Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Gewinn und Moral auf einen Nenner bringen

Negative Unternehmensmeldungen scheint es zuhauf zu geben. Auf dem Weg zum maximalen Gewinn unterwandern Korruption, Preisabsprachen und Skandale die Moral. Eine neue Studie zeigt, dass zwei Drittel der befragten Unternehmen ethisch korrekt handeln.

Negative Unternehmensmeldungen scheint es zuhauf zu geben. Auf dem Weg zum maximalen Gewinn unterwandern Korruption, Preisabsprachen und Skandale die Moral. Eine neue Studie zeigt, dass zwei Drittel der befragten Unternehmen ethisch korrekt handeln.

„Mann beißt Hund!“ – diese Meldung schafft es auf die Titelseite, nach der umgekehrten Variante kräht kein Hahn. Ähnlich verhält es sich, wenn Unternehmensmeldungen über den Ticker laufen. Korruption, Preisabsprachen oder Öko- und Lebensmittelskandale – die Negativmeldungen machen die Schlagzeilen. Viele positive Nachrichten hingegen, die untermauern, dass die Mehrheit der Firmen den ethischen Anforderungen der Gesellschaft durchaus folgt und verantwortungsvoll handeln, verschwinden im kleinen Newsblock – wenn sie denn überhaupt Erwähnung finden.

Gewinn und Moral stehen sich gegenüber wie zwei Cowboys im Duell auf der staubigen Hauptstraße von Dodge City. Wie kann der Konflikt gelöst werden, und welche Lösungen bietet hier die Unternehmensethik? Diesen Fragen nimmt sich eine jetzt vorgelegte Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) an. Danach tragen Unternehmen im Rahmen der marktwirtschaftlichen Ordnung auch Verantwortung für gesellschaftliche Anliegen. Im Gegenzug räumt ihnen die Gesellschaft das Recht zu unternehmerischem Handeln ein.

Fakt ist: zwischen den Eigeninteressen der Unternehmen und den moralischen Ansprüchen der Gesellschaft klafft oftmals eine Riesenlücke. Hier sind die Unternehmen aufgerufen, innovative und win-win-orientierte Lösungen zu finden. Das tun aber bereits zwei Drittel der Unternehmen, die im Rahmen der Studie des IW befragt wurden. Sie zeigen vorbildliches Engagement und unterstützen Kunst und Kultur, soziale Projekte, Sport oder Bildung.

Die IW-Forscher sehen ein von den Firmen glaubwürdig und konsequent angewandtes Wertemanagement, um den Spagat zwischen Gewinn und Moral zu schaffen. Dieses Wertemanagement sollte Chefsache und systematisch im Unternehmen verankert sein. „Reine Willenserklärungen, die nicht umgesetzt werden, entwickeln sich im Zweifel zum Bumerang“, warnen die IW-Forscher.

 

Florian Weis

Anzeige

Die letzten Beiträge

Unternehmen

Der Markt für Außenwerbung in Deutschland schien lange Zeit zwischen den Größen Ströer und Wall aufgeteilt zu sein. Als die drei jungen Gründer Vincent...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

News

Schon im Jahr 2020 hat der DEVK-Vorstand angekündigt, Versicherten einen Teil ihrer Beiträge zurückzuzahlen, wenn die Schadenentwicklung dies möglich macht. Der Kölner Versicherer hält...

Beliebte Beiträge

News

Die Corona-Pandemie verursacht weiterhin starke Einschränkungen – speziell im Einzelhandel, der Gastronomie und bei Dienstleistern. Allerdings besitzt die Kölner Innenstadt eine robuste Basis, um...

News

„Dass der Lockdown verlängert wird, war angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen schon zu befürchten“, sagt Frank Hemig, stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Köln. „Angesichts der...

News

In zentraler Lage im ehemaligen Opel Autohaus Bässgen, Frankfurter Straße in Siegburg, eröffnete die Medicare ein COVID-Testzentrum, um nun auch im Raum Siegburg für...

News

Die Digitalberatung und -agentur nexum AG erweitert ihren Vorstand. Dirk Steinmetz ist seit dem 01.11.2020 als Chief Financial Officer (CFO) für den Bereich Finance...

Startups

Das Kölner bio-vegane Restaurant Bunte Burger gewinnt den zum zweiten Mal ausgelobten METRO Preis für nachhaltige Gastronomie. Das konsequent grüne Konzept des fleischlosen Burger...

News

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung baut ihre Services für Einzelhandel und Gastronomie in Innenstadt und Veedeln aus. Das stadtweite Netzwerk soll eine enge Abstimmung sicherstellen und...

Weitere Beiträge

Unternehmen

Der Markt für Außenwerbung in Deutschland schien lange Zeit zwischen den Größen Ströer und Wall aufgeteilt zu sein. Als die drei jungen Gründer Vincent...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

News

Schon im Jahr 2020 hat der DEVK-Vorstand angekündigt, Versicherten einen Teil ihrer Beiträge zurückzuzahlen, wenn die Schadenentwicklung dies möglich macht. Der Kölner Versicherer hält...

News

Keine Kamelle, keine Bützje, kein großes Zosamme sin. Aber der Kölner Karneval steht trotzdem nicht still: An Weiberfastnacht, 11. Februar, findet in der Kölner...

News

Die Corona-Pandemie verursacht weiterhin starke Einschränkungen – speziell im Einzelhandel, der Gastronomie und bei Dienstleistern. Allerdings besitzt die Kölner Innenstadt eine robuste Basis, um...

News

Die Wirtschaft in der Region der IHK Köln befindet sich in der Rezession, das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage. Vom 30.11.2020 bis zum...

News

„Dass der Lockdown verlängert wird, war angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen schon zu befürchten“, sagt Frank Hemig, stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Köln. „Angesichts der...

Anzeige
Send this to a friend