Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

LSG Bayern: Krankenkassen sind zur Kostenübernahme für Medikamente im „Off-Label-Use“ verpflichtet

Das Landessozialgericht Bayern entschied mit Beschluss vom 08.04.2013 (L 5 KR 102/13 B ER), dass gesetzliche Krankenkassen verpflichtet sind, die Kosten für eine Avastin-Therapie zu übernehmen, sofern herkömmliche Maßnahmen keine erfolgreiche Behandlung in Aussicht stellen.

Das Landessozialgericht Bayern entschied mit Beschluss vom 08.04.2013 (L 5 KR 102/13 B ER), dass gesetzliche Krankenkassen verpflichtet sind, die Kosten für eine Avastin-Therapie zu übernehmen, sofern herkömmliche Maßnahmen keine erfolgreiche Behandlung in Aussicht stellen.

Zum Sachverhalt

Das Leben des Klägers, der an einem bösartigen hirneigenen Tumor erkrankt war, war akut bedroht. Übliche Maßnahmen wie radiologische, chemotherapeutische und operative Eingriffe halfen dem Krebsleidenden nicht. Die letzte Chance den tödlichen Verlauf der Erkrankung zu stoppen oder zumindest hinauszuzögern sahen die behandelnden Ärzte in einer Avastin-Therapie, einem Mittel gegen Krebs. Problematisch war in diesem Zusammenhang, dass Avastin für diese konkrete Krebsbehandlung nicht zugelassen ist.

Daher lehnte die zuständige Krankenkasse die Übernahme der Therapie unter Berufung auf eine Einschätzung des Medizinischen Dienstes (MDK) ab.

Die Entscheidung

Das Landessozialgericht Bayern verpflichtete die Beklagte im Eilverfahren zur Kostenfreistellung.

Der Gesundheitszustand des Klägers und die damit einhergehende Dringlichkeit verbiete es, den Kläger auf ein langwieriges Verfahren mit Sachverständigengutachten und Beweiserhebung zu verweisen. Demnach seien im Eilverfahren die Rechtsgüter des Patienten mit denen der Krankenkasse gegeneinander abzuwägen. Hier wird der grundgesetzlich verankerte Schutz von Leben und körperlicher Unversehrtheit des Klägers und die Interessen aller Beitragszahler keine Kosten für aussichtslose Behandlungen zu tragen gegenübergestellt. Das LSG Bayern vertrat im konkreten Fall die Auffassung, dass die zugelassenen Methoden der medizinischen Wissenschaft als erfolglos ausgeschöpft anzusehen sei und nach ärztlicher Einschätzung die Avastin-Therapie, als nicht zugelassene Methode, als erfolgreich einzuschätzen sei.

Folglich überwiege das Rechtsgut des erkrankten Klägers auf Leben. Das finanzielle Interesse der Beitragszahler einer möglicherweise dennoch nicht erfolgreichen Therapie habe dahinter zurückzustehen.

Fazit

Sollten die herkömmlichen medizinischen Maßnahmen keine Aussicht auf eine erfolgreiche Behandlung bieten und ist zudem nach ärztlicher, wissenschaftlich fundierter Kenntnis ein alternatives neues Verfahren aussichtsreich, sind die Krankenkassen verpflichtet, die notwendigen Kosten für dieses Verfahren zu übernehmen.

 

Agnieszka Slusarczyk

Anzeige

Die letzten Beiträge

News

Hinter der Plattform Spieleaffe.de steckt die Ströer Media Brands GmbH aus Berlin mit gültigem Handelsregistereintrag sowie Umsatzsteuerident- und Steuernummer. Kiba und Kumba (so heißen...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Was als einsames Telefonieren im Kinderzimmer in Ostfriesland begann, entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen: Die Firma Sparhandy hat sich in den letzten...

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

News

Hunger auf Schokolade & Co. in der Pandemie gestiegen: In Köln wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 36.300 Tonnen Süßwaren gegessen – davon...

Startups

Die erste selbst verdiente Million ist der größte Traum vieler Unternehmer. Während sich einige zeit ihres Lebens vergeblich darum bemühen, schaffen es andere schon...

Beliebte Beiträge

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

News

Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin Franziska Giffey als...

News

Je höher umso besser. Wer auf Seite eins bei Google gerankt ist, der hat in puncto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) alles richtig gemacht....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

News

Für gesetzlich Versicherte kann sich ein Krankenkassenvergleich auszahlen. Denn: Trotz insgesamt guter Noten gibt es Unterschiede bei Kosten, Leistungen und Service. Zu dem Ergebnis...

IT & Telekommunikation

Was sind aktuell die größten IT-Sicherheitsbedrohungen für Unternehmen? Ransomware? Spionagetrojaner? Hacker im Allgemeinen? Nein, die größte Schwachstelle ist weiterhin der Faktor Mensch. Viele Angriffe...

News

Der Köln Bonn Airport ist gestern im Rahmen des Projektes ÖKOPROFIT als „ÖKOPROFIT Betrieb Köln 2016“ ausgezeichnet worden. Flughafen-Chef Michael Garvens nahm die Auszeichnung...

Startups

Wer vom Business mit Bausteinen spricht, der meint eine schlanke Firmenstruktur, die Kosten durch professionelle Auslagerung spart. Um zu verstehen, wie das funktioniert, müssen...

Lokale Wirtschaft

Die nächste wirtschaftliche Krise kommt bestimmt. Wann, wie stark und wodurch verursacht weiß noch niemand. Es muss auch noch niemand wissen. Was aber jeder...

Recht & Steuern

Spätestens als sich die Lebkuchen wieder in die Supermarktregale geschlichen haben, war klar – die winterliche Jahreszeit steht bevor. Neben dem Duft gebrannter Mandeln...

News

Für weitere drei Jahre bleibt der Kölner KVB-Vorstandschef Jürgen Fenske Präsident des Verbandes deutscher Verkehrsunternehmen. Auf der gestrigen Versammlung des VDV wählten ihn die...

News

Der Sommer schlägt mit seiner ganzen Kraft zu und deutsche Büros werden zu Saunas. Doch wie ist das eigentlich? Muss man überhaupt arbeiten, wenn...

Anzeige
Send this to a friend