Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

Gamer aufgepasst: Let`s Play-Videos verletzen Urheberrecht – das ist zu beachten!

Let`s Play-Videos boomen und erfreuen sich gerade bei Jugendlichen immer größerer Beliebtheit. Doch was verbirgt sich genau hinter diesem Game-Trend, bei dem moderierte Spielevideos im Netz verbreitet werden und welche Rechtsprobleme sind damit verbunden?

Let`s Play-Videos boomen und erfreuen sich gerade bei Jugendlichen immer größerer Beliebtheit. Doch was verbirgt sich genau hinter diesem Game-Trend, bei dem moderierte Spielevideos im Netz verbreitet werden und welche Rechtsprobleme sind damit verbunden?

Die Idee hinter Let`s Play ist simpel: Fans von Computer- und Videogames spielen diese, filmen das Spielgeschehen auf dem Bildschirm und kommentieren es gleichzeitig live, ähnlich wie ein Reporter. Die so produzierten Videoclips von einzelnen Szenen oder ganzen Durchläufen der Spiele werden anschließend bei Video-Portalen wie Youtube eingestellt. So kann eine riesige Gemeinde von Game-Fans an dem Spielerlebnis teilhaben und erhält Einblick in die vorgestellten Computerspiele.

Einige Let`s Player veröffentlichen fast tägliche neue Videos der unterschiedlichsten Spiele und sind mittlerweile regelrechte Stars in der Szene. Auch deshalb gibt es immer mehr Hobby-Gamer, die dem nacheifern und ihre eigenen Let`s Play-Videos online stellen wollen.

Wer dabei allerdings nicht aufpasst kann leicht die Rechte der Spielehersteller verletzen. Die drohenden juristischen Konsequenzen können den Let´s Play-Spaß dann schnell verhageln. Ob Let`s Play überhaupt erlaubt ist und was es zu beachten gilt – hier die wichtigsten Fragen und Antworten:

Verletzen Let`s Play-Videos das Urheberrecht der Spielehersteller?

Grundsätzlich ja. Denn zumindest Teile der Computer- und Videospiele sind als persönliche geistige Schöpfungen zu werten und deshalb nach dem Urheberrechtsgesetz (UrhG) geschützt. Zwar gilt das nicht für die bloße Spielidee. Schutzfähig ist aber ihre Ausgestaltung in Form des jeweiligen Spiels, beispielsweise durch die visuelle Darstellung der Szenen oder das umgesetzte Spielgeschehen. Jedenfalls sind Einzelbestandteile wie die Spielfiguren oder Grafiken von diesem gesetzlichen Schutz umfasst.

Dass der Let`s Player durch seine Aktionen die gefilmten Spielszenen erzeugt und damit unter Umständen selbst einen urheberrechtlich geschützten Film anfertigt, ändert daran nichts. Im Vordergrund des Videos steht nämlich das darin gezeigte Computerspiel.

Wird nun ein solcher Videoclip bei Youtube öffentlich zugänglich gemacht, verletzt dies die Urheberrechte des Spieleherstellers. Nur mit dessen Einwilligung sind online gestellte Let`s Play-Videos legal. Weil es daran in der Regel fehlt, ist der Spielehersteller berechtigt, den uploadenden Let`s Player abzumahnen. Dieser muss die Online-Veröffentlichung dann unterlassen und gegebenenfalls Schadensersatz zahlen.

Warum sind im Netz trotzdem so viele Let`s Play-Videos zu finden?

Obwohl Let`s Plays also Herstellerrechte verletzen, sind auf Portalen wie Youtube trotzdem viele dieser Clips zu finden. Grund dafür ist, dass die meisten Spielehersteller Let´s Play-Veröffentlichungen tolerieren. Ohne dazu verpflichtet zu sein, verzichten sie also auf ein rechtliches Vorgehen. Denn der neue Trend präsentiert ihre Spiele gezielt und vor allem kostenlos einem breiten Publikum. Im Ergebnis stellt das eine äußerst wirksame Werbung für ihre Produkte dar.

