Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Fachkräftesicherung durch Employer Branding: Wie man sein Unternehmen zu einer starken Marke macht

Welche Werte vertritt unser Unternehmen und wo unterscheidet es sich besonders von anderen? Was können wir unseren Mitarbeitern und Bewer-bern konkret bieten? Welches Image hat unser Unternehmen?

WFL

Immer mehr Betriebe stellen sich diesen und ähnlichen Fragen, um geeignete Fachkräfte zu finden und zu binden. Seit Mitte der 1990er Jahre kennzeichnet der Begriff „Employer Branding“ den Aufbau und die Pflege von Unternehmen als Arbeitgebermarke. Was genau hinter dem Begriff steckt und wie man erfolgreich eine solche Marke aufbaut, erfuhren die rund 60 Gäste am Don-nerstagabend (18. Juni 2015) beim Mittelstandsdialog Plus von Wirtschaftsförderung Leverkusen und der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach, diesmal beim Leverkusener Automobil-Zulieferer Carcoustics.

Um im Rennen um die besten Talente mit den Großen bestehen und Fachkräfte halten zu können, ist es gerade für kleine und mittelständische Unternehmen wichtig, als starke Marke aufzutreten und sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Zuzana Blazek, Expertin für Employer Branding vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln, erklärt anschaulich den Wandel: „Früher bewarben sich die Mitarbeiter bei den Unternehmen. Zukünftig sind es die Firmen, die sich bei den benötigten Mitarbeitern bewerben werden. Angesichts der zukünftigen Herausforderungen stellt sich nicht die Frage, ob‘ der Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke notwendig ist – es geht lediglich um das ,Wie‘.“ Es gelte, im Rahmen von Employer Branding den Fokus auch nach innen auf die eigenen Mitarbeiter zu richten, denn sie seien die glaubwürdigsten Markenbotschafter. Zudem sei Employer Branding eine strategische Aufgabe und daher spiele besonders die Geschäftsführung in diesem Prozess eine wichtige Rolle. „Im Rahmen von Employer Branding geht es auch darum, seine Rekrutierungsstrategie zu hinterfragen und hier offen zu sein für Veränderungen – auch wenn diese manchmal schwer fallen.“

Nina Mohammadi und Thomas Sundermann von Carcoustics zeigten im Anschluss an den Impulsvortrag, wie der Leverkusener Automobilzulieferer die eigene Arbeitgebermarken-Kampagne erfolgreich umgesetzt hat. Was ist das Besondere an Carcoustics? Was macht uns attraktiv für die guten Talente und Mitarbeiter? Mit welchen Maßnahmen können wir die Wahrnehmung als Top Arbeitgeber in der Öffentlichkeit und somit das Arbeitgeber-Image steigern? Diese und weitere Fragen hat sich der Automobil-Zulieferer aus Leverkusen am Anfang der Employer Branding-Kampagne gestellt. Um ein attraktives, glaubwürdiges und unverwechselbares Bild eines kompetenten Arbeitgebers nach innen und außen zu vermitteln, setzte Carcoustics bei der Umsetzung der Kampagne auf die eigene Belegschaft als glaubwürdige Multiplikatoren. „In technischen und Ingenieurberufen ist der ,war for talent‘ schon lange entbrannt. Carcoustics hat kreativ auf die Situation reagiert und setzt bei seiner aktuellen Employer Branding-Kampagne auf eigene motivierte Mitarbeiter, die in einer vielfältigen Arbeitsumgebung spannend inszeniert, mit authentischen Aussagen dargestellt sind – in Print und digitalen Medien. Die Botschaft lautet: Werden Sie Teil unserer Zukunft! Denn in den kommenden Jahren bieten wir viele neue Stellen über die ganze Bandbreite unseres Fachportfolios – vom Auszubildenden bis zum Ingenieur oder auch Geschäftsführer“, erläutert Thomas Sundermann, Personalleiter von Carcoustics.

Das Thema Employer Branding ist auch bei der Agentur für Arbeit, die den Mittelstandsdialog Plus mit ausrichtete, in den Fokus gerückt, wie Stefan Krause, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach, erläutert. „Die Bundesagentur für Arbeit ist natürlich – wie alle Unternehmen – auf Fachkräfte in ihren Reihen angewiesen. Employer Branding ist daher auch bei uns ein wichtiges Thema. Die BA als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren, der durchaus mit den Wirtschaftsunternehmen mithalten kann, ist die Aufgabe, die sich uns stellt und der wir uns stellen. Daher sucht die Bundesagentur für Arbeit auf vielfältigen Wegen nach Mitarbeiter/innen. Online, auf Messen und Börsen oder auch über Xing. Auch wir nutzen alle Möglichkeiten, die BA als den attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren, der sie ist.“

