Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Ramsauer weist Kritik an Flugverbot zurück

(ddp.djn). Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) weist Kritik einzelner Fluggesellschaften am Flugverbot wegen der Vulkanaschewolke über Deutschland zurück. Er sei kein «Panikminister» und halte sich mit dem Flugverbot strikt an internationale Vorgaben, sagte Ramsauer der «Bild»-Zeitung (Onlineausgabe). «Alles andere wäre unverantwortlich», betonte er.

(ddp.djn). Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) weist Kritik einzelner Fluggesellschaften am Flugverbot wegen der Vulkanaschewolke über Deutschland zurück. Er sei kein «Panikminister» und halte sich mit dem Flugverbot strikt an internationale Vorgaben, sagte Ramsauer der «Bild»-Zeitung (Onlineausgabe). «Alles andere wäre unverantwortlich», betonte er.

«Bei allem Verständnis für die Klagen der Fluggesellschaften und Flughafenbetreiber über Umsatz- und Gewinneinbußen – das Geschrei möchte ich hören, wenn etwas passieren würde», sagte Peter Ramsauer. Als Verkehrsminister habe für ihn die Sicherheit der Passagiere oberste Priorität.

Ramsauer versicherte im ZDF, er werde sich dem Druck er Fluggesellschaften auf keinen Fall beugen. Eine Abwägung zwischen Umsatzausfällen und Leib und Leben der Passagiere sei zynisch. Messungen mit modernster Lasertechnik am Sonntag in der Nähe von München hätten ergeben, dass nach wie vor Vulkanasche im deutschen Luftraum sei.

Ramsauer sagte, er gehe davon aus, dass das Flugverbot witterungsbedingt noch für die nächsten Tage gilt. Er appellierte an die Länder, nach einer Entspannung der Lage auch die Möglichkeit einer vorübergehenden Lockerung von Nachtflugverboten zu bedenken, um den Flugverkehr möglichst schnell wieder zu normalisieren. Deutsche Fluggesellschaften sollten die Möglichkeit erhalten, leere Maschinen nach Sichtflugregeln zu ihren Heimatflughäfen zurückzufliegen, von wo aus sie dann bei einer Aufhebung des Flugverbotes jederzeit eingesetzt werden könnten.

Der Bundestags-Verkehrsausschuss will sich nach Angaben seines Vorsitzenden Winfried Hermann (Grüne) am Dienstag in einer Sondersitzung mit möglichen Konsequenzen aus dem Flugverbot beschäftigen. «Bei diesem Treffen wollen wir mit Vertretern der Regierung, der Airlines, der Flugsicherung, der Flughäfen und des Deutschen Wetterdienstes eine Bestandsaufnahme machen und Maßnahmen erörtern», sagte Hermann der «Saarbrücker Zeitung» (Montagausgabe) laut Vorabbericht. Ramsauer habe sein Kommen bereits zugesagt.

Die Vorsitzende des Verbandes Junge Unternehmer, Marie-Christine Ostermann, sagte, das Flugverbot sei eine schwere Belastung für die Wirtschaft. «Ich frage mich, warum die Luftsicherheitsbehörden keinen Notflugplan ermöglichen», monierte sie. Testflüge der Fluggesellschaften legten nahe, dass längst nicht alle Flüge gefährlich seien. Die Bundesregierung sei jetzt gefordert. «Sie muss sämtliche Optionen prüfen, damit der Luftverkehr zumindest teilweise schnellstmöglich wieder aufgenommen werden kann», mahnte Ostermann.

 

ddp/poh/ton

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Eines der größten Events in NRW für den Mittelstand im digitalen Wandel findet am 1. Februar 2023 im Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen...

News

Köln/Künzelsau (ots) Die Berner Group stellt im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023 (1.4. bis 30.9.) zwei neue Umsatzrekorde auf. Das familiengeführte B2B Handelsunternehmen steigert den Gruppenumsatz...

News

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht bald los und wird wieder etwas ganz Besonderes - diesmal allerdings aus anderen Gründen. Nicht nur findet das Turnier erstmals im...

News

Alnatura hat das Geschäftsjahr 2021/2022, das am 30.09.2022 endete, mit einem Umsatz von 1,12 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus dem hessischen Darmstadt verzeichnet...

News

WhatsApp hat mittlerweile unzählige Nutzer und ist eine der beliebtesten Apps für unsere Smartphones. Da wundert es nicht, dass auch Betrüger und Kriminelle versuchen...

News

Die Zahlen sind alarmierend. 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr in Deutschland sind auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen eines Medikamenten-Cocktails zurückzuführen. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag der...

Beliebte Beiträge

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Sieht man sich heute in Wirtschafts- und Lifestyle-Magazinen um, merkt man eines recht schnell. Millionäre werden immer jünger. Schon lange ist die Zeit vorbei,...

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Porsche Zentrum Bensberg präsentiert sich als innovatives Traditionshaus in unmittelbarer Nähe zur Millionenstadt Köln und will Vorreiter sein. Der moderne Porsche Standort der...

Interviews

Im stationären Handel löst der Begriff Digitalisierung häufig Zukunftsängste aus. Immer mehr Kunden shoppen per Smartphone und immer mehr Ladenbesitzer klagen über Umsatzeinbußen. Doch...

Seminare & Weiterbildungen

Abitur gemacht, Studium begonnen – und dann plötzlich gemerkt: Das ist irgendwie gar nichts für mich … Wer vor einem Abbruch seines Studiums steht,...

Startups

Zwei junge Gründer aus der Region haben es sich zur Aufgabe gemacht, ein Rezept gegen die drohende Altersarmut in Deutschland zu entwickeln. Mit ihrer...

Startups

Erstmalig hat eine Ärztekammer ein Modellprojekt genehmigt, in dem die ausschließliche Fernbehandlung von Patienten getestet werden soll. Einfach war das Ganze nicht. Das Startup...

Startups

Dass Studenten & Digital Natives die Zukunft erfolgreicher Unternehmen und des Standorts Oberberg sind, hat die Scarlito GmbH längst erkannt. Deshalb bietet Sie Jobeinsteigern,...

Anzeige