Allein auf die Kulanz der Hersteller sollten sich Let`s Player bei ihren Vorhaben aber nicht verlassen. Mit rechtlich verbindlichen Aussagen zu Let`s Play halten sich viele Spielehersteller nämlich oft zurück. Bei Neuerscheinungen oder sogenannten Preview-Versionen ergreifen manche Hersteller sogar Gegenmaßnahmen und lassen beispielsweise die entsprechenden Videos auf Youtube sperren. Die rechtliche Situation ist insgesamt unsicher.

Im Zweifel sollten Interessierte mit entsprechenden Plänen daher direkt den Hersteller kontaktieren und seine Erlaubnis einholen, das jeweilige Spiel für Let`s Play verwenden zu dürfen.

Welche Regeln sind bei Let`s Play-Veröffentlichungen beachten?

Auch wenn Hersteller Let`s Play grundsätzlich tolerieren, so erwarten sie – oft stillschweigend – die Einhaltung bestimmter Regeln. Auf unsachliche oder übermäßige Kritik an den vorgeführten Computer- und Videospielen etwa sollten Video-Macher verzichten. Denn bei negativer Publicity für ihre Produkte können Hersteller zum Beispiel für künftige Clips ihre Einwilligung verweigern.

Vor allem aber dulden viele Spielefirmen keine kommerziellen Let`s Plays. Verdienen Clip-Macher mit ihren Videos von den Herstellerprodukten Geld, etwa durch Werbeeinblendungen bei Youtube-Partnerprogrammen, kann Ärger drohen. Wer dies dennoch plant, sollte unbedingt die ausdrückliche Erlaubnis des Spieleherstellers einholen, bevor er seine Let`s Play-Clips ins Netz stellt – dann steht einem ungebremsten Spielespaß jedenfalls nichts mehr im Wege!

 

Christian Solmecke

Anzeige

Die letzten Beiträge

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Im Spätsommer 2021 sollen die ersten europäischen Praxistests mit dem neuen E-Transit – der vollelektrischen Version des Ford Transit – beginnen. Dazu werden derzeit...

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Die Gamescom 2020 öffnet vom 27. bis 30. August virtuell ihre Tore. Europas größte Messe für Computerspiele findet aufgrund der Corona-Situation ausschließlich im Internet...

News

Pfand-Berge aus Plastik: In Köln könnten pro Jahr rund 106 Millionen Einwegflaschen allein bei Mineralwasser und Erfrischungsgetränken eingespart werden – wenn Hersteller und Handel...

Interviews

Im stationären Handel löst der Begriff Digitalisierung häufig Zukunftsängste aus. Immer mehr Kunden shoppen per Smartphone und immer mehr Ladenbesitzer klagen über Umsatzeinbußen. Doch...

Finanzen

Der Kölner Finanzprofi und Netzwerker, Martin Müller, bringt das zusammen, was zusammengehört: Personen, die sich für Finanz- und Versicherungsthemen interessieren und Finanzprofis, die ihre...

Bizz Tipps

Wer eine schlechte Erfahrung mit einem Dienstleister gemacht hat, wird sehr schnell Wege finden, diese in Bewertungsportalen, bei Google und bei Facebook kundzutun. Wer...

Aktuell

1991 wurde die JPP MEDIEN GmbH in Köln von Jörg Pelzer gegründet. In diesem Jahr feiert das Unternehmen, das sich auf die Produktion von...

News

„Frauen, die Karriere machen wollen, sollten öfter die Rampensau abgeben.“ Mit diesem saloppen Rat schockte Elisabeth Slapio, Geschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer zu Köln,...

News

Die 195 teilnehmenden Länder des Pariser Klimagipfels haben sich auf ein Abkommen geeinigt, das die Erderwärmung eindämmen soll. Wasserstoff als Energiespeicher und -träger ist...

Anzeige
Send this to a friend