Connect with us

Hi, what are you looking for?

Fachbeiträge Marketing

Couponing im Online-Marketing-Mix: Einsatzmöglichkeiten und Grenzen

Schnäppchen jagen ist in: Rund 40 Prozent der Befragten einer aktuellen Umfrage von KPMG und ECC Handel nutzen Online-Rabatte und -Gutscheine von Anbietern wie Groupon und DailyDeal.

Schnäppchen jagen ist in: Rund 40 Prozent der Befragten einer aktuellen Umfrage von KPMG und ECC Handel nutzen Online-Rabatte und -Gutscheine von Anbietern wie Groupon und DailyDeal.

Spezialisierte Schnäppchen-Portale bieten zudem aktuelle Gutschein-Codes zum Einlösen bei verschiedenen Online-Händlern an. Auch hier steckt enormes Potenzial: Einer von drei Online-Shoppern kauft zu 50 Prozent oder sogar mehr Artikel ein, Online-Marketing-Mixes entwickelt.

Couponing als gezieltes Gutscheinmarketing

Die meisten Gutscheine werden als Pre-Sales-Coupon zur Interessenten- und Neukundengewinnung sowie Gestaltung der Kaufentscheidung der Kunden eingesetzt. Die Rabattaktion sollte bestenfalls nicht aktiv vom potenziellen Neukunden gesucht werden müssen, da sie unter dem Gutschein-Spam der Suchmaschinentreffer häufig verloren geht. Besonders Schnäppchenportale eignen sich für Konsumenten zum Stöbern nach besonderen Angeboten. Gutschein-Affiliates platzieren das Werbemittel in diesem Interessen-Umfeld und zeigen den Rabatt-Code zur Aktion erst nach dem Setzen eines Cookies via Postclick, Pop-up oder Postview an. Die Neugier am Coupon leitet den Interessenten in den Online-Shop und macht ihn zum potenziellen Neukunden. In Kombination mit Location-Based-Services lässt sich Couponing außerdem gezielt ins Mobile-Marketing erweitern, um Kunden bereits am Point of Sale abzuholen und stationäre Umsatzpotenziale auszuschöpfen. Neben der reinen Absatzerhöhung können Händler so eine Segmentierung der Käufer vornehmen und ihre Kundenbindung stärken.

Groupon, DailyDeal und Co. – So funtioniert’s

Breite Newsletter-Verteiler, ein starkes Affiliate-Netzwerk und die systematische Verbreitung über Social Media Kanäle sind zentrale Elemente der Marketing-Strategie von Online-Couponing-Portalen wie Groupon und DailyDeal. Via Geotargeting werden Werbebanner im Web zielgenau mit den passenden Deals aus der Umgebung eines Webseiten-Besuchers ausgespielt. Nach Klick auf das Werbebanner muss der Nutzer sich zuerst auf der Landingpage für den Newsletter registrieren, um den beworbenen Gutschein zu erwerben oder weitere aktuelle Aktionen im Gutschein-Netzwerk zu durchstöbern. Die gekauften Deals können Kunden unmittelbar über soziale Netzwerke ihren Freunden empfehlen und darüber selbst zusätzliche Rabatte erhalten. Mit vergleichsweise geringem Budget gewinnen KMUs und Selbstständige so schnell an Bekanntheit. Die Gutschein-Portale fahren im Gegenzug ihren Umsatz über die Provision an den verkauften Angeboten ein: Bei Groupon sind bis zu 50 Prozent Standard, einen größeren Spielraum müssen die Anbieter individuell verhandeln. Auch die die Laufzeit, Gültigkeit und eine begrenzte Anzahl der Deals sollte je nach Angebot und Geschäftsmodell vereinbart werden. Die redaktionelle und grafische Aufbereitung sowie die Zahlungsabwicklung übernimmt wiederum Groupon.

Couponing, das Marketing-Wundermittel?

Couponing lockt als vermeintliches Marketing-Wundermittel verschiedene Anbieter von Selbstständigen bis zu Einzelhändlern. Das Vergütungsmodell ist aber nicht jedem klar: Nach Abzug von Provision und Rabatt erhält der Anbieter häufig nur ein Viertel des Normalpreises seiner Leistung. Dass dies zu bösen Überraschungen führen kann, hat Cafe Besitzerin Jessie Burke in den USA erlebt und mit dem Fazit “Groupon: The Single Worst Decision I Have Ever Made As A Business Owner” in ihrem Blog veröffentlicht. Nach drei Monaten hatte sie rund 8.000 US-Dollar verloren und musste eingestehen, vorab die Kalkulation vernachlässigt zu haben. Kooperationspartner von Gutschein-Portalen profitieren nur von deren enormen Marketing-Potenzial, wenn sie ein mögliches Komplementärgeschäft berücksichtigen und eine gründliche Vorab-Kalkulation durchführen.

