleich stellen.“

GS Schmitz GmbH & Co. KG ist, so Geschäftsführerin Astrid Schmitz in ihrer Präsentation, eine „starke Marke“, die seit 100 Jahren in Köln ansässig ist. Innovation hat das Traditionsunternehmen vor allem in der Darreichungsform seiner Produkte Blut- und Fleischwurst realisiert, für die es auch den Flönz-Orden erhalten hat.

Subreport Verlag Schawe GmbH, vertreten durch Geschäftsführerin Edda Peters, ist mit heute 52 Mitarbeitern seit 92 Jahren in der Domstadt ansässig. Als „Marktführer der Marktpätze und Dienstleister der öffentlichen Hand“ hat die Firma Innovationen vor allem in der elektronischen Aufbereitung der Informationen realisiert. EFA – einer für alle – lautet das Motto des Unternehmens, das Service nach innen und nach außen leistet.

Insigma IT, ist, so Geschäftsführer Ralf Wülfrath, seit 18 Jahren als Inhaber geführter Fullservice Provider mit 130 Mitarbeitern und 15 Mio. Umsatz in Köln ansässig. Software Engineering, International Customer Service und IT Infrastruktur sind die Schwerpunkte des Anbieters.

„Das nennt der Kölner Vollpension: Flönz mit Kölsch“

Soziales Klima, Fort- und Weiterbildung, die Förderung von Familien, Frauen und Kindern, aber auch von Behinderten, Jung und Alt, die Einrichtung von Krabbelgruppen,  Kinderbetreuung, sind für alle drei Unternehmen im Focus ihrer Bemühungen. Als ein „wunderschönes Dankeschön“ empfanden sie daher ihre Auszeichnung.

Soziales Engagement wie die Unterstützung der „Kölner Tafel“, die Qualität der Leistungen, der Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen, das Bekenntnis zum Standort Köln und der schonungs- und verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen gaben, so Laudator und Vorjahrespreisträger Dirk Heisterkamp, Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG, den Ausschlag für die Wahl des Preisträgers. Großen Beifall fand das kurzfristig von der Früh-Werbeagentur entworfene Plakat: „Das nennt der Kölner Vollpension: Flönz mit Kölsch“, das Heisterkamp dem Preisträger als Präsent überreichte.

Liebe Deine Stadt – durch den Magen“

„Liebe Deine Stadt – durch den Magen“ lautete abschließend die humorvolle Aufforderung von Marc E. Kurtenbach, Vorsitzender des Wirtschaftsclub Köln, Direktor der Kölner Niederlassung und Regionalleiter des Privatbankhauses Merck Finck & Co., der daran erinnerte, dass auch in den letzten beiden Jahren die Preisträger aus dem kulinarischen Bereich stammten. Kurtenbach formulierte aber auch einen eindeutigen Appell zu mehr Mut und Nachhaltigkeit: „Raus aus der rheinischen Gemütlichkeit – Rein in die Top Ten der Städte Europas!“

Nach der Preisverleihung fanden sich die Gäste zum Empfang auf dem Balkon des Dom Hotels ein, wo sie – bei Wein und Fingerfood – die Gelegenheit, ihre Netzwerke zu pflegen und zu erweitern, noch bis in den späten Abend hinein nutzten.

Ein Rückblick: Der Kölner Unternehmerpreis 2009

Der erste Preis war im letzten Jahr an die Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG, den zweiten Preis hatte die Gebäudeservice-Unternehmensgruppe Dillenburger und den dritten Preis der Webhoster Hosteurope. Sieben weitere Unternehmen waren 2009 in die engere Wahl gekommen, darunter auch Insigma IT Engineering GmbH, die Lingua-World GmbH, die Verlage subreport Schawe GmbH und M. DuMont Schauberg, Köln. Nach der großen Resonanz in den letzten beiden Jahren soll diese Auszeichnung für eine besondere wirtschaftliche Leistung zu einer festen Institution im Wirtschaftsleben unserer Stadt werden.

Auswahlkriterien für die Vergabe des KÖLNER Unternehmerpreises:

  • bekennt sich zum Standort Köln und zur Verantwortung von regionalen Arbeitsplätzen
  • behauptet sich auf dem Markt und meistert Veränderungen und
    Anpassungen
  • sichert mit seinen Gewinnen die eigene Zukunft
  • überrascht mit neuen Produkten oder Dienstleistungen
  • betreibt einen schonungsvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen
  • wirtschaftet nachhaltig und gesellschaftlich verantwortlich

In der Jury entscheiden folgende Personen über die Vergabe des Preises:

  • Dr. Norbert Walter-Borjans, Wirtschaftsdezernent der Stadt Köln,
  • Franz-Josef Knieps, MdL, Präsident der Handwerkskammer Köln,
  • Elisabeth Slapio, Geschäftsführerin der IHK Köln
  •  Hermann-Josef Johanns, ehemals Geschäftsführer des Weltjugendtages
  • Marc Kurtenbach, Direktor Merck Finck & Co. Privatbankiers in der
    Niederlassung in Köln,
  • Michael Oelmann, Herausgeber „Wirtschaftsblatt“,
  • Christian Weis, Herausgeber von business-on.de.

Bewerben konnte sich jedes Unternehmen aus dem Wirtschaftsraum Köln. Ausgeschlossen waren gemeinnützige Institutionen und Unternehmen mit staatlicher/kommunaler Beteiligung (außer Mittelstands-Beteiligungen als Förderinstrument der Bürgschaft – und Beteiligungsbanken).

 

Antonie Schweitzer

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

Beliebte Beiträge

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

Anzeige
Send this to a friend