„Eine gute Außendarstellung und ein positives Image werden gerade für kleine und mittelständische Unternehmen immer wichtiger, um Fachkräfte zu finden und dauerhaft an das Unternehmen zu binden“, erklärt WfL-Geschäftsführer Dr. Frank Obermaier. „Umso wichtiger ist es, die Wirtschaftsakteure mit Veranstaltungen wie den Mittelstandsdialog zu sensibilisieren und anhand von Praxisbeispielen aufzuzeigen, dass Arbeitgebermarken-Kampagnen auch für kleine Betriebe umsetzbar sind.“

 

Anzeige

Die letzten Beiträge

Interviews

Die Rose Bikes GmbH expandiert weiter. Als nächste Station steht für das Bocholter Unternehmen die Domstadt im Fokus. Die Rheinmetropole wird durch einen 900...

News

Haste mal zwei Euro? Mit zwei Euro kann man im Prinzip nicht mehr viel reißen. In der Kölner City eine Viertelstunde einen Parkplatz im...

News

Sie revolutionierten das Schuhwerk und Laborversuche im All. Auch dafür erhielten Wildling Shoes aus Engelskirchen als Aufsteiger und die yuri GmbH aus Meckenbeuren als...

News

Ford hat die Einrichtung eines einzigartigen kollaborierenden Roboters erfolgreich abgeschlossen. Nach rund einem Jahr Forschung, Entwicklung, Mitarbeiterschulung und Trockenläufen arbeitet der so genannte Kobot,...

Finanzen

Am 01. Juli 2021 um 14 Uhr (UCT+2) wird auf Bitcoin.com ein neuer Exchange gelistet. Dann startet der Handel mit den UnitedCrowd Token (UCT)....

News

Der finnische Lieferdienst Wolt ist ab heute in Köln verfügbar. Damit bekommt die Rheinmetropole einen neuen Anbieter für die Lieferung verschiedener kulinarischer Highlights aus...

Beliebte Beiträge

News

100 % Geschmack. 0 % Fleisch: Mit dem weltweit ersten und einzigen Burger King® Plant-based Restaurant wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Vegetarian Butcher™...

News

Das Kölner Fußballstadion, das bei Heimspielen des 1. FC Köln fast immer ausverkauft ist, fristet momentan ein Schattendasein. Die letzte Bundesligapartie der Geißböcke mit...

News

Ein breites Bündnis aus der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, dem DEHOGA Nordrhein, dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln, der Handwerkskammer zu Köln und der Kreishandwerkerschaft...

News

Seit dem 15. März bietet die Stadt Lohmar ein Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz vor der Jabachhalle an. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können...

News

Der Kölner Social-Media-Profi Martin Müller startet eine eigene Community. Die „Mister Matching Community“ soll kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler vernetzen und Angebote...

News

Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisierung seiner Fahrzeugfertigung in Köln. Das ist das größte Investment, das Ford jemals in Köln getätigt hat....

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Digital Signage

Digital Signage: das innovative Flaggschiff der Werbe- und Informationsbranche

Weitere Beiträge

Unternehmen

Der Discounter Matratzen Concord erschließt im Rahmen seiner Omni-Channel-Strategie einen weiteren Vertriebskanal in Deutschland und Österreich: Ab sofort werden ausgewählte Eigenmarken des Händlers über...

News

Das Porsche Zentrum Bensberg präsentiert sich als innovatives Traditionshaus in unmittelbarer Nähe zur Millionenstadt Köln und will Vorreiter sein. Der moderne Porsche Standort der...

News

Seit nunmehr 15 Jahren ruft das Ford Volunteer Corps im Monat September den so genannten "Global Caring Month" aus. Allerdings sind die Bedingungen für...

News

Corona hat flächendeckend den Weg für das Arbeiten im Homeoffice geebnet. Doch die Akzeptanz dieses Arbeitsmodells bleibt eingeschränkt, wie eine Randstad Studie zeigt.

News

„go digital“ - Wer den Anschluss an die Märkte und den globalisierten Wettbewerb nicht verpassen möchte, dem greift die Politik finanziell unter die Arme.

Unternehmen

Die Digitalberatung und -agentur nexum AG übernimmt die Mehrheit der Anteile der Oramon Development SL. Das Unternehmen mit Büros in Valencia (Hauptsitz) und Amsterdam...

News

Wie sicher ist die Unterstützung beim Jobverlust? Das aktuelle Randstad Arbeitsbarometer zeigt: Die Mehrheit der Deutschen setzt auch auf staatliche Hilfe.

News

Daten sind das neue Gold – aber die IT wird schon sehr bald nicht mehr der Goldgräber sein. Im Rahmen der Digitalisierung ändern sich...

Anzeige
Send this to a friend