Die Online-Schnäppchenjagd endet nicht

Der günstige Preis löst Impulskäufe aus: Egal ob der Kunde das Produkt oder die Dienstleistung braucht, er hat ein Schnäppchen gemacht – ein klassisches Live-Shopping-Erlebnis. Der Anreiz lässt den Absatz der Deals für Anbieter und Gutschein-Portal in die Höhe schnellen. Ob sich die Online-Gutscheine “lohnen” und langfristig den Bekanntheitsgrad eines Produktes oder Unternehmens erhöhen, hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab: Passt der angebotene Deal zu einer schnäppchenorientierten Zielgruppe? Kommt der Kunde wieder oder widerspricht das preisgetriebene Käufer-Klientel dem Ausbau eines festen Kundenstammes? Können neben den stark rabattierten Angeboten zusätzliche Einnahmen durch Cross-Selling generiert werden? Gerade lokale Anbieter wie Gastronomen oder Dienstleister sollten bei allem Reiz von Couponing ihr eigenes Geschäftsmodell nicht aus den Augen lassen sowie die möglichen Alternativen und Kombinations-Optionen prüfen, auch wenn sich Online-Schnäppchenjagt auf Kundenseite durchgesetzt hat.

 

Hans-Jürgen Even

Anzeige

Die letzten Beiträge

Personal

Für Angestellte ist sie immer ein schmaler Grat zwischen Traum und Alptraum: die Verhandlung um eine Gehaltserhöhung. Hat ein Angestellter den Beschluss gefasst, mit...

News

Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kölner Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden...

News

Der akute Mangel an Fachkräften kann die Energiewende und die Verfolgung der Klimaschutzziele gefährden. Der Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen verzeichnet einen Rekord an offenen Stellen....

News

Viele wollen sich etwas leisten – und das Klima schützen. Im Spannungsfeld dieses scheinbaren Dilemmas operiert der florierende Onlinehandel in Europa. Denn 60 Prozent...

News

Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die Energiesysteme digitalisiert werden – daran haben die TH Köln und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) von 2017...

Life & Balance

 Die Vorbereitungen für Kölns neues Jüdische-Musik-Festival vom 4. August bis 11. August 2022 laufen auf Hochtouren. SHALOM-MUSIK.KOELN heißt das neue Festival, das künftig jüdische...

Beliebte Beiträge

News

Svea Solar ist in den letzten Jahren zu einem der größten Solarenergieunternehmen Europas herangewachsen. In diesem Jahr konnte das schwedische Unternehmen zwei weitere Investoren...

News

Wie kann die Kölner Wirtschaft während der Pandemie bestmöglich beraten und unterstützt werden? Um auch ohne persönlichen Kontakt weiterhin Unternehmen, Startups und Selbstständigen zur...

News

Seit 15 Jahren unterstützt das Mediengründerzentrum NRW junge Medienunternehmer:innen dabei, ihre kreativen Visionen in tragfähige Geschäftsmodelle umzusetzen. Mit einem Stipendium, mit branchenspezifischem Know-How und...

Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt Mitte September fand die erste Teilöffnung des neuen Rose-Stores am Kaiser-Wilhelm-Ring in der Kölner Innenstadt statt

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Zufriedenheit, Vertrauen und ein guter Service sind für Kundinnen und Kunden die wichtigsten Kriterien bei der Wahl einer Autowerkstatt. Insgesamt ist die Zufriedenheit mit...

News

Zugangsbeschränkungen am Eingang, Abstandsmarkierungen am Boden, Warnschilder allenthalben – an dieses Bild haben sich Millionen Kunden im stationären Handel inzwischen gewöhnt. Viele finden es...

News

Vertrieb ist kein Ein-Mann-Job, macht Business-Stratege und Vertriebsprofi Philip Semmelroth deutlich. Im Rahmen eines XING-Expertendialoges in Köln stand der Leverkusener Unternehmer und Redner den...

News

Im Februar 2019 gestartet, kann die App auskunft.de bereits sichtbare Erfolge vorweisen und Suchern aussagekräftige Informationen zur Verfügung stellen, die helfen, den richtigen Anbieter...

News

SPARWELT GmbH hat vor kurzem ein neues, eigenständiges Produkt gelauncht: "ShopMate" vermarktet die Bestellbestätigungsseite von teilnehmenden Partnershops gewinnbringend. Damit positioniert sich der Affiliate-Publisher mit...

Interviews

Das Unternehmer-Ehepaar Ruth und Stefan Heer übernahm Ende 2018 als neue Partner den Standort Köln von Dahler & Company. Der Premiumimmobilien-Dienstleister wurde gerade vom...

Interviews

Im stationären Handel löst der Begriff Digitalisierung häufig Zukunftsängste aus. Immer mehr Kunden shoppen per Smartphone und immer mehr Ladenbesitzer klagen über Umsatzeinbußen. Doch...

Interviews

Im heutigen Interview beantwortet Ralf Linden, Managing Director of Sales & Marketing bei der UNIVERSUM Group, Fragen rund um das Thema Künstliche Intelligenz in...

Anzeige