Connect with us

Hi, what are you looking for?

Marketing News

Geschäftsführer ignorieren ihre Zielgruppen

(ots) – Neun von zehn Geschäftsführern in deutschen Unternehmen halten ihre Unternehmenskommunikation für wichtig. Doch wenn sie selbst als Sprecher auftreten, setzen sie oftmals auf die falsche Strategie: Denn ein Großteil von ihnen erweist sich als blind für die wichtigsten Anliegen ihrer Zielgruppen. Mehr als jeder Zweite (59 Prozent) richtet seine Kommunikation fast ausschließlich an der unternehmerischen Binnenperspektive aus.

(ots) - Neun von zehn Geschäftsführern in deutschen Unternehmen halten ihre Unternehmenskommunikation für wichtig. Doch wenn sie selbst als Sprecher auftreten, setzen sie oftmals auf die falsche Strategie: Denn ein Großteil von ihnen erweist sich als blind für die wichtigsten Anliegen ihrer Zielgruppen. Mehr als jeder Zweite (59 Prozent) richtet seine Kommunikation fast ausschließlich an der unternehmerischen Binnenperspektive aus.

Wie Medien, Kunden oder sonstige Interessensgruppen das Unternehmen wahrnehmen, bleibt in ihrer Kommunikationsstrategie unberücksichtigt. Das ist das Ergebnis der Studie „Ganzheitliche Wirtschaftskommunikation“ der Kuhn, Kammann & Kuhn AG, die anlässlich der Verleihung des diesjährigen Deutschen Preises für Wirtschaftskommunikation durchgeführt wurde.

Glaubt man den Lippenbekenntnissen der befragten Geschäftsführer, scheint die Welt eigentlich in Ordnung zu sein. So behaupten immerhin zwei Drittel der Firmenchefs, dass in ihrer Kommunikation das Feedback relevanter Zielgruppen wichtig ist. 41 Prozent stufen die kontinuierliche Einbindung der Bedürfnisse ihrer Kommunikationspartner sogar als sehr bedeutsam ein. Doch nur etwas mehr als ein Drittel der befragten Geschäftsführer setzen diesen Anspruch in ihrer Unternehmenskommunikation auch konsequent um.

„Die Geschäftsführer haben in der Theorie bereits erkannt, dass die Meinung der Stakeholder für eine nachhaltige Wirtschaftskommunikation unverzichtbar ist“, sagt Carsten Rossi, Sprecher des Vorstands der Agentur Kuhn, Kammann & Kuhn AG. „Jetzt gilt es, diese Erkenntnisse in der eigenen Kommunikationsstrategie zu realisieren.“ Maika Ziehl, Projektkoordinatorin vom Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation (DPWK) ist vom eingeschränkten Fokus der Geschäftsführer überrascht: „Für eine ganzheitliche Wirtschaftskommunikation sollte kein Unternehmen auf die Erhebung von Meinungsbildern in relevanten Zielgruppen verzichten – auch nicht in der Unternehmenskommunikation. In der aktuellen Medienwelt sehen wir jeden Tag, was für einen wichtigen Stellenwert Aspekte wie Image und Reputation auf den Geschäftserfolg haben können.“

Wie wichtig deutschen Geschäftführern das Feedback relevanter Zielgruppen für die Unternehmenskommunikation ist:

sehr wichtig: 40,7 Prozent wichtig: 25,9 Prozent weder noch: 22,2 Prozent unwichtig: 7,4 Prozent sehr unwichtig: 3,7 Prozent

Hintergrundinformationen
Für die Studie „Ganzheitliche Wirtschaftskommunikation“ wurden im März 2008 von Kuhn, Kammann & Kuhn in Zusammenarbeit mit horizont.net 316 Geschäftsführer und Fachkräfte aus Marketing/Kommunikation sowie Vertrieb/Verkauf befragt. Ziel der Studie war es u.a. herauszufinden, in welchem Maße die Unternehmenskommunikation die Erwartungen ihrer Zielgruppen in die eigene Arbeit integriert. Dabei zeigen sich zukunftsweisende Ergebnisse in Bezug auf die Kommunikationsstrategien deutscher Unternehmen.

Kuhn, Kammann & Kuhn ist in diesem Jahr Hauptsponsor des DPWK und unterstützt damit eine der renommiertesten Auszeichnungen der deutschen Kommunikations- und Medienbranche. Der Preis wird von einer studentischen Projektgruppe der FHTW Berlin konzipiert, organisiert und verliehen. Mit der Förderung dieses einzigartigen Projekts unterstreichen die Kölner Kommunikationsexperten ihr Engagement für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sowie ihren Einsatz für professionelle und umsetzungsorientierte Kommunikationslösungen.

Über Kuhn, Kammann & Kuhn Die Kuhn, Kammann & Kuhn AG ist eine umsetzungsorientierte Agentur für Wirtschaftskommunikation aus Köln. Zu ihren Kunden gehören u.a. ARAG, Henkel, Grammer, Loewe und SAP. Für diese Kunden entwickelt Kuhn, Kammann & Kuhn Berichte, Broschüren, Kampagnen, Identitäten, Designs, Brands und Events auf der Basis der drei Leitmotive Reputation, Integration und Innovation.

 

ots / Björn Godenrath

Anzeige

Die letzten Beiträge

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

Beliebte Beiträge

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Das Porsche Zentrum Bensberg präsentiert sich als innovatives Traditionshaus in unmittelbarer Nähe zur Millionenstadt Köln und will Vorreiter sein. Der moderne Porsche Standort der...

Finanzen

„SchuldnerAtlas 2019 – Metropolregion Köln/Bonn“ von Creditreform Köln und Creditreform Bonn: Schuldnerquoten in Köln, Bonn, Euskirchen, Rhein-Erft, Rhein-Berg, Oberberg, Rhein-Sieg und Ahrweiler weitgehend konstant...

Aktuell

Die IT-Branche in Deutschland wächst. Mittlerweile arbeiten rund eine Million Menschen in diesem Bereich. Doch der zunehmende Fachkräftemangel bremst die IT-Branche hierzulande und erzeugt...

Interviews

Marc Kley ist Geschäftsführer des „hochschulgründernetz cologne e.V.“ sowie Mitarbeiter im GATEWAY Gründungsservice der Universität zu Köln. Er findet, dass Hochschulen potenzielle Unternehmensgründer durchaus...

Interviews

Im Mittelpunkt der beratenden Tätigkeit von Paul Imhäuser stehen die Mitarbeiter von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Der Unternehmer aus Olpe ist Experte in...

News

Ab sofort kooperiert der Digital Hub Cologne mit der in Köln ansässigen HealthCare Futurists GmbH. Ziel ist die Stärkung der regional ansässigen Unternehmen, der...

News

Der Kölner Social-Media-Profi und Experte für digitale Kommunikation Martin Müller verrät am kommenden Freitag Tipps und Tricks rund um XING, Bewertungsportale und Online-Vertrieb. In...

Unternehmen

Zum 1. Januar 2018 übernimmt André Panné die Geschäftsführung des Digital Hub Cologne. Er folgt auf Mathias Härchen, der am 1. Oktober 2016 den...

Anzeige
Send this to a friend