Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

L-Mode inspiriert von Miuccia Prada

Köln hat eine neue Bereicherung in der Damen-Modeszene. Individuelles Outfit – un po come Miu Miu – steht auf dem Programm. Ob Business-Dress, Abendkleid oder Straßenkostüm – jedes Teil wird exklusiv entworfen, designed und verarbeitet. Kreation und Schnittkunst stammen von Mode-Designerin Gabriele Koch. Business-on.de besuchte sie in ihrem Atelier.

Köln hat eine neue Bereicherung in der Damen-Modeszene. Individuelles Outfit – un po come Miu Miu - steht auf dem Programm. Ob Business-Dress, Abendkleid oder Straßenkostüm - jedes Teil wird exklusiv entworfen, designed und verarbeitet. Kreation und Schnittkunst stammen von Mode-Designerin Gabriele Koch. Business-on.de besuchte sie in ihrem Atelier.

Die Mode-Designerin Gabriele Koch, 43, studierte an der Modeschule Düsseldorf, Schloss Eller. Bei „Mr. Igedo“, Manfred Kronen, entwarf sie kreative Kollektionen, u.a. für P&C. Ihr künstlerisches Können bewies sie mit Mode-Illustrationen und Kostümbildern für das moderne Tanz-Theather. Nach der Kinderpause startet sie nun neu durch mit einem eigenen Atelier in Köln.

business-on.de: Frau Koch, Sie haben sich große Ziele mit hohem Anspruch gesetzt. Auf welche Zielgruppe „Frau“ sind Sie spezialisiert?

Gabriele Koch:An erster Stelle steht natürlich das Ziel, alle meine Kundinnen mit einem für sie perfekten Outfit glücklich zu machen. Die Frauen, die zu mir kommen, haben ganz unterschiedliche Wünsche. Sie suchen individuelle Beratung. Sie möchten Ihren ganz persönlichen Stil, der nicht Konfektionsware heißt, realisieren. Designer-Kollektionen, ob von Gucci, Armani, Pierre Cardin, etc., sind zwar extravagant aber eben keine Unikate und, was für meine Kundinnen gravierender ist, als durchgängiges Outfit meist nicht bezahlbar. Dann sind da die Frauen, deren Beruf oder deren gesellschaftliche Verpflichtungen ein unverwechselbares Erscheinungsbild erfordern. Oft sind es auch unglücklich verteilte Körperproportionen bzw. Figurprobleme, die das Angebot von der Stange nicht lösen kann.

business-on.de: Welches Angebot kann „Frau“ von Gabriele Koch erwarten?

Gabriele Koch: Ganz profan gesagt: ich biete meinen Kundinnen solides, gelerntes Schneiderhandwerk bzw. Couture. Aber – und das unterscheidet mich von der Schneiderin – inklusive der Beratung in Sachen Stil – z.B. sportlich, elegant, streng oder extravagant -, in Sachen Design – z.B. Farbtöne, Stoffqualitäten und Accessoires -, oder als Stylecoach und Personal Shopper. Wichtig ist mir, dass meine Arbeit im Gegensatz zu Haute Couture oder Designer-Kollektionen der großen Modehäuser bezahlbar ist – aber Qualität und Schnitt dem gleichen Anspruch genügen.

business-on.de: Ist das Angebot von Gabriele Koch auch für Business-Ladies interessant?

Gabriele Koch: Auf jeden Fall. Vor allem, wenn die Zeit fehlt, durch mehrere Boutiquen zu laufen, um sich die Office-adäquate Garderobe zusammen zu stellen. Aus meiner Erfahrung ist es die einfache Kombinierbarkeit, die für diese Kundengruppe von höchstem Interesse ist. Und dafür ist mein Atelier natürlich die Top-Adresse. Außerdem bin ich auch am Wochenende und in den Abendstunden für sie da.

business-on.de: Können Sie für unsere Leser und Leserinnen ein Beispiel für die Garderobe aus einem Guss machen? Vor allem auch, was Busniess-Frau dafür berappen muss?

Gabriele Koch: Sehr gern. Eine Kundin ist Frau Gabriele B., die am Bayer-Forschungszentrum beschäftigt ist. Sie ist sehr groß, so dass es bei Konfektionsware immer wieder zu Problemen mit Hosen- und Ärmel-Längen führte. Hinzu kommt, dass sie einen sehr ausgefallenen Geschmack hat, der sich mit Konfektionsware nicht so ohne weiteres realisieren läßt. Für den Job habe ich ihr kürzlich zwei Hosen, zwei Röcke und zwei Blaser aus Wolle mit Cashmere maßgefertigt – alle Teile bestens miteinander kombinierbar. Das kostete meine Kundin mit Schnitt und Stoff insgesamt 2.000 Euro.

business-on.de: Als Vorbild für Ihr Design-Verständnis nannten Sie die Miu Miu-Kollektion aus dem Hause Prada. Kann man sagen, dass dieser Stil für Ihr Atelier prägend ist?

Gabriele Koch: Nein, natürlich nicht. Ich persönlich mag zwar diesen Stil, genau so wie beispielsweise die Wunderkind-Couture von Wolfgang Joop. Aber ich bin in keinster Weise darauf festgelegt. Ich richte mich beim Design ganz nach den individuellen Wünschen meiner Kundinnen und freue mich, wenn sie mein Atelier mit strahlendem Gesicht verlassen – und wiederkommen. Oder ich sie bei einem Event in „meinem“ Outfit treffe.

Danke für das Interview. business-on.de wünscht Ihnen viel Erfolg.

 

Karin Bäck

Anzeige

Die letzten Beiträge

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung baut ihre Services für Einzelhandel und Gastronomie in Innenstadt und Veedeln aus. Das stadtweite Netzwerk soll eine enge Abstimmung sicherstellen und...

News

Köln vor 90 Jahren: Der ambitionierte Oberbürgermeister Konrad Adenauer hat in seiner Amtszeit bereits einige Großprojekte vorangetrieben. Die Messehallen sind gebaut, die Universität neu...

Seminare & Weiterbildungen

Virtuelle Seminare, E-Learning, Online-Prüfungen: Wissen wird an Hochschulen immer häufiger digital und multimedial vermittelt. Das Tempo der Veränderung ist hoch. Ein neues Projekt möchte...

News

„Gin de Cologne" aus der Kölner Gin Manufaktur wird mit internationalen Gold-Medaillen prämiert +++ Nach zwei Auszeichnungen im vergangenen Jahr wurde „Gin de Cologne"...

Anzeige
Send this to a friend